Short Stack Strategie erläutert für FL Spieler

    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Hallo,

      die SSS klingt ja ziemlich genial, aber ich habe trotz Suche ein paar kleine Fragen nicht beantworten können :

      Was ist der Nachteil der SSS?
      Wieso sollte man damit nicht SH/HU spielen?
      Was sind die Gründe guter Spieler, nicht mit dieser Strategie zu spielen?
      Scored man damit in hohen Limits immernoch? Wenn nein, warum nicht?

      Ich suche ein bisschen Abwechslung zum FL Spielen, wo ich bereits schon ganz gute Erfahrung habe.
      Wäre diese Strategie etwas für mich?
      Fördert sie das Spielverständnis?
      In wie fern bringen einem FL Kenntnisse bei dieser Strategie etwas?
  • 31 Antworten
    • oblom
      oblom
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2005 Beiträge: 1.733
      Original von Scipio
      Hallo,

      die SSS klingt ja ziemlich genial, aber ich habe trotz Suche ein paar kleine Fragen nicht beantworten können :

      Was ist der Nachteil der SSS?
      Bei mir klappts (noch) nicht. Bin aber - scheint's - der einzige. :rolleyes:

      Wieso sollte man damit nicht SH/HU spielen?
      Du spielst ganz, ganz wenige Hände. FR bekommst Du für 1,5BBs 10 Hände, SH nur 6.

      Was sind die Gründe guter Spieler, nicht mit dieser Strategie zu spielen?
      Langweilig. Beschränktes Gewinnpotential. Auf den höchsten Levels wird es eventuell schwierig sein, Action zu bekommen?!

      Scored man damit in hohen Limits immernoch? Wenn nein, warum nicht?
      Laut jjacky ja.

      Ich suche ein bisschen Abwechslung zum FL Spielen, wo ich bereits schon ganz gute Erfahrung habe.
      Wäre diese Strategie etwas für mich?
      Fördert sie das Spielverständnis?
      Ich meine: nein. Aber immerhin kann man ohne viel zu riskieren einmal das SPielgeschehen beobachten.

      In wie fern bringen einem FL Kenntnisse bei dieser Strategie etwas?
      Nada.
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Ich schätz mal, mit der SSS lernt man mal ganz besonders wenig.
      Der Vorteil ist, dass man gegen stärkere Gegner dauerhaft mit positivem EV spielen kann, der Nachteil ist, dass es langweilig ist und das Postflopspiel zum Teil völlig entfällt.
      Je nachdem wie short man ist, besteht die SSS hauptsächlich aus einer Abschätzung von Preflop-Handranges, handreading, moves, gutes Spiel postflop entfällt sehr oft komplett.
      Man scored damit auch in hohen Limits, vielleicht sogar besser als in unteren, weil der Vorteil des small stackes da mehr zum tragen kommt.
      Ich denke mal gute Spieler spielen die SSS nicht, weil sie lieber richtig spielen wollen.
      Ist man zum Beispiel im SB mit 10 Big Blinds und AQs, also sehr short und der Button raised auf 4, so besteht das Spiel nur darin, die Handrange des Gegners abzuschätzen. Je nach Gegner ist man, da dieser am Button raised, ein kleiner bis großer Favorit gegen seine Handrange. Würde man callen, säße man mit einem 6 BB Stack einem 8 BB Pot gegenüber, folden wär hier kaum noch drin, ein reraise würde einen ohnehin all in bringen, also ist der einzig mögliche Schritt, Preflop all in zu gehen.
      Zum Spielverständnis beitragen tut das aber weniger.



