Ein River Move muss her!

    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Ich habe oft dieses Problem:
      Ich habe Top Pair, Top Kicker. Und ich mache Druck, am Flop:
      Ich bette, er callt.
      Am turn:
      Ich bette, er callt.

      River:
      ich bette, er raist!


      Nun steh ich vor dem Problem:
      Hat er etwa etwas vernünftiges getroffen? Hatte er am Flop ein Underpair und hat jetzt sein Second Pair getroffen (was wohl das schwerste zu erkennende Problem ist!). Wenn die Möglichkeiten für eine Straße da sind und er raist, ist es ein klarer Fold, oder?
  • 4 Antworten
    • SC4life
      SC4life
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 962
      Ich würde sagen, dass du in dieser Situation der Raise immer callen MUSST! Du kannst doch nicht für eine EINZIGE BigBet den GANZEN Pot aufgeben!


      mfg Riegsche
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Original von Riegsche
      Ich würde sagen, dass du in dieser Situation der Raise immer callen MUSST! Du kannst doch nicht für eine EINZIGE BigBet den GANZEN Pot aufgeben!


      mfg Riegsche
      #2
    • crizon
      crizon
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2006 Beiträge: 634
      Ich überlege mir in der Situation folgendes:

      Welche Hände rechtfertigen die Calls von FLop und Turn?
      Bei nem Riverraise setze ich den Gegner meistens auf nen Draw, der sich materialisiert hat. Wenn das board mir aber recht unwahrscheinlich dafür erscheint, raise ich je nachdem wie ich den Gegner einschätze.

      Falls ein Draw möglich ist, schau ich mir die Pot-Odds an. Wenn ich sagen wir 1 zu 11 kriege, überleg ich mir, ob ich in einer von 11 Fällen vorne liege und calle, wenn ich das glaube.
      Gerade bei recht kleinen Pots folde ich das aber meistens, weil man doch öfters mit nem Pair gegen 2 Pair oder ähnliches hintenliegt.

      Gibt natürlich Ausnahmen: Wenn ich den Gegner als ultraaggresiv ist oder wenn es sehr wahrscheinlich ist, dass der Gegner mich auf nen busted Draw setzt.

      PS: Ich beziehe mich hier auf HU Turn / River.
      PS2: Falls hier Fehler drin sind bitte sagen :)
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      jop. du musst halt schaun wie die odds sind, also wie oft du vorne liegen musst, damit der call richtig ist.
      Dann muss man eben einiges betrachten, um abzuschätzen, ob du wohl oft genug vorne liegst:
      Wie Drawlastig ist das Board/wie viele draws können angekommen sein?
      Wie aggressiv ist der gegner, hat er sowas schon öfter mit schwachen hands gemcht oder ist er eigtl total passiv?
      Welche handrange könnte reasonable sein? (anhand der bisherigen action)


      Zu überlegen, hands calls auf flop und turn gerechtfertig war, halte ich für nicht so gut - viele fische sind ja grade deswegen fische, weil sie ihre draws überbewerten und gegen die odds callen!