fortgeschritten spielzüge auf NL 10?

    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      bin mir nich sicher, aber ich glaub das so sachen wie contibet, preflop raise/SHC mittlerweile selbst auf 10 n alter hut sind.
      zuviele seiten bieten zu vielen menschen das ABC-poker an und sehr, sehr viele halten sich daran. klar findest du noch vollhirnis auf nl5 (die aber süpi lucken), aber bereits eins drüber lebt die welt von tags.
      klar gibts noch leutz die K9 für raise/call wertig halten, aber sie werden weniger.
      die regel iss, das du oop dir deine conti sparen kannst, da villian zwar auch null gehittet hat, dich mit seinem RE aber ausser fassung bringt. NL 10, wohlgemerkrt.

      ich glaub, es gibt nur noch ganz wenige iditen/glükies auf diesem level. (klar, steigt oft genug KT mit ein, aber gibt dir bei K66 (du hst ne 6) keine volle auszahlung mehr, weil er denkt, er hat nen schlechten kicker). - andreseits spielt er check/fold wenn du nur AQ high hast.

      bin mir nich sicher. spätestens ab nl10 sollten reads, etc. schonnmehr in den vordergrund gerückt werden. es gibt einfach zu viele alpha-kinder.
  • 31 Antworten
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Ist NL10 plötzlich tougher als NL50 oder was? Auf einem K66-Board zahlt mich hier quasi jeder K recht gut aus, wenn auch nicht immer gleich nen ganzen Stack - manchmal sogar Dinge wie TT oder so, weil sie den K nicht glauben. Sogar auf NL100 sitzen noch Riesenvolldonks an den Tischen!

      Reads auf NL10... Hehe. Du hast einen typischen Fall von selektiver Wahrnehmung.
    • PaulPanter
      PaulPanter
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2007 Beiträge: 7.972
      es ist zumindest so, dass auf NL10 bei Party extrem viele TAGs rumsitzen, ob von ps.de oder anderne Seiten sei mal dahingestellt.
      Vor allem werktags nachmittags macht es imo kaum noch Spaß zu spielen...
      In diesem Punkt gebe ich OP also durchaus recht, allerdings gibt es immer noch Fische, die einen gut auszahlen, wodurch ich nicht denke, dass man irgendwelche großartigen Moves auspacken muss...
    • jms68
      jms68
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2007 Beiträge: 578
      rein theoretisch iss ja überall jederzeit.

      aber PP is schon europäisch dominiert, kann das sein?

      die grösste donk-dichte is für mich freitag/samstag nacht. da kann man idR gut einsammeln - aber bspw. dienstag morgens is eher ultra-tagy. (obwohl es da ja canadische nacht ist). seltsam.
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Gott sei Dank hab ich dieses toughe Monsterlimit geschlagen und darf jetzt easy NL50 gegen die ganzen Deppen spielen, die auf NL10 keine Chance sehen! =)
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Reads sind immer wichtig. Allerdings denke ich, dass man auf NL10 mit reinem Value-Poker ohne Moves Winning Player sein kann, ebenso wie man dort allein mit Postflop-Kenntnissen gewinnen kann, selbst wenn man seine Karten nicht sehen würde.
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Ich bin sicherlich vom Wissen hier den ganzen Midstake-Spielern unterlegen, aber wann habt ihr das letzte mal NL10 gespielt, dass ihr denkt darüber ne Aussage machen zu können. Ich will jetzt nicht behaupten, dass NL10 total schwer zu schlagen ist, aber ich habe schon das Gefühl, dass es wesentlich schwerer geworden ist als es vielleicht vor 9 Monaten war.
      Auf NL10 auf Party haben 90% der Tische nen Vp$ip von unter 14 % mit vielleicht einer Außnahme am Tisch und da sitzen dann schon maximal 2 SSSS dran.
    • ameisenmann
      ameisenmann
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2007 Beiträge: 2.787
      ich habe mit sss 30k hände auf NL10 gespielt und nur insgesamt 20$ plus gemacht...
      daher dann auf BSS gewechselt und nach 11k händen auf NL5 bin ich auf 90$ plus...

      aus meiner zeit als sssler kann ich sagen, dass es genug fishe auf NL10 gibt, aber nicht so viele wie bei NL5, das ist richtig.
      gegen shorties kann man aber profitabel spielen, wenn man deren range kennt und sie entsprechend AI setzt.

