SNG als Einstieg?

    • Wolfie399
      Wolfie399
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 81
      Hallo Zusammen!
      Ich hab zwar schon ein wenig Erfahrung, aber auch noch Haufenweise Leaks :D
      Bin im Moment am überlegen, mich mal richtig mit pokern zu befassen (Student = viel Zeit). SSS ist mir persönlich viiieeel zu langweilig. Fixed Limit ist auch nicht so mein Ding. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es machbar bzw. sinnvoll ist z.B. auf Fulltilt mit Micro-SNG's anzufangen und dabei zu bleiben? Ich spiele am liebsten SNG's, aber habe auch nichts gegen Cashgame. Was sind eure Erfahrungen? Ist das zu schwer für einen "Anfänger" mit Erfahrung? (ca. 10k Hands, allerdings überweigend Cash Game)
      Danke für eure Antworten
  • 13 Antworten
    • BrokenOne
      BrokenOne
      Bronze
      Dabei seit: 19.06.2006 Beiträge: 581
      War in der beinah exakt gleichen Situation wie du.. habe vor langer Zeit mal mit FL angefangen und dann über längere Zeit NL SSS und etwas BSS gespielt.
      Für mich sind SNG's vor allem auf den Lowlimits (spiele auch FT btw.) nicht wirklich schwer.
      Vor der Push oder Fold Phase kommt es ein paarmal zu schwierigeren Entscheidungen mit Händen wie Toppair medium Kicker oder Draws, aber meistens lässt es sich relativ ABC mässig spielen.
      Im Lategame ist es halt ICM Theorie, die jedoch durch Programme und Übung erlernt werden kann und schlussendlich, für mich jedenfalls simpler zu erlernen ist als NL BSS Moves.
      Die Swings sind jedoch absolut böse und im Moment bin ich bei ~200 gespielten SNG's mit einer -1% ROI gestraft .. ich spiele jedoch auch Turbo only ... was die Variance nochmals erhöht.
      Kann es eigentlich jedem nur empfehlen, für den SSS zu langweilig und BSS nicht so das Wahre ist.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      wer sich über die (unvermeidlichen) swings im klaren, theoretisch vorbereitet ist (strategie artikel der einsteigersektion, icm trainer, milleniumpost, videos, coachings, hände posten, HHs reviewen) und sich an ein konservatives BRM hält, dem steht eine (mehr oder weniger) steile sng karriere bevor. ;)
    • Dublette
      Dublette
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 2.170
      Aber mecker nachher nicht nach 500 SnGs, dass das ja immer die gleiche Scheisse ist ;)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Dublette
      Aber mecker nachher nicht nach 50 SnGs, dass das ja immer die gleiche Scheisse ist ;)
      FYP =)
    • Dublette
      Dublette
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 2.170
      So ungeduldig scheint mir OP eigentlich nicht ;)
    • Wolfie399
      Wolfie399
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 81
      Danke :D
      Aber ich hätte jetzt auch eigentlich gesagt, dass SnG im Gegensatz zu Cashgame eher abwechslungsreich ist. Man muss schließlich immer seine Taktik anpassen, oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Wolfie399
      Danke :D
      Aber ich hätte jetzt auch eigentlich gesagt, dass SnG im Gegensatz zu Cashgame eher abwechslungsreich ist. Man muss schließlich immer seine Taktik anpassen, oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht?
      gerade auf den niedrigen limits verfährst du am besten nach der bewährten strategie, früh tight und im lauf des sngs immer looser. dies ist auch die in den einsteiger artikeln der bronzesektion vertretene taktik und die hat durchaus ihre berechtigung. in einzelnen punkten ist ein abweichen natürlich denkbar, jedoch sollte die grundsätzlich tighte ausrichtung beibehalten werden.
      von daher hält sich die abwechslung bei sngs durchaus in grenzen. allerdings haben sngs den vorteil, dass sie nicht allzu lange dauern (turbos, speeds) und durch die möglichkeit mehrere tische zu spielen auch einiges an action zu bieten haben.
    • Partyboy
      Partyboy
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.534
      Also ich weiß nicht so richtig ob SNGs wirklich das richtige ist für absolute anfänger. Ok du hast schon ein paar hände gespielt, du hast also grob verstanden um was es geht.
      Was ich als problem ansehe sind einfach die enormen swings, wenn du damit umgehen kannst und dein spiel immer verbesserst kannst es durchaus mal probieren. Will dich halt nur warnen, dass es passieren kann, dass du 500SNGs zockst und nur break even oder sogar im minus sein kannst und das trotz dauerndem content lernen.
      Also lange rede kurzer sinn, wenn dir die swings nichts ausmachen, welcome.
    • n3os
      n3os
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2007 Beiträge: 208
      also ich spiel auch noch nicht so lange und habe mir die sng taktiken durchgelesen und die videos angeschaut(welche echt nice sind) und muss sagen mit diesem tight am anfang und dann später reinpushen kommt man eigentlich fast immer in die bubble. Auser man hat wirklich mal pech.
      Spiel meist immer die 1$ SnGs und da gehts super :)

