Das 90 min. Grauen, oder ...

    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      ... wenn die Varianz mal richtig zuschlägt.

      Dachte mir vorhin. Hast ja noch ein wenig Zeit, spielte noch 2 Stunden. Habs dann nach 90 min. abgebrochen. Nicht mehr feierlich.

      3 Tables gleichzeitig (mehr gibt die Technik nicht her bei Everest) gespielt, insgesamt 212 Hände.

      1 x KK - Blinds kassiert,

      2 x AK - Blinds kassiert,

      1 x AA - Blinds kassiert,

      1 x QQ - Blinds kassiert,

      1 x JJ - Blinds kassiert,

      1 x 88 - Blinds kassiert,

      1 x AK - pre-Flop all-in = verloren gegen JJ

      1 x AK - pre-Flop all-in = verloren gegen 88

      1 x TT - pre-flop all-in = verloren gegen QQ

      1 x AA - pre-Flop all-in = verloren gegen 99 (Set 9-er am River)

      1 x Straight geflopt, verloren gegen Flush

      ------

      1 x AQ - 2 $ Gewinn

      1 x AA - double up!!

      Endergebnis: - 4 Stacks = - 37,7 BB je 100 Hände :evil:

      Ist schon ein tolles Gefühl, wenn man alle paar Hände Premium und Monster Hole-Cards bekommt. Bei einem solchen Ergebnis werden die Augen mit jedem Stack der weggeht allerdings immer größer.

      Eigentlich müßte bald ein Monster-up kommen. Sowas wie eben muß sich ja wieder ausgleichen.

      Falls das jetzt ein SSS-Einsteiger liest.

      Nicht gleich aufgeben und Angst bekommen. Genauso kann man all diese Hände auch gewinnen. =)
  • 10 Antworten