      bin auf jeden fall gespannt, BSS auf NL10 zu spielen
    • basicinstinct
      basicinstinct
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2007 Beiträge: 386
      Original von waxnlovesAces
      Ich bin sicherlich vom Wissen hier den ganzen Midstake-Spielern unterlegen, aber wann habt ihr das letzte mal NL10 gespielt, dass ihr denkt darüber ne Aussage machen zu können. Ich will jetzt nicht behaupten, dass NL10 total schwer zu schlagen ist, aber ich habe schon das Gefühl, dass es wesentlich schwerer geworden ist als es vielleicht vor 9 Monaten war.
      Auf NL10 auf Party haben 90% der Tische nen Vp$ip von unter 14 % mit vielleicht einer Außnahme am Tisch und da sitzen dann schon maximal 2 SSSS dran.
      VPIP von unter 14%...kannste doch easy stealen gegen die...du musst halt nur adapten an deren Spielstil...spielen sie so tight, stealst du halt mehr und kannst gegen Action sicher folden...
    • JayMcCay
      JayMcCay
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 5.642
      Du bist seit 9 Monaten auf NL10? respekt...
    • philwen
      philwen
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 5.601
      Original von Thorsten77
      Reads sind immer wichtig. Allerdings denke ich, dass man auf NL10 mit reinem Value-Poker ohne Moves Winning Player sein kann, ebenso wie man dort allein mit Postflop-Kenntnissen gewinnen kann, selbst wenn man seine Karten nicht sehen würde.
      hat das schonmal jemand vesucht - 20k hände auf NL10 OHNE seine karten anzuschaun?
    • pkalex
      pkalex
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 319
      klingt nach ner interessanten Aktion für einen unserer Diamantstrategen..
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.801
      Wäre doch mal ne Challenge wert. 20k Hands "in the Dark" spielen. Wer hat die BR und Bock auf sowas?^^
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Original von SteveWarris
      Wer hat die BR und Bock auf sowas?^^
      Das schließt sich leider kategorisch selbst aus...
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Original von Thorsten77
      Reads sind immer wichtig. Allerdings denke ich, dass man auf NL10 mit reinem Value-Poker ohne Moves Winning Player sein kann, ebenso wie man dort allein mit Postflop-Kenntnissen gewinnen kann, selbst wenn man seine Karten nicht sehen würde.
      Da wette ich dagegen. Ich glaube nicht, dass dies auf irgendeinem Limit möglich ist. Da bräuchte man schon zu genaue Reads, die man auf den unteren Limit's nicht bekommt.
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Original von Wody
      Original von Thorsten77
      Reads sind immer wichtig. Allerdings denke ich, dass man auf NL10 mit reinem Value-Poker ohne Moves Winning Player sein kann, ebenso wie man dort allein mit Postflop-Kenntnissen gewinnen kann, selbst wenn man seine Karten nicht sehen würde.
      Da wette ich dagegen. Ich glaube nicht, dass dies auf irgendeinem Limit möglich ist. Da bräuchte man schon zu genaue Reads, die man auf den unteren Limit's nicht bekommt.
      Naja... die Macht der Position ist schon nciht zu vernachlässigen... Es gab hier mal nen Link zu nem Video, wo irgend ne Lady mal ein komplettes Turnier blind gespielt hat - und gewann...
    • ElHeisenberg
      ElHeisenberg
      Global
      Dabei seit: 14.04.2007 Beiträge: 7.196
      Original von cybergnom
      Original von Wody
      Original von Thorsten77
      Reads sind immer wichtig. Allerdings denke ich, dass man auf NL10 mit reinem Value-Poker ohne Moves Winning Player sein kann, ebenso wie man dort allein mit Postflop-Kenntnissen gewinnen kann, selbst wenn man seine Karten nicht sehen würde.
      Da wette ich dagegen. Ich glaube nicht, dass dies auf irgendeinem Limit möglich ist. Da bräuchte man schon zu genaue Reads, die man auf den unteren Limit's nicht bekommt.
      Naja... die Macht der Position ist schon nciht zu vernachlässigen... Es gab hier mal nen Link zu nem Video, wo irgend ne Lady mal ein komplettes Turnier blind gespielt hat - und gewann...
      Das war Anette Obrestad, und sie hat ihre Karten ein Mal angeguckt - als sie am FT all in gesetzt wurde. Hammer Leistung, echt!

      Aber diese Aussage von Thorsten77 finde ich sehr interessant. Hast du Lust, das auszuprobieren? :)
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich mach mal ein Video dazu - sicher ist das kein Beleg, unabhängig davon ob die Session im + oder - endet, aber ich bin überzeugt davon, dass man mit Postflop Skills genug non-showdown winnings generieren kann um +EV zu spielen.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Thorsten77
      Ich mach mal ein Video dazu - sicher ist das kein Beleg, unabhängig davon ob die Session im + oder - endet, aber ich bin überzeugt davon, dass man mit Postflop Skills genug non-showdown winnings generieren kann um +EV zu spielen.
      Aber nicht auf NL10 denke ich. Da wird die Fold-Equity nicht reichen.
      Auf NL100 hab ich mir mal für 500 Hände die Karten zugeklebt. Ziemlich genau breakeven. Ist lustig wenn man pusht und tatsächlich mit den Nuts reingestellt hat. :D
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Original von JayMcCay
      Du bist seit 9 Monaten auf NL10? respekt...
      Solltest du damit mich angesprochen haben.... nein bin ich nciht. Habe mich im Juni angemeldet aber nichts gemacht. Hab ende November das Quiz gemacht und 2 Wochen bissl SSS gespielt. Danach Prüfungszeit und spiel jetzt seit 2,5 Wochen ca BSS mit ansätzen einer Strategie.
      Jeden weiteren Kommentar zu deinem "Post" spar ich mir jetzt.
    • 1
    • 2