ab welcher ROI hat man ein Limit geschlagen?

  • 18 Antworten
    • Chico13
      Chico13
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 336
      Erst mal brauchst du ne Samplesize (würde mal sagen größer als 1000) und nen vernünftigen ROI (da würd ich mal sagen größer 5% mindestens) und dann kann man das immer noch nicht so genau sagen und ist auch ziemlich Auslegungssache.

      Just my 2 Cents :spade:
    • EvilSucker
      EvilSucker
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2008 Beiträge: 5.688
      MMn ist das auch vom Limit abhängig. In den niedrigen Limits empfinde ich einen ROI von 10-15% als realistisch, sofern man seine Linie hält und nicht aus Übermut experimentiert. (ist mit passiert)
    • Chico13
      Chico13
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 336
      Ihm ging es ja um geschlagen haben oder nicht. Auch auf den 22ern und höher ist ein zweistelliger ROI mit vernünftigem Spiel drin.
    • BunG
      BunG
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 652
      Für dumme Leute wie mich...

      Wie berechnet man den ROI-Wert?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      sofern man nicht über eine aussagekräftige samplesize verfügt, geht die beantwortung der frage des OP in richtung kaffeesatzlesen.
      drum würde ich sagen, dass du mit einer gewissen wahrscheinlichkeit ein limit geschlagen hast, wenn du über > 1k SNGs auf den niedrigen buyins einen roi von ~10% hast. allerdings ist es auch möglich als ein spieler mit einem - über mehrere k SNGs bestätigten - 10 % Roi über eine solche distanz einen negativen lauf zu haben. sprich: du liegst break even oder schlechter. Dafür liegt die Wahrscheinlichkeit bei ~5%. Das heißt, selbst wenn du über 1000 SNGs break even oder etwas schlechter liegst, dass es durchaus sein kann, dass du ein spieler mit einem true roi von 10% bist.
      um einen eindruck der eigenen spielstärke zu bekommen, würde ich
      - hände posten
      - hände bewerten bzw. mir eine meinung zu händen bilden und mit den bewertungen vergleichen
      - icm trainieren (ICM trainer) + sngs reviewen
      - coachings besuchen
      - videos schauen

      wenn du diese maßnahmen durchführst und darüber hinaus langfristig positive resultate auf einem limit erzielst, bist du auf einem guten weg.
    • welt
      welt
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2005 Beiträge: 595
      Original von BunG
      Für unwissende Leute wie mich...

      Wie berechnet man den ROI-Wert?
      ROI/ROI% = Return of Investment

      Gewinn pro Einsatz, wird berechnet, indem man seinen Gewinn (oder Verlust) durch seinen Einsatz teilt.

      Beispiel:
      Hans hat 100 SNGs mit einem Buyin von 11$ gespielt und dabei 60$ gewonnen.

      ROI% = 60$/100*11$ = 0,055 = 5,5%


      ---

      @topic: Je niedriger der ROI%, desto mehr Spiele braucht man, um mit hoher Wahrscheinlichkeit davon ausgehen zu können, ein Winning Player zu sein.
    • m4rkus23
      m4rkus23
      Black
      Dabei seit: 19.08.2005 Beiträge: 3.756
      Hm ist das nich ziemlich egal?Ich vermute mal das du das wissen willst damit du weißt wann du aufsteigen kannst.
      Ich würd sagen wenn du ca 100 bi plus gemacht hast und damit dann die br fürs nächst höhere hast geh hoch ;)
    • Roe85
      Roe85
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 877
      ok, danke. meine frage ist denke ich mal beantwortet.
    • BunG
      BunG
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 652
      Ich hätte noch eine Frage zu der Entwicklung des Rois beim Multitabling...sicherlich sind auf den Einsteigerlimits, auf denen ich spiele, Roi-Werte von 20% machbar, doch wie verhält es sich, wenn man 8 oder 12 Tische spielt? Ab welchem Roi kann man dann ein Limit als geschlagen betrachten?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von BunG
      Ich hätte noch eine Frage zu der Entwicklung des Rois beim Multitabling...sicherlich sind auf den Einsteigerlimits, auf denen ich spiele, Roi-Werte von 20% machbar, doch wie verhält es sich, wenn man 8 oder 12 Tische spielt? Ab welchem Roi kann man dann ein Limit als geschlagen betrachten?
      ganz sicher kannst du dir sein, wenn du 32947-tablest und dann über 50 k sngs ein limit so schlägst wie boku (6% roi):


      im ernst: wenn du 12 tablest solltest du schnell auf eine hohe samplesize (2-3 k sngs) kommen. solltest du dann auf den niedrigen limits einen ROI zwischen 7 und 10% haben, solltest du das limit schlagen.
    • derMarco
      derMarco
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 580
      Moin, gehe ich richtig in der Annahme das dieser Wert nur für Turnierspieler relevant ist?

      Ps: Man sollte den Begriff ROI mal ins Glossar aufnehmen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von derMarco
      Moin, gehe ich richtig in der Annahme das dieser Wert nur für Turnierspieler relevant ist?
      er wird hauptsächlich für sngs verwendet.
    • BunG
      BunG
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 652
      Wow hätte nicht gedacht, dass ich um so ne Uhrzeit noch so schnell ne Antwort kriege...

