Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Rebuy-Guide von FireFox89

    • FireFox89
      FireFox89
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2007 Beiträge: 1.509
      Rebuy-Turniere

      Kenne viele Leute die nicht so wirklich wissen wie man an ein Rebuyturnier herangehen sollte, deswegen habe ich einfach mal einen kleinen Guide geschrieben. Hier wird nicht speziell die perfekte Rebuystrategie vorgestellt, sondern es ich gebe hier eine Überblick über mehrere Strategien für die 1. Stunde eines Rebuyturnieres. (Ich gehe von der stars-struktur aus, also 1,5 starting stack, 1,5 für rebuy und 2k für add-on)

      Generelles zu Rebuy-Turnieren:
      - Wir nehmen immer unser Startrebuy, denn wir geben uns eine Edge gegenüber unserer Gegner und können deshalb unseren stack häufiger verdoppeln als dass wir ihn verlieren
      - Wenn wir broke sind sollten wir ebenfalls ein double rebuy nehmen, siehe Begründung im Punkt drüber
      - Wir nehmen unser Add-On, denn meistens ist es immer so, dass man 2000 chips, anstatt der 1500 starting stacks angeboten bekommt, soll heissen wir bekommen 500 chips mehr, zahlen aber den gleichen Preis wie für den Starting stack
      - Wir openraisen auf 4BB, denn unsere Gegner sind meistens so loose dass sie auch 4BB raises easy callen, wieso also nicht den pot schon ein bisschen grösser machen mit unseren starken Händen
      - Erstrebenswert ist auch immer ein double up innerhalb der 1. Stunde, denn wir geben uns wieder eine Edge über unsere Gegner nach der 1. Stunde, soll heißen wir verdoppeln als unseren Stack zu verlieren und da ist es natürlich schöner 6k zu verdoppeln als nur 3k
      - Ich persönlich verlasse ein Rebuy nie vor der ersten Stunde, wenn man sich auf dem limit nicht wohl fühlt, sollte man sich entweder ein Limit von rebuys setzen oder infach nen rebuy mit einem kleineren Buy in spielen
      - Für 1. und 2. Strategie: Sollten wir unser double up auf 6k haben, können wir einen Gang zurückschalten, wir haben unser Ziel erreicht und wollen den schönen Stack nicht wieder aufs Spiel setzten, nun sehen wir uns nach Situationen um wo wir gegen andere Bigstacks mit spekulativen Hönden und guten implied pod odds spielen können.


      1. Der Tag-Style
      Man spielt eigentlich grötenteils ABC-Poker. Man probiert mit guten Händen seine Chips in die Mitte zu schieben. Wichtig ist es seine Gegner zu beobachten und herauszufinden welche Mitspieler zur Fraktion Gambler angehöhren, gerade gegen solche Gegner suchen wir unsere Konfrontationen. Gröter Vorteil dieser Strategie ist es wohl dass man die Rebuyphase wohl meistens recht "billig" übersteht. Hat aber den Nachteil dass man seltener Action auf gute Hände bekommt und nur selten als Chipleader die erste Stunde verlässt.

      2. Der Lag-Style
      Wie der Name sagt spielen wir loose. Wir raisen viele Hände und callen ne Menge raises mit spekulativen Händen wie T9o, 45s etc., bzw limpen solche Hände. Am Flop werden dann häufig Semibluffs ausgepackt. Vorteil ist, dass man mit guten Händen öfter ausbezahlt wird, man auch mal gut AA slowplayen kann und dann am Flop nen check/raise auspackt und dann häufig auf nen semi bluff gesetzt wird, man erreicht auch häufig das erstrebte double up in der 1. Stunde, generell ist es mit dieser Strategie wahrscheinlicher, dass wir mit einem grösseren Stack aus der Rebuyphase gehen. Nachteil ist, dass man schon mal bis zu 5-6 rebuys einplanen muss.

      3. der Rebuy-Maniac(mein Favorit :) )
      Ziel ist es das Image eines totalen Fisches zu erzeugen. z.B. openpushe ich gerne mal vom BU oder Sb einfach mal Hände wie 92o AI und zeige sie dann allen, oder mache 3-bets mit 73o udn zeige diese Hände alle, man sollte aber Spots wählen wo es nicht ganz so wahrscheinlich ist, dass man gecallt wird. Vorteil ist es dass man einfach fast immer mit den guten Händen preflop AI gehen kann und gut ausbezahl wird, Weiter Vorteil ist es, dass wir häufig als einer der Chipleader herausgehen und das ganze trny lang druck ausüben können. Diese Strategie kann natürlich auch mal ganz gut und gerne 13-14 rebuys kosten (so viel hat es gekostet als ich die 65k gewonnen habe) und trotzdem nur mit 6k chips oder ähnlichem enden.

      Also es liegt an euch(und eurer br) was ihr spielen wollt
      p.S. falls jemand was vermisst einfach schreiben
  • 86 Antworten