Kleine Frage zum Limitaufstieg von NL.02/.05 zu NL .05/.10 (PokerStars, shorthanded)

    • EddieNewman
      EddieNewman
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 490
      Moin,

      wie ihr vielleicht wisst, ist der maximale Buyin von o. g. Limits identisch (nämlich $10). Mir stellt sich nun die Frage, wie lange ich mich auf .02/.05 aufhalten sollte. Momentan habe ich gut 17 maximale Buyins ($177) als Bankroll und spiele seit ein paar Tagen und 1,7k Händen .02/.05 mit knappen 14 PTBB/100 (allerdings auch einer standard deviation von knapp 6). Da ich länger Pokerpause gemacht hatte (Urlaub etc.), muss ich mich wohl auch wieder ein wenig finden, denn mein Spielniveau scheint mir doch noch schwächer als vor der Pause.

      Im Moment stellt sich mir die Frage, ob ich schon bei $200 (20 buyins für die beiden Limits) auf .05/.10 wechseln sollte oder warten sollte, bis ich .02/.05 sicher im Griff habe. Was genau das heißt, weiß ich auch nicht so wirklich, aber mehr als ein Gewinn von $50 (5 max. Buyins) müßte es wohl schon sein. Vielleicht bis zu einem Gewinn von $100 weiterspielen und bei ner BR von $250 wechseln? Bin mir nicht sicher, ob es vielleicht doch Zeitverschwendung ist, sich unnötig lange auf .02/.05 aufzuhalten. Abgesehen davon, dass auf .05/.10 die Pötte schneller groß werden und man so wahrscheinlich eine höhere Varianz hat, ist das Risiko doch eigentlich nicht größer, oder?

      Habt ihr da irgendwelche schlauen Ideen?
  • 1 Antwort
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      naja, es wird ja empfohlen immer mit 100BB an den Tisch zu gehen.
      Also entpspricht auf pokerstars

      0.02/0.05 = NL5 und man sollte sich mit 5$ einkaufen
      und
      0.05/0.10 = NL10 und man sollte sich mit 10$ einkaufen

      ich denke, es reicht vollkommen auf diesen Limits mit 20Buy-Ins aufzusteigen, wären dann also 200$ um auf NL10 wechseln zu können.