Wann "Push Any2" ?

    • Smorpher
      Smorpher
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 498
      Hi,
      hab mir letztens ein paar HoRRor-Videos angeguckt, in denen er erzählt hat, dass er hier "any two pushen kann". Leider bin ich noch nicht ganz dahintergestiegen, WANN das ist. Klar ist das natürlich in folgender Situation:

      an der Bubble SB gegen BB, SB hat 5k chips, BB hat 4k chips, UTG hat noch 1 BB left.. Hier kann der BB eigentlich NICHTS callen, weil UTG in der nächsten Runde nur any2 haben kann und eh bald wahrscheinlich broke ist..
      Das ist mir wie gesagt völlig klar - außer der BB isn Vollfisch, der da auch mit QTo called - , aber wovon hängt das sonst ab?
      Würde mich über ernstgemeinte Antworten sehr freuen :)

      Grüße und danke!
  • 6 Antworten
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Mit so wenigen BB hast Du kaum noch Foldequity. Harrington würde sagen: "Sie sind tief in der roten Zone". Solange man noch nicht in der roten Zone ist, kann man ggf. any2 pushen. Beispiel: 5 BB und Du hast T7 oder so. Dann geht's rein. Wichtig ist, dass vor Dir keiner geraised oder gelimped hat: -> "First In Vigorish"

      Oder meinst Du was ganz anderes? Wie in dem Beispiel, wenn der BB nicht callen "darf". So klar find ich das übrigens nicht. Normalerweise s pielt man auf Sieg und wenn der BB ne gute Hand hat, wird er doch callen.
    • Smorpher
      Smorpher
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 498
      Hey :)
      Hab mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte was anderes ;)
      In meinem Beispiel kann der BB ja nichts callen, weil UTG ja eh mit any2 in der nächsten Hand allin ist und der BB somit mit EGAL was für ner Hand verlieren kann und somit nicht ins Geld kommt.
      Die Frage ist halt, wie ich Spots erkenne, in denen ich als Chipleader (oder als Spieler mit nem dickeren Stack als alle die nach mir kommen) alles pushen kann, weil die Gegner nichts callen "dürfen".
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      Ich würde sagen in genau solchen Situation wenn du CL bist und ein supershorty noch am Tisch ist, hast du sehr viel FE und selbst wenn du gecallt wirst hast du ja immer noch so viel chips wie der shorty der danach all in ist und hoffentlich busted ;)

      edit: du musst natürlich sagen wieviel BB 5k chips sind ;)

      gibt doch einfach mal die Hand im ICM ein
    • CMB
      CMB
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 6.448
      Zur FE, die ist beim SNG meist vorhanden wenn der Gegner gleich viel chips hat, sowohl gegen shortstack wie bigstack sinkt die FE, der eine muß eh callen der andere kann es sich leisten.

      Reale any2 Situation sind recht selten, vielfach wird im endgame von shorties any2 gepusht was falsch ist, mit guten ICM/odds calls kann man das sehr gut exploiten.

      Dein Beispiel funktioniert oft nicht auf den niedrigeren Limits weil die Leute halt schlechte calls machen oder den shorty übersehen, da wird dann als BB mit A3o halt gecallt.

      Einen any2 push hast Du vielleicht auch öfter als shortstack wenn Du Chips machen musst, z.B. mit 2BB am Button als FI bei noch 4 Spielern und bigstack ist UTG1 oder so. Wenn Du also auf keinen Fall nochmal durch die blinds gehen willst. Oder Du bist als mega shorty mit 3BB itm und beide anderen Spieler haben gleich viel Chips, Du bist Button. Oft genug folden die hier noch und Du brauchst sofort die Blinds. Da kommt es oft genug vor dass die beiden auf Karten warten um Dich vom Tisch zu nehmen und Du kannst 5-6x hintereinander pushen, dann hast Du schon wieder 10BB und kannst wieder mitspielen.

      HoRRoR kannst Du hier nicht zählen weil der seine eigene Linie spielt die auch auf extrem viel Erfahrung mit den realen Gegner aufbaut, inkl. der "falschen" Spielweise der Leute. Versuchen zu verstehen wie er in den Videos spielt ja, alles nachmachen lieber nein.

      Gruß,
      CMB
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      Original von Smorpher
      Hey :)
      Hab mich wohl falsch ausgedrückt. Ich meinte was anderes ;)
      In meinem Beispiel kann der BB ja nichts callen, weil UTG ja eh mit any2 in der nächsten Hand allin ist und der BB somit mit EGAL was für ner Hand verlieren kann und somit nicht ins Geld kommt.
      Die Frage ist halt, wie ich Spots erkenne, in denen ich als Chipleader (oder als Spieler mit nem dickeren Stack als alle die nach mir kommen) alles pushen kann, weil die Gegner nichts callen "dürfen".
      wenn nen any2push profitabel ist, heißt das nich, dass der gegner gar nichts callen darf ! in deinem bespiel kann der bb locker mit AA callen. wenn er weiß, dass du any2pushst, kann er sogar mit TT noch profitabel callen. dein any2push is aber trotzdem profitabel, weil er nur mit wenigen händen callen kann und du sonst die blinds stealst.

      ansonsten, kommen any2pushs immer auf die calling range der gegner an. bei hohen blinds hat man im sb vs bb z.b. oft any2pushes, wenn der gegner tight callt.
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      -Je voller der Tisch
      -Je weniger BB du hast
      -Je weiter unten du in einer Tabelle aller Stacks stehen würdest
      .. desto mehr kannst du pushen. Öfters eben auch any2, gegen einigermaßen tighte Gegner.
      Auf den 16s auf Stars hab ich gegen nicht Regs fast immer mit unter 10 BB im Blindbattle any 2 gepusht.
      In Bubblesituationen als Biggie ist das natürlich auch so.