Umstieg von SnGs auf Cashgame

    • kahrtoffel
      kahrtoffel
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.938
      Hi Leute ich wollte von SnGs auf Cashgame wechseln und hätte gerne ein paar Anregungen:
      Hab ca $1k BR und wollte somit auf NL25FR einsteigen. Bin jetzt gerade dabei die Artikel durchzugehen von ps.de und werde mir noch die Coachings und Videos reinziehen.
      PT/PA habe ich. Sollte ich das schon auf NL25FR nutzen?
      Wollte auf Party anfangen, hab da noch einen Bonus zu clearen und dort solls ja auch am fishigsten sein...

      Könnt ihr mir noch i-welche Tipps geben, oder gehe ich komplett falsch ran an die Sache?

      Thx für jede Hilfe und frohe Ostern :)
  • 10 Antworten
    • Marinho
      Marinho
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2007 Beiträge: 3.574
      Ich hab vor kurzem auch von SNG auf NL gewechselt. Bin mit 1,5k auf NL50FR.
      Nachdem was ich bisher an Erfahrung gesammelt hab, könntest du das THEORETISCH auch, aber aufsetiegen kann man später immernoch, wenn man sich so wohler fühlt.

      An deiner Stelle würd ich sehen, das du ne db für PT ranbekommst, welche Spielderdaten auf Party NL50 inne hat.

      Videos sind wichtig und Artikel wirste mhrmals lesen müssen, aber ist ja bei NL cash nichts neues als bei SNG.

      EDIT:
      Achja und Hände posten ist auch ganz wichtig bzw gespielte Hände nochmal durchgehen. Ich hatte so das Gefühl, das ich als SNGler einige Sachen am Anfang overplayed hab. Der Tilt auf cash ist auch etwas "anders", aber da gewöhnt man sich sehr schnell dran, wenn man ausreichend BR hat und man den 4-5 Stack down geht juckt einen das schon gar nicht mehr und wenn der Effekt dann eingetreten ist, so ist cashgame echt ne sehr komfortable Sache. :D
      Aber wenn man am Anfang erstmal 50$ verliert so wurmt das jeden Einsteiger erstmal. Aber irgednwann hste dann auch mal ne Session wo du 3-4 Stacks up gehst und dann sollte mans dann auch gerafft haben, wie der Hase hier hoppelt.

      Das sind so meine ersten Erfahrungen gewesen.
    • kahrtoffel
      kahrtoffel
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.938
      Hi danke für deine Antowrt, werde aber erst mal NL25 spielen, um wieder ein Feeling zu bekommen für cashgame :)

      Eine bestehende Datenbank laden ist n super Tipp - THX!!

      [EDIT] Klingt nett :)
    • 00Visor
      00Visor
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2007 Beiträge: 14.438
      Ist zwar kein Umstieg, aber ich hab als SnG-Spieler jetzt nebenbei mit FL angefangen.

      Kann da nur raten, klein anzufangen, und erstmal auf Low- (nicht Micro)-Buyins ne anständige Samplesize aufzubauen und sich im Spiel sicherzufühlen.

      Auf NL würde ich wohl auch mit NL25 anfangen und wenn das gut läuft auf NL50. Man muss nicht ne zweite Bankroll aufbauen, aber wenn man zu schnell aufsteigt, ist Enttäuschung irgendwann vorprogrammiert, weil man einfach noch nicht genug Erfahrung/Strategy hat.
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      Ich bin auch vor ca zwei Wochem von Sng`S auf Cashgame umgestiegen, ich hab ne BR von 800$ und hab erstmal zum drangewöhnen 5k hands auf NL10FR, dann 10k Hands auf NL10Sh gespielt und bin gestern auf NL25sh.

      An sich läuft es gans gut, allerdings hab ich mich des öfteren erwischt, wie ich TPTK und TwoPair overplaye. Auf solche Sachen würde ich echt achten, zb. werden viel mehr kleine pockets gespiel, da man im cashgame halt die implieds hat, die man in sng`s (meistens) nicht hat.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      NL25 ist als Anfänger gut.
      Eventuell auch NL20, wenn es das bei deiner Seite gibt.

      Fang dirket mit shorthanded an. Du bist an shorthanded gewohnt, SH ist weniger tight als FR (SnG Spieler sind postflop generell zu loose für Cashgames) und du musst es eh lernen.

      Und Party ist nicht mehr automatisch am fischigsten.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Der größte Unterschied ist das Postflop play, dass man als SNG'ler viel geringer hat. In der early phase spielst du ja sehr tight, in der late phase push-or-fold. Beim Cashgame spielst Du aber oft mit 100BB und das nicht nur mit Monsterhänden... Les' Dir am besten die Artikel durch und besuche auch Coachings, mit dem Ziel v.a. das Postflop Play zu verstehen.
    • Blennus
      Blennus
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 841
      ich würde dir auch die (bis jetzt 3) Sessionreview Videos empfehlen.
    • kahrtoffel
      kahrtoffel
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.938
      So kurzer Ziwschenstand meinerseits:
      -bin beim Artikel-durcharbeiten (hälfte von Silber geschafft)
      -schon 2 coachings besucht (hasenbraten i like^^)
      -2k hands gespielt mit ordentlich leaks und einer winrate von unglaublichen 1PTBB, aber im Plus :)
      -mir gefällts ganz gut und werde noch mehr theorie machen und endlich zu den videos kommen in der nächsten woche

      Schönes Wochenende noch :)

      [EDIT] nur noch 0,5PTBB d´oh
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Bevor du nicht mind. 20k Hands hast sagt die Winrate quasi gar nichts aus. Einigermaßen exakt wird sie bei 60k Hands aufwärts (auf höheren Limits, also Midstakes und so, wegen der größeren Varianz natürlich noch weitaus mehr Hands). 1ptBB auf 2k Hands ist nicht mal ein halber Stack ...

      Aber: Alles Gute für deinen Start bei den Cashgames =)
    • kahrtoffel
      kahrtoffel
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.938
      so die ersten 8k hands

      kleine Statsbewertung erwünscht ;)