ROI und Bewertung von Re-Buys & Add-Ons

    • seewii
      seewii
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.999
      Hallo Leute,

      ich pflege derzeit immer schön fleißg eine eigene Excel Datenbank für meine Livespiele die ich so mache.
      Darunter fallen dann natürlich auch mal die einen oder anderen kleinen SNG´s etc.
      Derzeit pflege ich immer nur den entsprechenden Erfolg. Beispiel:

      Buy-In: 25 Euro, 2 X Re-Buy für je 15 Euro und 1 X Add-On für 15 Euro = 70 Euro. Sollte ich jetzt z.B. ins Geld kommen, also 3. Platz und Gewinne dafür 100 Euro, dann bewerte ich mein Gesamtergebnis als +30 Euro.

      Da ich eigentlich nur Cash spiele, aber dennoch mal ein wenig genauer auf Turniere eingehen will, wollte ich mal wissen wie sich das mit dem ROI verhält?

      Ich weiß derzeit nur das der ROI = Einsatz/Gewinn - 1 berechnet wird, korrekt?!

      Also im konkreten Beispiel: 70/100 - 1 = -30% (Korrekt?)

      Meine Frage: Ich muss doch unter Einsatz die Re-Buys und Add-Ons ganz simpel mit dazu rechnen, oder?!

      2. Ich weiß, dass das nicht unbedingt pauschal zu beantworten ist, aber was für einen ROI sollte man sich als "Anfänger" zumindest mal als Ziel setzen?!

      Danke!!
  • 5 Antworten
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      der ROI ist wieviel % vom buyin du beim einsatz eines buyins an gewinn erwarten kannst.

      wenn du 100$ buyin zahlst, 200 gewinnst, hast du nen roi von 100% (gesehen auf ne samplesize von 1)

      wenn du mit bei 70 buyin 100 gewinnst = 30+, dann hast du im genannten beispiel nen roi von knapp unter 50%, 105$/35$+ wären 50%!
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Jo, ist eigentlich einfach: (Nettogewinn / Buyins)
      Wobei "Nettogewinn = Gewinn - Buyins" ist.

      Zu Buyins gehören natürlich deine komplette Einsätze, inkl. Rebuys und Add-Ons.
      Als Anfänger solltest du eigentlich überhaupt nicht auf den ROI schauen, da er bei SnGs und bei MTTs noch viel viel mehr erst ab einer sehr großen Samplesize aussagekräftig ist (mind. 1000).

      Viel wichtiger ist, dass man sich im eigenen Spiel so sicher fühlt, dass man weiß, dass man eine große Edge gegen die Gegner hat.
    • seewii
      seewii
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2007 Beiträge: 1.999
      Ok, dann wäre aber die korrekte Rechnung meines Bsp:

      25 Buy-In
      30 Re-Buy
      15 Add-On
      -------------
      70 Kosten
      100 Gesamtgewinn für z.B. 3. Platz

      Nettogewinn 30 (= 100 Gesamtgewinn - 70 Kosten) / 70 Kosten = ca. 43% ROI

      Korrekt?!

      Das mit der Samplsize verstehe ich auch, da die Wahrscheinlichkeit nach mehreren hundert bzw. tausend Turnieren wohl höher liegt, daß ich entsprechend auch mal weit komme und dann entsprechend hoch gewinne! Aber: Wie kann ich mir mal selbst ein Ziel setzen, was ich an Live Turnieren erreichen will? Nur ganz simpel zu sagen: "Ich will min. 500 gewinnen" reicht mir irgendwie nicht aus.

      Einer ne Idee?!
    • Skorpinus
      Skorpinus
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2005 Beiträge: 2.047
      rechnung is korrekt
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438

      Das mit der Samplsize verstehe ich auch, da die Wahrscheinlichkeit nach mehreren hundert bzw. tausend Turnieren wohl höher liegt, daß ich entsprechend auch mal weit komme und dann entsprechend hoch gewinne! Aber: Wie kann ich mir mal selbst ein Ziel setzen, was ich an Live Turnieren erreichen will? Nur ganz simpel zu sagen: "Ich will min. 500 gewinnen" reicht mir irgendwie nicht aus.

      Einer ne Idee?!
      Wenn du weißt, dass die Varianz kurzfristig gesehen viel zu groß ist, wie willst du dir dann ein Ziel setzen, ohne vom Glück abhängig zu sein?

      Entweder du erwischt nen Upswing oder es ist einfach frustierend.

      Wenn du Low-Buyin-SnGs spielst, sollte deine Edge so groß sein, dass du auf 100 SnGs gesehen auf jeden Fall keinen Verlust machen solltest, doch hier kann die Varianz leicht verstecken, ob du nun "mittelmäßig" oder schon "sehr gut" spielst.

      Wenn du Buyins spielst, die deine BR zulässt, und dich auf diesen gegen die Fische sehr sicher fühlst, kannst du eigentlich nix falsch machen.