Graphen "normal"???

    • rapidler333
      rapidler333
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 224
      Ich hab mir jetzt gerade die Elefant-Alpha Version runtergeladen. Bis jetzt hab ich ~9000 Hände gespielt. Ich weiß, dass man echte Aussagen erst ab mind 20.000 Händen machen kann. Jetzt hab ich mich aber mal ein bisschen mit den Graphen gespielt und da kam erschreckendes zu Tage:

      Graph (gesamt):

      Das war für mich keine große Überraschung. Zumindest gehts mittlerweile wieder begauf :)

      Graph (Broadway):

      Sieht gut aus. Mit guten Karten mach ich gute Gewinne :)

      Graph (Broadway invertiert):

      ?( ?( Sieht dieser Graph generell so schlimm aus? Ich halte mich ans SHC, spiele nach Odds und Outs und mach keine Spielereien mit schlechten Karten. Trotzdem verliere ich bei schwächen Karten extrem viel...
  • 8 Antworten
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      shorthanded oder fullring?
    • rapidler333
      rapidler333
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 224
      Fullring...
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Welches SHC benutzt du? Schon mit ORC?

      Allgemein kann man sagen, dass du natürlich einen Haufen (ohne ORC würde ich mal auf 90% tippen) der Hände aus dem dritten Graphen foldest, und oft genug eben auch aus dem Smallblind oder bei raises Preflop aus dem BB. Kenne da das aktuelle Einsteiger SHC nicht.

      Nimmt man z.B. nur die SBs, in denen du bei FR idealisiert alle 10 Hände sitzt, sind das schonmal 748 Small Blinds, also 374 Big Blinds (ich find' koisch, dass der Elephant bei FL in Big Blinds und nicht wie üblich in Big Bets rechnet). Geht man davon aus, dass du 90% der Hände foldest, hast du damit einfach schonmal 337 BigBlinds donated, was schonmal ein gutes Drittel deiner Losses hier ausmacht.
      Gleiche Rechnung für BB, und voila, wir sind bei deinen losses, einfach nur durch's Blinds bezahlen.

      Ist natürlich stark vereinfacht, die Betrachtungsweise, aber ich denke, man kann schon ganz gut sehen, dass so eine Kurve nicht wahnsinnig schlimm ist.

      Was interessant ist, ist dass die Steigung zum Ende hin abnimmt, d.h. dass du pro Hand weniger verlierst. Das kann entweder bedeuten, dass du einfach die "besseren" und spielbaren Hände aus dieser Range bekommen hast, oder dass du mit Blinddefense/Steals angefangen hast.

      Edit: Um das zu überprüfen, kannst du ja einfach mal die Handrange graphen, die gar nicht im SHC vorkommt. Der Graph sollte dann stetig nach unten weisen, und am Ende kannst du ablesen, wieviel du einfach nur durch das (richtige!) wegfolden der Blinds verlierst.


      Edit2 (und eigentlich am Wichtigsten): Halte dich am Anfang nicht zu viel (eher gar nicht) mit Graphen, Statistiken und Analysen auf. Man kann grade bei kleiner Samplesize viel zu schnell falsche Schlüsse draus ziehen. Lieber Hände posten und bewerten, Artikel lesen usw.
    • rapidler333
      rapidler333
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 224
      Jo, das mit der Blinddefense stimmt. Seit den letzten 1000 Händen verwende ich die erweiterten Charts. Danke für die ausführliche Erklärung und ich werde deinen Tipp beherzigen :)
    • delfink
      delfink
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2007 Beiträge: 5.916
      also ich hab vom ersten eindruck auf shorthanded getippt.

      da es aber fullring ist, kann etwas nicht stimmen. die guten hände wie im zweiten graphen sind ohne zweifel profitabel.
      was mich jetzt aber wundert, sind die -450 bb im ersten graphen. bei fullring ist ein 450bb downswing absolut unnormal.
      die hohen verluste im 3. graphen sind ebenfalls aussergewöhnlich, normal sollte OP diese hände, ausser in late position, wenn jeder gefoldet hat nicht spielen.
      un wenn doch, dann profitabel.
      ich kann diesen verlust,wenn man nach shc spielt nicht verstehen. OP hat einen verlust von 900bb auf 7400 händen mit trash händen die man in der regel nicht spielt bei fullring.
      hast du irgendwelche stats von dir vpip, pfr oder so?
      mir sieht das stark danach aus, dass zuviele hände gespielt werden.

      edit: ok, graph in small bets, ändert aber imo nichts an der aussage.
    • rapidler333
      rapidler333
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 224
      So, das hab ich noch:




      Im Dezember (so 3300-6000) hab ich mega-Verlust mit den schwächeren Händen gemacht. Ich hab das Geld nicht blöd verdonkt (so 30 BB kann man Tilt zuschreiben) aber ich war doch sehr verunsichert. Seit ich jetzt im März wieder spiele gehts wieder bergauf, obwohl ich mein Spiel nicht großartig verändert hab.
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Original von delfink
      also ich hab vom ersten eindruck auf shorthanded getippt.

      da es aber fullring ist, kann etwas nicht stimmen. die guten hände wie im zweiten graphen sind ohne zweifel profitabel.
      was mich jetzt aber wundert, sind die -450 bb im ersten graphen. bei fullring ist ein 450bb downswing absolut unnormal.
      Am Graphen steht in der Legende "Big Blinds", was ja 225BB wären. Tortzdem sehr viel für FR.


      die hohen verluste im 3. graphen sind ebenfalls aussergewöhnlich, normal sollte OP diese hände, ausser in late position, wenn jeder gefoldet hat nicht spielen.
      un wenn doch, dann profitabel.
      ich kann diesen verlust,wenn man nach shc spielt nicht verstehen. OP hat einen verlust von 900bb auf 7400 händen mit trash händen die man in der regel nicht spielt bei fullring.
      Habe ich oben vorgerechnet. 7400 Hände = 740*SB + 740*BB = 1110 BB alleine durch die Blinds. OP liegt mit seinen 900 BB (=Big Blinds!) voll im grünen Bereich.


      edit: ok, graph in small bets, ändert aber imo nichts an der aussage.
      Doch, s.o.

      Und genau das ist, was ich in meinem ersten Post hier meinte! Jetzt werden wild die Statistiken analysiert, was bei dem Limit und bei der Handanzahl TOTAL kontraproduktiv ist! Anhand des VPIP kann man hier sagen, dass die Analyse, OP würde zu viele Starthände spielen NICHT stichhaltig ist!

      Vergesst diese Analysen! Um da vernünftige Schlüsse raus zu ziehen, ist SEHR viel Erfahrung und mathematisches Verständnis ebendieser notwendig!

      Ich halte z.B. die willkürliche Einordnung von "Broadway" für sehr verzerrend. Ich (und auch Stove) finde z.b. 99 ist eine weitaus bessere Starthand als JTo!


      Cliffnote für alles "tl;dr"-Monkeys: VERGESST AM ANFANG DIE STATISTIKEN! Es gibt genug andere, bessere Wege, sein Spiel zu analysieren/verbessern!
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      Ich sag jetzt trotzdem was zu den Statistiken:
      der hohe VPIP von 15-17% passt nicht zum niedrigen PFR von ~7.5%, vor allem wenn die Blinds so selten verteidigt wurden. Also würde Ich sagen, dass du entweder zu oft overlimpst oder gar dumme coldcalls machst.
      Um mehr zu sagen ist die Samplesize zu klein.

      Die Graphen bringen nichts, die sehen warscheinlich bei fast jedem so aus (hab Elephant noch nicht ausprobiert)