BRM Shorthanded

    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.448
      Laut Artikel braucht man für Full Ring 20 Stacks. Ich denke, dass es bei SH schon etwas mehr sein sollte. Da ich keinen Feedbackthread zum dem Artikel gefunden habe, schreibe ich das hier.

      Sind die 20 Stacks so Mikrolimit bezogen wie ein 200 BB BRM FL? Also viel zu agressiv, sobald man nicht mehr totale Minilimits spielt?

      Wenn man von 1300 $ Bankroll ausgeht, was sollte man damit eher spielen? NL 25$ oder NL50$?

      Was für ein NL-BRM ist ungefähr mit einem 1000BB FL-BRM zu vergleichen?

      Viele Dank im Vorraus

      Gruß Malte
  • 13 Antworten
    • TobStaRrrr
      TobStaRrrr
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 29.01.2008 Beiträge: 2.958
      Also absolutes Minimum ist 30 Stacks. Ganz gut wären 35 Stacks
      in den höheren limits sind dann aber deutlich mehr stacks angebracht

      Mit deinen 1300$ --> spiel lieber nochn bisschen NL25$
    • Infreed42
      Infreed42
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.460
      25 stacks sollten auf den micros reichen. wenn du vorher noch nie nl sh gespielt haben solltest würd ich dir empfehlen trotzdem auf nl25 einzusteigen. einfach um dich an die dynamik zu gewöhnen.

      imo kann man aber auch n aggresivers brm fahren bis nl 100 schon mit 20 stacks aufzusteigen. wichtig ist dann halt entsprechend früh auch wieder abzusteigen.
    • kingoo90
      kingoo90
      Bronze
      Dabei seit: 23.12.2005 Beiträge: 1.821
      ich denke das ist zum einen davon abhängig wie viel stack du brauchst um dich wohlzufühlen und wie gut du in der lage bist mit der varianz und den swings umzugehen sowie natürlich von deinen fähigkeiten.
      ich persönlich will auf den unteren SH limits immer mit 25 stacks aufsteigen und ab den midstacks dann mit 30 stacks.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Spiel NL50 mit längerer Erfahrung bei NL
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      So um die 25 Stacks reichen für die Limits bis NL100, ab NL200 würd ich konservativer werden. Ich persönlich hab mir mal vorgenommen für jedes weitere Limit 5 Stacks mehr als Polster zu nehmen also NL200 mit 30 Stacks, NL400 mit 35, NL600 mit 40, ... weil die Edge einfach immer geringer und die Varianz höher wird.

      Falls ganz neu bei NL bist, spiel erstmal zum Eingewöhnen etwas NL25, wenn gut zurechtkommst kannst ja recht schnell auf NL50SH aufsteigen, die beiden Limits nehmen sich imo (spiele auf Party) nicht viel, mit ABC-Poker sind die leicht zu schlagen.
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Ich denke 20 Stacks sollten das Minimum sein. Gerade für Anfänger und Leute die ein Limit nicht klar geschlagen haben würde ich eher zu 25-30 Stacks raten. Auf höheren Limits wird das Spiel um einiges aggressiver und damit die Varianz größer - hier würde ich noch mehr einplanen.
    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.448
      Danke für die vielen Antworten.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      mo kann man aber auch n aggresivers brm fahren bis nl 100 schon mit 20 stacks aufzusteigen. wichtig ist dann halt entsprechend früh auch wieder abzusteigen.


      Was wäre denn früh genug? Ich spiel gerade NL10SH auf Full Tilt und möchte wegen des Rakes schnellstmöglich aufsteigen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      25 Stacks für das darunterliegende Limit

      Also wenn von NL10 auf NL25 (oder gibt's da NL20) aufsteigst mit 500$ bzw. 400$ steigst sobald auf 250$ bist wieder auf NL10 ab. Das wären dann 10 Stacks NL25 (bzw. 7,5 Stacks NL20)

      Wobei ich dir natürlich wünsche, dass es nicht so weit kommt und du beim Aufsteig gut raufkommst.
    • swizz
      swizz
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 3.448
      Ich habe jetzt in 2 Tagen auf 3,6 K Hände erst 10 Stacks auf NL50 gewonnen und dann wieder 8 verblasen. Ist das nornmale Varianz oder sind das schon ungewöhnliche Swings? Wenn das völlig normal ist, dann kommt mir ein 25 Stacks BRM schon ein wenig zu aggresiv vor.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von swizz
      Ich habe jetzt in 2 Tagen auf 3,6 K Hände erst 10 Stacks auf NL50 gewonnen und dann wieder 8 verblasen. Ist das nornmale Varianz oder sind das schon ungewöhnliche Swings? Wenn das völlig normal ist, dann kommt mir ein 25 Stacks BRM schon ein wenig zu aggresiv vor.
      Meiner Meinung nach ist ein 25 - 30 Stack BRM für einen SH Anfänger optimal. Man hält sich nicht ewig auf einem Mikrolimit auf, kann Leaks und Pech dadurch ganz gut abfangen und hat ausreichend Polster um bei Swings nicht gleich weg vom Fenster zu sein. Wichtig hierbei sind die Auf- und Abstiegsregeln. Wer die nicht beachtet wird früher oder später broke gehen.

      Wenn man ein Limit schon geschlagen hat, dann ist ein konservatives BRM in meinen Augen Zeit- und Geldverschwendung. Da die meisten User hier dies aber noch nicht getan haben -> 25++ Stacks BRM.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      @swizz

      10 Stacks up, 8 Stacks down ... sind normale Swings die schon mal passieren können.

      Vorgestern bin ich z.B. in meiner Session in einer halben Stunde fast 8 Stacks (790$ auf NL100) runter, und hab mir fast alles wieder reingeholt (mit -120$ Session beendet)

      Gewöhn dich daran, dass bei SH 10 Stacks down schon gelegentlich mal vorkommen können, auf höheren Limits wenn deine Edge dann sinkt bzw. das Spiel im allgemeinen aggressiver wird und man öfters knappe Entscheidungen um viele BBs treffen muss werden die Swings noch krasser.

      Aber sei beruhigt, es geht nicht immer so heftig rauf und runter, zwischendurch sind auch die Phasen wo man schön gemütlich stetig Gewinn macht und die größten "Downs" nur 4 oder 5 Stacks sind - oder es gibt zermürbende Phasen wo man 20k Hände kaum von der Stelle kommt.

      Im Moment bist immerhin noch up, besser als unter 0 zu fallen =)
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      bis NL50 hab ich 15 stacks genommen, ab NL100 25.

      ich würde vorschlagen lieber auf limits, die man vorher noch nicht gespielt hat, einen etwas größeren puffer wie 25-30 stacks zu nehmen. wenn man ein BR-rebuilding betreibt, kann man ruhig weniger stacks nehmen.