Aufstieg macht mich zum Fisch!?

    • MrQNo
      MrQNo
      Gold
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.898
      Folgende Situation:

      FL SH 2/4 auf FullTilt hab ich anscheinend im Griff. Nach den üblichen 10k Händen zur Eingewöhnung schwankt die Winrate je nach Swing zwischen 2 und 6 BB/100. Infolgedessen war der Aufstieg auf 3/6 schnell (zu schnell?) erreicht, wo ich auch auf Titan gespielt habe.

      Hier hats mich förmlich zerrissen. 6k Hände, Abstieg. Ok, die Karten hätten auch ein klein wenig besser sein dürfen, aber wenn ich jetzt auf Varianz, geringe Stichprobe und fehlendes Kartenglück schimpfe, mach ich mir selbst was vor. Ich hab gute Karten bekommen und auch ordentlich getroffen. Was mich eine Menge Geld gekostet hat, waren meine extrem fischigen Moves mit 2nd Pair und schwachen A high. Stellenweise war ich der Ansicht, dass ich meinem Gegner auch bei nem Turnraise gar nichts glauben darf.

      Jetzt bin ich wieder auf 2/4, und ich hab meine alte Winrate wieder. Ich spiele mein A-Game. Als ob's die 3/6-Zeit nie gegeben hätte. Wenns weiter so läuft, bin ich vor Ende des Monats wieder auf 3/6 (BRM: 500 BB). Und eine innere Stimme sagt mir, dass das dann wieder von vorne losgeht, solange ich nicht weiss, was da passiert ist.

      Wie kann das sein? Kein scared money, keine frühen Shots, alles ganz solide, und trotzdem hatte ich anscheinend meinen Verstand beim Aufstieg woanders abgegeben ...
  • 1 Antwort
    • CKone0049
      CKone0049
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 577
      Naja das ist alles was ungenau von dir.
      Hab schon des öfteren session mit 100BB down gemacht in denen ich mir absolut sicher das ich in der situation richtg gespielt hab aber mein gegner halt einfach die bessere hand hatte die zwar denkbar ist aber wenn ich jedes mal direkt am flop davon ausgehe das ich beat bin verlier ich longterm zu viel geld.