      Aber auf jeden Fall vielen Dank :)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von BunG
      Wow hätte nicht gedacht, dass ich um so ne Uhrzeit noch so schnell ne Antwort kriege...
      nicht noch eher wieder. alte leute stehen früh auf :D
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Ich würd da nicht auf den ROI gehen, ich bin jetzt auf 500 6,50er SNGs Break Even und ich steig auf sobald ich die Bankroll für die 12er hab.

      Ich hab mir in letzter Zeit mal ein paar Graphen von Winning Playern auf meinem Level angeschaut, da sind Swings dabei... erst über 1000 Break Even, dann über 500 SNGs ein 30 BI down.
      Ich habs mal grob überschlagen, vor dem Down war der ROI ca 15% über 3500 SNGs, jetzt isser ca 2% über 5000 SNGs.
      Wenn er jetzt wieder auf einen ROI von 10% kommen will, müsste er 8000 SNGs mit 15% ROI spielen.
      Dann hat er aber einen Gesamtgewinn von über 8000$ gemacht bevor er auf die 12$ SNGs aufsteigen dürfte. Ich weiss nicht ob das so sinnvoll ist.

      Und das war jetzt kein Extrembeispiel, ich hab von den SNG low Leaderboards auf Full Tilt mal 5 von den besten bei sharkscope eingegeben und da war jeder mal Break Even über 1000 SNGs oder mehr.


      Der Graph von Boku hat auch extreme Swings drin, sieht halt wegen der Samplesize nicht mehr so aus. Bei 36k kommt ein 4k SNG Break Even, die kleinen "Hubbel" mittendrin kann man kaum erkennen, aber ich denke da sind zig 500-1000 SNG Break Even Phasen drin.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von nebukadneza
      Der Graph von Boku hat auch extreme Swings drin, sieht halt wegen der Samplesize nicht mehr so aus. Bei 36k kommt ein 4k SNG Break Even, die kleinen "Hubbel" mittendrin kann man kaum erkennen, aber ich denke da sind zig 500-1000 SNG Break Even Phasen drin.
      yup das ist ohne zweifel so und bei sngs nichts ungewöhnliches. das trifft vor allem auf boku zu, der 12345-tabled. dennoch muss er ein gutes edge haben, denn bei so vielen tischen kann er nicht immer 100% optimal spielen. selbst wenn sein roi nur 1% wäre würde er durch das ganze rakeback immer noch einen schönen gewinn machen.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht das Können von boku relativieren, sondern zeigen, dass auch der beste Spieler Break Even Phasen von 1000 SNGs und mehr haben kann und es deshalb keinen Sinn macht einen Levelaufstieg vom ROI abhängig zu machen.

      Ich hab letzt Woche oder so noch einen Heulthread aufgemacht, weil ich über 500 SNGs Break Even gespielt habe, aber nachdem ich die Graphen von anderen - besseren - Spielern gesehen hab, mach ich mir da keine Gedanken mehr.

      Und ein Break Even über 1000 SNGs macht einem halt den ROI über 2000 SNGs oder so vollkommen kaputt. Wenn man in den anderen 1000 aber genug Gewinn gemacht hat um aufzusteigen, würde ich das auch ohne Wimperzucken tun.

      Siehe auch die ROI Auflistung von Partyboy in dem anderen ROI Thread:

      Original von Partyboy
      11$: 1695 ROI 3,0%
      22$: 693 ROI 12,2%
      33$: 1072 ROI 3,9%
      55$: 1206 ROI 11,1%
      109$: 10 ROI 92,7% :D

      Heisst das, dass er auf den 55er eine viel größere Edge hat als gegen die Gegner auf den 11ern? :D
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von nebukadneza
      Hast mich falsch verstanden, ich wollte nicht das Können von boku relativieren, sondern zeigen, dass auch der beste Spieler Break Even Phasen von 1000 SNGs und mehr haben kann und es deshalb keinen Sinn macht einen Levelaufstieg vom ROI abhängig zu machen.
      ich hab dich gar nicht falsch verstanden und stimme dir durchaus zu. =)
      wollte dabei boku auch gar nicht verteidigen, sondern nur seinen graph und seine vielen tische etwas näher erläutern.
      was die swings und den damit in zusammenhang stehenden roi betrifft hast du absolut recht.
      für einsteiger ist es relativ schwierig zu beurteilen, wann ein aufstieg erfolgen soll. darum suchen sie oft nach einer mathematischen formel (bzw. einem bestimmten roi) mit der man eine solche entscheidung berechnen kann. einen groben anhaltspunkt kann der roi liefern, aber auch nicht mehr. darum ist es wichtig sich neben den ganzen roi berechnungen auf andere dinge zu konzentrieren:
      - icm trainer
      - hh reviews
      - milleniumpost
      - strategieartikel
      - hände posten (bzw. bewertete ansehen)
      - videos
      - coachings

      ist man bei diesen punkten gut dabei, sprich
      - man erzielt gute ergebnisse mit dem trainer
      - die hand histories weisen fast ausschließlich häkchen auf (bei sng wiz)
      - man hat die artikel aus dem millenium post verinnerlicht
      - man hat die strategie artikel gelesen
      - die geposteten und bewerteten hände, videos und coachings verstanden

      ist man für einen aufstieg - bei entsprechendem BRM -gut vorbereitet. wenn dann noch ein positiver roi über eine gute samplesize hinzukommt: move up =)