      EDIT: ach du bist es, sag das doch
    • martl1860
      martl1860
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 227
      Nachteile:
      - Wenn du mal ein Monster hast, kannst du natürlich nur sehr beschränkt ausbezahlt werden, da dein Stack sehr klein.
      - Man spielt wenige Hände
      - Man kann sein gutes Postflopspiel nicht ausspielen
      - Es ist eintönig, man spielt wie ein Roboter

      Vorteile:
      - Man nimmt dem Gegner die Möglichkeit Auf den späten Strassen noch zu reagieren.
      - Man kann "ohne schlechtes gewissen" seinen ganzen Stack riskieren
      - Gegner haben keine (geringe) Implied odds auf einen
      - Man braucht kein gutes Postflop spiel
      - Ermöglicht massives Multitabling

      Gibt bestimmt noch mehr, vermutlich sogar wichtige Sachen. Das war mal das, was mir so spontan eingefallen ist.
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Okay, thx für die Antworten, aber ich habe immernoch nicht ganz verstanden, warum man SH nicht so spielen sollte.Warum kann man nicht einfach mehr Hände spielen?
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Original von Scipio
      Okay, thx für die Antworten, aber ich habe immernoch nicht ganz verstanden, warum man SH nicht so spielen sollte.Warum kann man nicht einfach mehr Hände spielen?
      Hat ja niemand behauptet :)

      Nur in der Form, wie wir sie hier im Forum stehen haben, ist sie nur für FR geeignet.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      aber wenn man damit auch die höheren Limits schlagen kann, warum sollte man das nicht tun? SSS ist unheimlich einfach zu spielen und wenn ich dann 12table auf NL200, dann kann ich damit ja ordentlich abkassieren. ich dachte, daß ein guter spieler mit SSS seine gewinnerwartung senkt und es deshalb nicht gespielt wird. aber kann man wirklich die hohen limits (NL 600+) damit schlagen? und gibt es da noch genug FR-Tische?
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ja, man kann damit die höheren Limits schlagen, auch gegen gleichgute oder leicht bessere Gegner!

      Natürlich sind mit der SSS keine super Winrates zu erziehlen, denke mal so 2-3 PTBB/100 ist realistisch.
    • martl1860
      martl1860
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 227
      Man sollte deshalb Fullring spielen, weil sonst die Blinds zu oft vorbei kommen. Und da man wenige Hände spielt, geht das auf die Winrate.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      heißt das, ich kann jetzt einfach auf NL 1000 gehen (wenn ich die BR habe) und einfach nach der SSS 40$/100H machen? dann brauche ich ja gar kein Poker zu lernen, um damit meinen Lebensunterhalt zu verdienen. oder unterschätze ich die schwierigkeit, nach SSS zu spielen?
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      Original von sammy
      Ja, man kann damit die höheren Limits schlagen, auch gegen gleichgute oder leicht bessere Gegner!

      Natürlich sind mit der SSS keine super Winrates zu erziehlen, denke mal so 2-3 PTBB/100 ist realistisch.
      hm hört sich eigentlich gar nicht mal so schlecht an, man schafft ja weit mehr hände als wenn man normal spielt pro h.

      wenns nur nicht so monoton wäre ;(
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Ich habe bis jetzt auch nicht so recht geschnallt, wo die große Schwierigkeit bei der STrategie ist....
      Kann das mal wer erläutern, warum man mit 5,6 Stunden lernen die NL Midstakes noch nicht aufmischen kann?
      Nicht, dass ich das irgendwie behaupten oder mir vorstellen kann, ich will nur wissen, wo die Schwierigkeit liegt.
    • Macout
      Macout
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 1.444
      Exploitable.
    • Charousek
      Charousek
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 773
      Wenns nur 5-6 Stunden sind, dann schlage ich einfach mal vor, versuch es doch einfach mal. Vielleicht findest du es selber raus, wenn dir hier keiner was zufrieden stellendessagen kann.
    • ampel456
      ampel456
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 659
      PeterBee, auch ein member von ps.de, hat mal ein video gemacht von 12-tabling sss. fand ich sehr interessant anzuschauen. :)

      das video gibts hier zum downloaden:

      http://peter.karmafish.net/SSS.rar
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Original von Charousek
      Wenns nur 5-6 Stunden sind, dann schlage ich einfach mal vor, versuch es doch einfach mal. Vielleicht findest du es selber raus, wenn dir hier keiner was zufrieden stellendessagen kann.
      Ich interessiere mich eher über den Spieltheoretischen Hintergrund.
      Und ich will nicht wissen, ob das gegen NL 100 Spieler funktioniert, sondern ich will wissen, warum ich(der keine Ahnung von NL hat) die besten 9 NL Spieler der Welt damit nicht schlagen kann ;) Und wenn nein -> warum nicht?
      In Jackys Artikel lese ich, dass SSS viel eher an der optimalen Strategie dran ist als eine normale "Full Stack"-Strategie.
      Warum spielt dann nicht die ganze Welt SSS?

