Umgang mit kl.Pockets auf NL200

    • snipel
      snipel
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 337
      Welche Faktoren sind entscheidend,wie man Pockets <88 spielt???
      Auf NL 100 callt man einfach auf Setvalue,weil man meist ausgezahlt wird,aber auf NL200 ist das besonders auch bei Stealsit. nicht ganz einfach.
      Wie spielt man gegen TAG´s,Maniac´s und passive Fishe???Kann man das einfach anhand des AF entscheiden??
  • 19 Antworten
    • TroyMaster
      TroyMaster
      Global
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 474
      ?
      Raise auf 3,5 - 4 BB aus any position - wenn reraise kommt OOP fold, IP uU mal callen (ausnahmen bestätigen die Regel).
      Bei call je nach board contibetten.

      Wie du nen raise callst? Gegen LAGs uU auch maniacs reraise. OOP eher fold, IP fold or call mixen (TAG) - mal wieder gegnerabhängig. TAG ist nicht gleich TAG, LAG ist nicht gleich LAG, fisch ist nicht gleich fish.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      first in: immer raisen.
      wenn man selber gereraist wird meistens folden.


      nun zum spannenden Teil:
      fish raist und du bist dran: dann kannst du fast immer auf setvalue callen, kommt aber natürlich auch sehr auf den fish an.

      tag aus UTG: kannst du auch auf setvalue callen.

      tag aus MP: kommt auf den tag an. vorallem oop kannst du nicht mehr profitabel auf setvalue callen. => endweder postflop mal nen move einbaun und/oder preflop auch mal 3betten.

      tag aus CO/BU: du kannst nicht auf setvalue callen. normalerweise würde ich 3betten und seltend callen um meine ranges zu balancen. dann muss man aber auch hin und wieder moven.

      du solltest dich wohl mal insgesammt mit dem thema blinddefence beschäftigen
    • snipel
      snipel
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 337
      Original von Peter87

      du solltest dich wohl mal insgesammt mit dem thema blinddefence beschäftigen
      Das stimmt!!



      Situation:UTG(TAG) raise 4BB,Hero mit 33 auf MP und BU sitzt ein Maniac(25 PFR).Was dann????Fold,raise auf 15BB oder call??
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      GEhts heir um FR oder SH? Oder ist das egal?
    • snipel
      snipel
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 337
      Original von ertzkuh
      GEhts heir um FR oder SH? Oder ist das egal?
      Oh sorry,um SH gehts bei mir.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      Original von snipel
      Original von Peter87

      du solltest dich wohl mal insgesammt mit dem thema blinddefence beschäftigen
      Das stimmt!!



      Situation:UTG(TAG) raise 4BB,Hero mit 33 auf MP und BU sitzt ein Maniac(25 PFR).Was dann????Fold,raise auf 15BB oder call??
      schwer allgemein zu beantworten. wenn der "maniac" (wobei 25 pfr grenzwertig ist) viel sqezzt würde ich es manchmal callen, manchmal reraisen und meistens folden.
    • PetrosiliusZ
      PetrosiliusZ
      Black
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 3.450
      lolol der sicke "25 pfr maniac"....
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von FrtZ
      lolol der sicke "25 pfr maniac"....
      mmd :D
    • TheSmile
      TheSmile
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 893
      ^^ ...ihr wisst was er meint lol ^^
    • contfold
      contfold
      Black
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 6.510
      Original von Peter87
      du solltest dich wohl mal insgesammt mit dem thema blinddefence beschäftigen
      hört sich an, als hättest du was schönes zu lesen für uns?
    • TheSmile
      TheSmile
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2007 Beiträge: 893

      hört sich an, als hättest du was schönes zu lesen für uns?


      jo guys, allgemeine auseinandersetzung mit dem thema blinddefense und spielen in den blinds hier, unter der rubrik "e":

      http://www.pr0crast.com/2+2.NL.Anthology.v1.htm
    • contfold
      contfold
      Black
      Dabei seit: 24.09.2007 Beiträge: 6.510
      :( die kenn ich ja schon...

      Gibts auch was, wo NUR jmd schreibt, der Ahnung hat...?
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      naja selber mal testen und schaun was wie funktioniert :)

      also:
      1) man kann SB und BB ähnlich stark verteidigen. sollange der BB (wenn man selber sb ist) tight und nicht tricky ist. Im SB würde ich aber normalerweise fast nie callen.
      2) gegen gute Gegner würde ich meine blinds fast immer mit einem reraise defenden und seltend callen
      3) gegen fishe call ich deutlich mehr und reraise weniger
      4) Hände zum reraisen/callen: PPs, SCs, S1Gapper, S2Gapper, KJ+, AJ+, Axs
      5) Wenn man callt sollte man vorher einen guten Plan haben, was für moves auf was für boards (gegen den speziellen Gegner) gut sind.

