PS-ler neben Fischen als Gegner

    • FreeRider74
      FreeRider74
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 51
      Hallo!

      Im Forum habe ich schon mal gelesen, dass man sich links von Fischen bzw. loosen Spielern setzen soll, da man da gute Chancen hat diesen zu isolieren.

      Gestern wurde mir aber auch zum ersten Mal bewußt, dass wenn man rechts von PS-lern sitzt dies auch von Vorteil sein kann. Hatte gerade eine Glücksstrehne und Preflop sehr viele raise Karten -> die PS-ler nach mir waren so gut wie nie in der Hand und ich konnte gegen andere nicht so starke Gegner spielen.

      Jetzt Frage ich mich, ob es nicht von Vorteil ist, wenn man rechts von tighten Spielern, die nach SHC vorgehen looser spielen sollte und seine Position um 1-2 Plätze je tighten SHC Spieler nach einem selbst nach vorne rechnen sollte und schaun was da im SHC steht (wenn auch einige Fische am Tisch sind).
      Bsp. Bin auf MP2 und 2 Spieler hinter mir verwenden SHC. Es sind noch keine 2 Spieler vor mir in der Hand -> Bringt es mir dann nicht Vorteile KTs zu raisen. Die tighten Spieler können dann ja kaum mit Karten einsteigen. Statistisch wäre ich wahrscheinlich nicht all zu loose, da ich ja spielbare Karten aber auf der falschen Postion spiele - Falls ein tighter Spieler bis zum River mitgeht bzw. ich so weit mitgehe und meine Karten sieht, besteht eine gute Chance dass es nach dem SHC korrekt ist-> er schätzt mich voraussichtlich auch zukünftig nicht als zu loose ein und ignoriert meine Bets nicht.

      Wie seht Ihr dass? Könnte sich so eine Abweichung vom SHC auszahlen?
  • 5 Antworten
    • blobse
      blobse
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2005 Beiträge: 34
      Klingt schon intressant deine Theorie, ABER.
      Die shc ist auch so ausgelegt das du immer, selbst wenn andere nach shc spielen, das "richtige" machst. klar gibts ausnahmen aber ich würde deine theorie nicht standartisieren.
      Der Flop ist ja nur der Anfang vom spiel am Schluss werden die Toten gezählt.. und ich denke wenn du aggresiver zu spielen kann es sehr schnell in die Hose gehen.
      Grad wenn sie nach shc spielen kannst fast sicher das sie nicht mit trashhänden mitgehen.
    • beastrider
      beastrider
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 225
      Du darfst auch nicht vergessen, dass nicht alle Spieler die bei ps angemeldet sind direkt poker götter sind. gerade im beginner bereich


      /offtoipc
      Original von blobse
      am Schluss werden die Toten gezählt..
      mein Gott ist das brutal.....reden wir hier noch über poker :D
    • FreeRider74
      FreeRider74
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2006 Beiträge: 51
      Original von blobse
      Klingt schon intressant deine Theorie, ABER.
      Die shc ist auch so ausgelegt das du immer, selbst wenn andere nach shc spielen, das "richtige" machst.
      Die shc ist so weit ich das mitbekommen habe für den Micro und Low Limit Bereich -> es werden auch Karten gespielt die normalerweise gegen starke Gegner nicht gespielt werden -> das "richtige" ist auf den durchschnittlichen micro und low limit spieler ausgelegt. Ich halte allerdings die meisten PS-ler nicht für Durchschnitt. Weiters bedarf es grundsätzlich keine Kenntnis der Gegner um mit diesen Karten gewinnbringend spielen zu können. Ich habe aber die Information von den PS-lern hinter mir und sollte dieses Wissen doch irgendwie ausnutzen, oder? Mich würde ja auch andere Theorien interessieren, die für diesen Wissensvorsprung genutzt werden können.

      [quote]Original von blobse
      klar gibts ausnahmen aber ich würde deine theorie nicht standartisieren. [quote]

      Das möchte ich ja auch gar nicht. Ich hoffe auf jemanden, der sich mit Statistik und co. so gut auskennt, dass er mir erklären kann das ist unter diesen Bedingungen ein Equity Vorteil und unter jenen Bedingungen ein Nachteil.

      Original von blobse
      Grad wenn sie nach shc spielen kannst fast sicher das sie nicht mit trashhänden mitgehen.
      Das ist mir schon klar. Es gibt im SHC viele spielbare Hände die man raist oder callt allerdings nur wenn vor einem nicht geraist wird bzw. wenn genügend limper dabei sind. Bei meinem obigen Beispiel würde ein nach SHC spielender PS-ler in Middle und Late Position ja bis auf wenige Hände alle folden wenn ich raise und selbst raisen oder callen wenn ich calle. Ich "erkaufe" mir somit die Position mit der ich ansonsten lt. SHC geraist hätte.

      Original von beastrider
      Du darfst auch nicht vergessen, dass nicht alle Spieler die bei ps angemeldet sind direkt poker götter sind. gerade im beginner bereich
      Ja und genau darum geht es mir ja. Wenn jemand wie wir Anfänger PS-ler immer nach dem SHC vorgehen sind wir berechenbar (Handrange bei einem PS-ler nach mir bei einem Raise von mir kann ziemlich genau berechnet werden, da bleiben nur wenige Karten übrig die Callen und ein paar die raisen). Dieses berechenbare versuche ich noch in meine Aktionen einzubauen. Immerhin kommt es mir so vor als werden es immer mehr PS-ler.
    • approx
      approx
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2005 Beiträge: 1.814
      man möchte immer links von Fischen und rechts von TAGs sitzen, gerade weil man die Fische dann isolieren kann und die Tags selten in der Hand hat. Im FOrtgeschrittenen Forum gibts da nen Artikel zu
    • blobse
      blobse
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2005 Beiträge: 34
      Original von beastrider
      Du darfst auch nicht vergessen, dass nicht alle Spieler die bei ps angemeldet sind direkt poker götter sind. gerade im beginner bereich


      /offtoipc
      Original von blobse
      am Schluss werden die Toten gezählt..
      mein Gott ist das brutal.....reden wir hier noch über poker :D
      Noch nie im Wilden Westen gewesen :) Blonde Bären sind doch Geschmacksache :)
      Ne ist so ne Redewendung bei uns..