Gegner nehmen einem die Lust am Spiel, wann hört das auf?

    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Hallo liebe Spielerkollegen,

      ich habe folgendes Problem.

      Ich habe gerade erst angefangen hier zu spielen, also spiele ich wie geraten am 2/4 Cent Tisch.
      Ich spiel seit ein paar Monaten, habe woanders auch schon an etwas höheren Tischen gespielt, aber egal.

      An den Tischen an denen ich jetzt spiele ist es so, dass sich niemand wirklich um sein Geld kümmert. Das führt leider dazu, dass niemand daran denkt irgendwann mal auszusteigen.
      Ich kann spielen wir ich will, es bringt einfach nichts.
      Ich bekomme z.B. Pocket Kings auf die Hand, erhöhe natürlich, erst gehen 8 Leute mit, dann 4, später zwei.
      Turn und River sind beides 3en. Am Ende gewinne nicht ich, sondern ein Spieler der alle Erhöhungen mitgegangen ist mit 9 und 2 in der Hand.
      Ich frage, wann hört das endlich auf? Wie kann ich je gewinnen, wenn stets 3 oder 4 Spieler dabei sind die ständig mitgehen weil sie einfach zu viel Geld haben?
      Ich glaub ich spiel, naja, ganz ok für diese Tische, ich bin geduldig, warte auf die richtigen Hände, spiele knapp unter 20% der Hände, hat jemand ein paar Tipps? Man verliert wirklich die Geduld.
  • 12 Antworten
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      desto mehr fehler deine gegner machen = desto mehr kohle für dich.
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Ja aber wenn er doch mit den letzten zwei Karten einen 3er- Drilling bekommt? Das passiert so oft :(
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      das liegt daran das poker ein glücksspiel ist
      aber glück vergeht..
    • noap_
      noap_
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 4.026
      Poker ein Glücksspiel? ?(

      Wo wohnst du denn? Wohl nicht in ßsterreich! xD


      erm... dass das oft passiert, dass jemand seine Trips am Turn oder River trifft, das stimmt natürlich nicht. Hast sicherlich schon viel öfter mit solchen Karten gewonnen, als gegen Trips verloren und darum gehts schlussendlich; dass du unterm Strich mit einem dicken + aussteigst.
      Das Gedächtnis ist leider so erbarmungslos und merkt sich eben die negativeren Erlebnisse leichter, als die positiven. So kommt dir auch vor, immer mit solch' Händen wie AA, KK etc. gegen Trips, Runner-Flushs/Straights zu losen.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Du wirst mir nicht glauben, aber ich beneide dich um diese Gegner. 8 Leute am Flop und 4 Leute am Turn ist eine beneidenswerte STatistik ^^
      Es wird auch niemand mehr machen können als dir das zu sagen, was ich jetzt auch tun werde:
      Es ist normal dass du gegen solche Gegner sehr oft verlierst. Im Durchschnitt werden deine Upswings aber größer sein, als deine Downswings. Gugg dich im Coaching-Bereich um, wie du am 2c/4c-5c/10c Coaching morgen teilnehmen kannst. Du wirst sehen, dass es auch erfahrenen 300$/h-Poker-Profis genauso ergeht.

      Das wird dir erstmal garnicht viel bringen, wenn ich dir das sage. Du wirst weiter genauso frustriert sein, über diese Swings, aber genau das ist Poker. Lerne damit zu leben, den Frust erstmal zu ertragen bis er aufgrund von Gewohnheit und selbstständiger Konditionierung geringer wird. Du wirst ihn nnie auf 0 senken können, aber es wird dir mit der Zeit möglich sein, den Frust zu akzeptieren und mit ihm umzugehen.

      Mit AA, der besten Starthand überhaupt, gewinnst du gegen 7 Gegner ungefähr in 40% aller Fälle. Du wirst also merklich öfter einen durch dich sehr groß gemachten Pott sehen, der in Richtung eines anderen Spielers geschoben wird, als dass du siehst wie er auf dich zukommt. Trotzdem machst du in den Fällen in denen du den Pot gewinnst deutlich mehr Gewinn als du Verlust machst, wenn er in eine andere Richtung geschoben wird.
      Es ist eine recht harte Illusion, die einem einen schweren Verlust vorgaukelt, wenn sich der Pott in eine andere Richtung bewegt. Wenn da 1$ steht und du sitzt an einem 2c/4c Tisch, ist es ein gewaltiger Pott der deine Bankroll gewaltig voran schieben würde. Du denkst du verlierst einen Dollar, weil du diesen wegen deiner 2 ßsser schon irgendwie in deiner Geldbörse gesehen hast. Tust du aber nicht. Bei 7 Gegnern hast du nur ein Achtel davon bezahlt. Dass sind 12,5 Cent (is konstruiert, deshalb ,5 Cent).
      Du verlierst also 13 Cent und nicht 1$.
      Im Verhältnis zu einem Dollar sind dreizehn Cent schon irgendwie verkraftbar, ne?
      Leider kann man das seinem Frust nicht so schnell klarmachen, dass man ruhig 5x so einen Pott woanders hinlaufen laassen kann und trotzdem noch dick die KOhle einstreicht.