      Diese Frage kann ich nicht klären, indem ich mich mal eben 6 Stunden hinstelle und spiele. Ab 2 Dollar Gewinn ist die Strategie dann unexploitable? ^^

      Kurz : Was und wie effizient kann man spielen, um SSS zu kontern?
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von Scipio
      Original von Charousek
      Wenns nur 5-6 Stunden sind, dann schlage ich einfach mal vor, versuch es doch einfach mal. Vielleicht findest du es selber raus, wenn dir hier keiner was zufrieden stellendessagen kann.
      Ich interessiere mich eher über den Spieltheoretischen Hintergrund.
      Und ich will nicht wissen, ob das gegen NL 100 Spieler funktioniert, sondern ich will wissen, warum ich(der keine Ahnung von NL hat) die besten 9 NL Spieler der Welt damit nicht schlagen kann ;) Und wenn nein -> warum nicht?
      In Jackys Artikel lese ich, dass SSS viel eher an der optimalen Strategie dran ist als eine normale "Full Stack"-Strategie.
      Warum spielt dann nicht die ganze Welt SSS?

      Diese Frage kann ich nicht klären, indem ich mich mal eben 6 Stunden hinstelle und spiele. Ab 2 Dollar Gewinn ist die Strategie dann unexploitable? ^^

      Kurz : Was und wie effizient kann man spielen, um SSS zu kontern?
      Wenn jeder Fish SSS spielen würde, würden das auch die Pros tun. Sie hätten gar keine andere Chance. Diese Taktik ist allerdings nicht weit bekannt, da sie bis jetzt in wenigen Büchern angesprochen wurde. Gegen normale Fische ist es wichtig einen großen Stack zu haben, um das perfekte postflop Spiel spielen zu können.

      Kontern brauch man SSS garnicht. Du musst den Spieler nur identifizieren und alles außer hohen PP folden wenn er pushed. Das Geld nimmst du dann von den anderen Spielern.
    • Andragon
      Andragon
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 902
      Original von Faustfan
      heißt das, ich kann jetzt einfach auf NL 1000 gehen (wenn ich die BR habe) und einfach nach der SSS 40$/100H machen? dann brauche ich ja gar kein Poker zu lernen, um damit meinen Lebensunterhalt zu verdienen. oder unterschätze ich die schwierigkeit, nach SSS zu spielen?
      Ich denke mal, das die Spieler auf dem Limit die Spielweise sehr schnell auffassen werden und dich einfach ausblenden zu lassen. Das zwingt dich dann eine größere Range zu pushen und sie werden dich damit bekommen.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Einfach ständig Screenname auf den hohen Limits ändern und du bist erstmal wieder unknown für sie. ^^

      Der Spieltheretische Hintergrund ist ganz einfach der, dass man immer den Equity Vorteil aus dem Preflopspiel zum Flop bzw. vom Flop zum Showdown nimmt, da man als ShortStack dem Gegner keine Gegner keine Implied Odds gibt. Implied Odds sind in NL normalerweise wichtiger als Pot Odds, da am Flop noch das meiste Geld im Stack der Spieler ist. Als Shorty ist das natürlich nicht der Fall.

      MfG
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      und in Sklanskys NL Buch steht auch erklärt, wieso nicht alle Shortstacked spielen (:
      ganz einfach, weil wenn da nur ein Fisch Deepstacked sitzt, ist es für einen guten Spieler profitabler auch Deepstacked zu spielen um ans komplette Geld dieses einen Fisches zu kommen.
      Der Profit ist einfach höher, gegen andere Fullstacks.
      Nehmen wir an, er called ein AI mit TPTK. Hast du ein Set, verdoppelst du nur deinen Shortstack, bist du allerdings deepstacked, nimmst du ihm seinen kompletten Stack ab. (oft 3-5mal soviel wie wenn du Shortstacked wärst)
    • 1
    • 2