Ab wann Pocketpairs limpen

  • 9 Antworten
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Kommt stark auf den Tisch an.
      Ich persönlich limpe PPs nicht so gerne, vor allem first in, daher so die Value die man gegen die Regulars hat stark sinkt, daher die dann schon wissen das du in 99% der Fälle ne spekulative Hand hast.
      Da können sie dich dann super mit so Semi-Trash Händen raisen, du denkst dir "hey der hats bestimmt und die Implied Odds stimmen" und callst den raise aber in wirklichkeit ists Käse und du bekommst nicht die Implied Odds die du dir gegeben hast...

      Zu der eigentlichen Frage:
      Wieviele Spieler am Tisch sitzen ist eigentlich relativ nebensächlich.
      Wichtig ist auf jeden Fall, das du an einem loosen Tisch sitzt wenn du early limpen willst.
      An nem tighten Tisch geht die Action hinter dir dann meistens richtung fold, fold, raise... oder es overlimped einer der auch auf nen Set spekuliert.

      Ansonsten find ichs relativ dämlich auf Setvalue zu limpen wenn man nicht den stack (bzw auch die Gegner nicht den Stack haben) das du auf Implieds callen kannst. Wenn man in solchen Spots PPs limped ist man einfach leicht zu exploiten und das will man ja möglichst vermeiden.

      Wie groß dein Stack und der der Gegner sein sollte kannst du dir ja ausrechnen.
      Du floppst dein Set mit Odds von 1:7,5.
      (Logerischerweise solltest du das dann auch MINDESTENS durchschnittlich gewinnen)
      Da ist allerdings nich mit eingerechnent, das dein Gegner die redrawen kann mit nem Flush ner Straße oder nem höhren Set und außerdem muss der Gegner auch erstmal ne Hand bekommen mit der er sich Stacken lässt.

      Da musst du dann halt überlegen gegen welche Gegner dir welche Stacksize reicht. Immer mit "ich hab gerade noch die richtigen Implieds" zu argumentieren ist daher blödsinnig man sollte schon besser als 1:7,5 dastehen.

      Zum ende noch: desto mehr Gegner du hast desto besser ist es natürlich (sofern sich die auch light stacken lassen in multiway Pots).

      Iergendwas wollte ich noch dazu schreiben aber ist mir nun iergendwie entfallen...
      Ich hoffe mal das war das was du hören wolltest.
    • Kasperkopf
      Kasperkopf
      Silber
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 2.526
      limpen?folden?

      also ich limpe 2er,3er,4er erst ab mp1
      5er,6er,7er ab utg1
      und raise 10er+ ab mp3,

      ne kleine raise von einem mit max noch einem caller gehe unter umständen noch mit, je nachdem wie der tisch ist

      aber ich limpe nur solange ich noch min 15BB habe

      siehe mein beitrag kleine pockets
    • YoungBuck311
      YoungBuck311
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2007 Beiträge: 4.049
      Original von Kasperkopf
      also ich limpe 2er,3er,4er erst ab mp1
      5er,6er,7er ab utg1
      und raise 10er+ ab mp3,
      how tight u all are
    • Njeng
      Njeng
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 2.211
      Original von Kasperkopf


      ne kleine raise von einem mit max noch einem caller gehe unter umständen noch mit, je nachdem wie der tisch ist

      Wieso maximal 1 Caller? Je mehr caller, desto mehr Implieds kannst du dir geben und desto bessere Pot odds bekommst du auf den call. Versteh das nicht so wirklich. Was schreckt dich bei mehr Callern zurück? Die sinkende Equity stört mich da eigentlich nicht so sehr, denn set over set ist sehr selten und dafür sind ja meine odds preflop auch viel besser.

      Reden wir gerade von auf setvalue callen bei lowblinds und no set no bet, oder reden wir von schon etwas höheren blinds, wo ich zB auf paired board (oder mit low overpair/2nd pair oder whatever) mein pp eventuell noch weiterspielen kann, sollte ich HU sein? Weil nur da sehe ich einen Vorteil darin, gegen nur 1 Spieler zu spielen.

      Grandmaster hat das ja schon sehr nice ausgeführt mit den Implieds usw. sehe das ganz genauso und so sieht auch die Coaching strategie aus falls ich da nix verpasst hab: kleine pockets am liebsten in multiway pots.
    • Mahlzahn
      Mahlzahn
      Bronze
      Dabei seit: 21.05.2006 Beiträge: 5.442
      Also, zu Beginn wenn die blinds noch recht niedrig sind limpe ich schon meine Pockets auf setvalue, gerade auf den 16er lässt sich das noch gut so spielen, da generell mehr gelimped wird und so die implieds häufiger gegeben sind.
      Auf höheren Limits sieht das sicherlich schon anders aus, d.h. kleinere pockets in Early und middle folden und ab MP mit 77 aufwärts vielleicht first in raisen....
      Allerdings mag ich es generell nicht first in aus Late bei niedrigen Blinds zu limpen, was aber viele so spielen...da raise ich lieber first in, nutze die FE oder nehm den Pot mit ner kleien conti am flop mit sofern ich gecalled werde, gegen nen reraise hat man nen easy fold...
      Bei höheren Blinds fällt das limpen, je nach Stack, ja auf Grund der nicht mehr gegebenen Implieds weg. Hier spiele ich also raise oder fold, wobei das natürlich vom tisch und der noch im Spiel befindlichen Gegner abhängig ist, welche pockets ich aus welcher Position raise oder nicht...mal raise ich erst ab 99 in MP, mal sinds auch schon 55, je nach Situation...also immer table image, gegnerzahl, position, Stacks und Spielart der Gegner im Auge behalten...ich denke es ist recht knifflig für die Latephase in sngs da zu pauschalisieren...deshalb unterscheiden sich die meisten Regulars auch vor allem darin wie agressiv oder passiv sie ihre Pockets spielen, denn über die 1010+ und AQ, AK oder so gibts ja nich viel zu diskutieren...aber 22-66 und 77-99 spielen viele Leute schon recht unterscheidlich...

      Mann, was ne wirre ausführung ;) Ich hoffe es ergibt sinn...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      ich halte das ziemlich mit der 15 BB relgel, sonst ist mir die Investition zu teuer
    • MulleKGB01
      MulleKGB01
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2007 Beiträge: 1.785
      ich limpe any pocket aus any position an loosen tischen. Ab TT raise ich aber.
    • Masterlou88
      Masterlou88
      Bronze
      Dabei seit: 29.02.2008 Beiträge: 34
      Ich hab grad 9er Pocket gelimped. Und am Flop noch einen 9er getroffen.
      Da die Situation gut lief hab ich gleich 2 Spieler mitziehen können und meinen Stack gleich zu Beginn verdreifacht!
      Also manchmal lohnt sich das limpen!

      Ich bin auch der Meinung, dass man nicht allgemein sagen kann wann limpen, folden oder raisen.
      Kommt ganz auf die Situation drauf an.

      -Spieler loose/tight
      -Stackgröße
      -Pocketpair selbst
      -Position
    • Njeng
      Njeng
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 2.211
      ich limpe prinzipiell jedes pocket early. gegen einen einzelnen regular spiel ich dann aber definitiv limp/fold, da die implieds zu schlecht sind.