      allersdings haben die SNGs auch nen nachteil wie ich finde, undzwar ist der gewinn den man damit macht eigentlich viel viel niedriger als den den ich zb. mit der sss beim cashgame mache weil es zeitlich auch ein viel, höherer aufwand ist so ein sng zu gewinnen.Als 3ter kriegt man bei den 1$ sngs gerade mal 1,40 oder so das ist bei ner halbens tunde zeitaufwand nicht gerade viel. Aber der spaßfaktor ist deutlich größer :D
    • Partyboy
      Partyboy
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.534
      Original von n3os

      allersdings haben die SNGs auch nen nachteil wie ich finde, undzwar ist der gewinn den man damit macht eigentlich viel viel niedriger als den den ich zb. mit der sss beim cashgame mache weil es zeitlich auch ein viel, höherer aufwand ist so ein sng zu gewinnen.Als 3ter kriegt man bei den 1$ sngs gerade mal 1,40 oder so das ist bei ner halbens tunde zeitaufwand nicht gerade viel. Aber der spaßfaktor ist deutlich größer :D
      Du steigst ja auch in den limits auf und das wird dann viel viel mehr. Mehr als 100$/h kann jeder schaffen der sich bisschen anstrengt und am ball bleibt.
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      Original von Partyboy
      Original von n3os

      allersdings haben die SNGs auch nen nachteil wie ich finde, undzwar ist der gewinn den man damit macht eigentlich viel viel niedriger als den den ich zb. mit der sss beim cashgame mache weil es zeitlich auch ein viel, höherer aufwand ist so ein sng zu gewinnen.Als 3ter kriegt man bei den 1$ sngs gerade mal 1,40 oder so das ist bei ner halbens tunde zeitaufwand nicht gerade viel. Aber der spaßfaktor ist deutlich größer :D
      Du steigst ja auch in den limits auf und das wird dann viel viel mehr. Mehr als 100$/h kann jeder schaffen der sich bisschen anstrengt und am ball bleibt.
      joa das kann ich unterstreichen, bin in 2 monaten von 2 dollar sngs auf 24 dollar und bald auch >30 ...aber man sollte sich im klaren sein, dass 10% roi und vorallem wenn man noch nicht lange im geschäfts ist, super gut ist. Viele bekommen schnell falsche vorstellungen, wenn sie mal nen set hitbox sind... ein problem war es für mich zu erkennen, ob ich gut spiele oder einfach nur pech bzw. glück hatte, das nunmal so swingy ist, da hilft mir aber immer noch der sng wiz sehr.
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      Original von Partyboy
      Original von n3os

      allersdings haben die SNGs auch nen nachteil wie ich finde, undzwar ist der gewinn den man damit macht eigentlich viel viel niedriger als den den ich zb. mit der sss beim cashgame mache weil es zeitlich auch ein viel, höherer aufwand ist so ein sng zu gewinnen.Als 3ter kriegt man bei den 1$ sngs gerade mal 1,40 oder so das ist bei ner halbens tunde zeitaufwand nicht gerade viel. Aber der spaßfaktor ist deutlich größer :D
      Du steigst ja auch in den limits auf und das wird dann viel viel mehr. Mehr als 100$/h kann jeder schaffen der sich bisschen anstrengt und am ball bleibt.
      solche Aussagen brauch ich doch während ich auf den 1$ sng´s rumdonke da weiß man wenigstens warum man sich immer wieder vor diesen scheiß ICM Rechner setzt ;)
    • BunG
      BunG
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2008 Beiträge: 652
      Also ich denke, dass es gerade wenn du auf Full Tilt spielen willst, erst Sinn macht auf den 2$-0.25$ einzusteigen. Es ist einfach heavy die 0.25$ bei den 1ern zu schlagen, gerade wenn man gegen "unberechenbare" Leute spielt. Wenn man dann so nen Glück wie ich hat, dann verliert man eben mit JJ vs. J3 einfach mal ^^