      Es ist wichtig, dass man versteht, dass man GELD gewinnen will, nicht so viele Pötte wie möglich. Und Geld gewinnst du schon allein aus dem Grund weil du dich ans Chart hälst. Damit hast du deinen Gegnern gegenüber einen gewaltigen Vorteil. Klar 8 Gegner zusammen gewinnen immer über 60% der Pötte gegen dich., aber jeder einzelne verliert soviele $$ mit jeder Hand die er spielt, dass davon über kurz oder lang zwangsweise ein großer Teil in deine Richtung fliessen muss.
      Geduld du musst haben, junger Padawan =)
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Man danke, vielen Dank. Super. :)
    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.409
      Das war auch einer meiner ersten Eindrücke auf den 2/4 und 5/10 Tischen. Es ist so das sich die Outs der Gegner gegen dich summieren. Desto mehr Spieler am Flop bleiben, desto höher die Chance das einer von ihnen ein 2 Pair oder besser trifft. Da hilft dir dann auch kein korrektes Top Pair- Spiel mehr.

      Die Sache gleicht sich dadurch aus und wird somit profitabel, dass du wenn du mal ein Pot gewinnst, dieser ungleich höher ist.

      edit: hab mir sholvars post nicht durchgelesen, falls diese unmengen Wörter meiner Aussage entsprechen.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      es ist fast der gleiche Inhalt. Mehr kann man zu dem Thema auch nicht sagen, außer, dass es ein Irrtum ist, dass einem das korrekte Spielen nicht hilft. Nur weil viel mehr geswingt wird heisst es nich, dass man nich nen deutlich höheren EV hat durch besseres Spielen.
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      sholvars post war schon sehr gut
    • mike1234
      mike1234
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 147
      Original von Charousek
      Hallo liebe Spielerkollegen,

      ich habe folgendes Problem.

      Ich habe gerade erst angefangen hier zu spielen, also spiele ich wie geraten am 2/4 Cent Tisch.
      Ich spiel seit ein paar Monaten, habe woanders auch schon an etwas höheren Tischen gespielt, aber egal.

      An den Tischen an denen ich jetzt spiele ist es so, dass sich niemand wirklich um sein Geld kümmert. Das führt leider dazu, dass niemand daran denkt irgendwann mal auszusteigen.
      Ich kann spielen wir ich will, es bringt einfach nichts.
      Ich bekomme z.B. Pocket Kings auf die Hand, erhöhe natürlich, erst gehen 8 Leute mit, dann 4, später zwei.
      Turn und River sind beides 3en. Am Ende gewinne nicht ich, sondern ein Spieler der alle Erhöhungen mitgegangen ist mit 9 und 2 in der Hand.
      Ich frage, wann hört das endlich auf? Wie kann ich je gewinnen, wenn stets 3 oder 4 Spieler dabei sind die ständig mitgehen weil sie einfach zu viel Geld haben?
      Ich glaub ich spiel, naja, ganz ok für diese Tische, ich bin geduldig, warte auf die richtigen Hände, spiele knapp unter 20% der Hände, hat jemand ein paar Tipps? Man verliert wirklich die Geduld.
      Das, was Du erlebt hast, hat hier jeder schon erlebt. Neulich hatte ich das erst, daß jemand mit 96o preflop geraist hat (ich war glücklicherweise preflop rausgegangen, weil ich nichts hatte) und dann mit 666 den Pott kassiert hat (die dritte 6 bekam er mit dem River). Als Anfänger ist es in der Tat schwer, damit umzugehen, daß solche Ereignisse Normalität beim Poker sind. Ich empfehle Dir, dazu den Thread von Matthias über Selbstmanagement zu lesen.

      Gruß
      Mike
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Hallo,

      ich hab gestern mehrere Stunden noch am gleichen Tisch weitergespielt. Ich hatte nicht sehr viel Glück, hab aber insgesammt dann tatsächlich Gewinn gemacht.
      Es stimmt wirklich, wenn der 80 Cent Pott zum Gegner wandert, denke ich das ist mein Geld.
      Es stimmt auch, dass man den Gewinn dadurch macht, dass die gewonnenen Potts sehr hoch sind, hab gestern einen 1,32 Pott am 2 Cent Tisch gewonnen.

      Aber falls euch das alles lächerlich vorkommt, nächste Woche kommichmit den gleichen Fragen vom 5 Cent Tisch wieder :)

      Vielen Dank für eure Hilfe.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      bis Montag =)