      Es kommt halt auch alles stark auf das Verhallten des Gegners an.
      zB: Wenn er 3bets fast immer callt, und dann auch nicht immer ui auf die conti foldet, würde ich weniger defenden, weil man sonst zu oft blöd da steht und eher auf starke Hände warten. Wenn einer preflop und am flop tight foldet, kannst du quasi mit any2 3betten.
    • kollegebossmann
      kollegebossmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 372
      Original von snipel
      Original von Peter87

      du solltest dich wohl mal insgesammt mit dem thema blinddefence beschäftigen
      Das stimmt!!



      Situation:UTG(TAG) raise 4BB,Hero mit 33 auf MP und BU sitzt ein Maniac(25 PFR).Was dann????Fold,raise auf 15BB oder call??
      wenn er mehr als 25 hat, also son "richtiger Maniac" is, wär für mich ne Möglichkeit:
      callen und bei 3bet von Maniac und fold von TAG, 4bettten

      nich unbedingt mit 22, aber mit 55-77 n richtig nicer spielzug

      edit: für leute die übertrieben angst vor coinflips und varianz ahebn natürlich nichts ;)
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      mit 55-77 kriegste sicher keinen coinflip er hat ja immer 2 overcards oder ein höheres pp, oder liege ich hier falsch?
    • kollegebossmann
      kollegebossmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 372
      Na, Frau Superschlau, 55 gegen 2 Overcards, z.B. AK ist wohl kein Coinflip ?


      ... und wieso ein Maniac nicht mit 44 oder A4s 3betten sollte weiß ich auch nich so recht.. :rolleyes:

      BTW: Ja, du liegst falsch.
    • AgressiveInline
      AgressiveInline
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 1.033
      natürlich kein kein coinflip gegen seine range...wir sind entweder dominated von einem höhrem pp oder flippen gegen 2 overcards...ergo insgesamt kein coinflip
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von kollegebossmann
      nich unbedingt mit 22, aber mit 55-77 n richtig nicer spielzug
      Wo ist in dem Fall ein großartiger Unterschied zwischen 22 und z.B. 66?

      Die einzigen Hände die man beim Maniac zusätzlich "schlägt" sind A3s - A6s, kleine SCs und Pockets bis 55 (bzw. Split/Flip mit 66). Dies alles wird er auf unsere 4bet mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit weglegen.

      Wenn der Maniac derart viel 3bettet, dass wir genug Fold-Equity mit 4bet/callpush haben, dann ist die Equity gegen seine Pushingrange von den ganzen kleinen Pockets fast gleich (bißchen Unterschied in Sachen Straights, minimaler Unterschied auf monochrome Boards mit Flushkarte dabei).

      Aber interessanter Spielzug =) müsste man sich mal genauer durchrechnen.
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von Peter87
      naja selber mal testen und schaun was wie funktioniert :)

      also:
      1) man kann SB und BB ähnlich stark verteidigen. sollange der BB (wenn man selber sb ist) tight und nicht tricky ist. Im SB würde ich aber normalerweise fast nie callen.
      2) gegen gute Gegner würde ich meine blinds fast immer mit einem reraise defenden und seltend callen
      3) gegen fishe call ich deutlich mehr und reraise weniger
      4) Hände zum reraisen/callen: PPs, SCs, S1Gapper, S2Gapper, KJ+, AJ+, Axs
      5) Wenn man callt sollte man vorher einen guten Plan haben, was für moves auf was für boards (gegen den speziellen Gegner) gut sind.

      Es kommt halt auch alles stark auf das Verhallten des Gegners an.
      zB: Wenn er 3bets fast immer callt, und dann auch nicht immer ui auf die conti foldet, würde ich weniger defenden, weil man sonst zu oft blöd da steht und eher auf starke Hände warten. Wenn einer preflop und am flop tight foldet, kannst du quasi mit any2 3betten.

      Kam irgendwie nicht früher dazu, den Thread durchzulesen, daher packe ich ihn jetzt nochmal aus;)

      Es geht mir besonders um Punkt 3. Gegen loose Fische kann man ja meist schwer mit SCs und sowas 3betten, weil sie zu oft callen. Genau das sagst du ja im Prinzip auch.

      Interessant fänd ich jetzt deine Ansicht, mit welcher Range du gegen loose Fische (z. B. ein 40/15er, oder sowas) eher 3betten und mit welcher Range du eher coldcallen würdest im SB und BB?! Bin mir da relativ unsicher, aber kleine SCs würd ich wohl da leicht folden, bloß was mach ich mit QJs und sowas? Wäre schön, wenn du (oder wer anders) dazu nochmal was schreiben könntest. Spiele btw. NL200.