Bitte mal Won without Showdown winnings einstellen!

    • grinsekatze1
      grinsekatze1
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 188
      Hi,

      ich spiele NL25 und habe bei Pokerev bei won W/O Showdown nach 45k Händen 961 Dollar minus bei insgesamten total winnings von 973.
      Wie sieht das bei euch so aus?

      Was mache ich falsch?

      Bei Pockertracker sehe ich bei Misc Stats "Highcard" minus 1300 Dollar.
      ICh verschenke einfach vieeeel zu viel Geld.

      Daran muss ich dringend etwas ändern, ich weiß nur nicht wie.

      Brauche Hilfe.

      Danke

      MFG
  • 19 Antworten
    • Fueller
      Fueller
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 717
      Ähhh... was stand denn hier?
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      wie kannst du denn - rausbekommen, wenn du dir WON without showdown anzeigen lässt?
    • mariechen89
      mariechen89
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 423
      mit PokerEV gehts auf jeden fall, bei PT weiß ich es nicht, aber ich bin auch dick im minus bei dieser kategorie!!

      würde gern wissen, ob da jemand im plus ist... :D
    • zeAve
      zeAve
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 1.301
      bin auch sehr krass im minus bei nonshowdown-winnings, auch NL25
      liegt wohl daran das ich zu weak bin.

      PUSH!
    • grinsekatze1
      grinsekatze1
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 188
      mein Kumpel, hat da auf 23k Hände 190Plus und ich denke und weiss, dass er nicht der einzige ist.

      Wie gesagt, brauche dringend feedback.

      Vieeelen Dank.
    • thaze
      thaze
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 337
      Mmmhh, negative Beträge bedeuten doch wohl, dass nicht nur die Situationen berücksichtigt werden, in denen man durch gegnerische Folds (eben ohne Showdown) gewinnt, sondern generell alle Hände ohne Showdown, oder irre ich mich? So gesehen wären "rote Zahlen" völlig normal, weil auch jede Trashhand, die man am Flop/sonstwo aufgeben muss, mitzählt.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Der Won without showdown Wert hängt zum Großteil von der Spielweise ab. Loose Spieler die viel bluffen und rummoven haben hohe Winnings without showdown und dafür nur wenig Showdownwinings. Bei tighten Spieler ist es genau umgekehrt. Wenn du also Tight spielst und deine Showdownwinnings hoch sind brauchste dir keine Gedanken zu machen.
      Wenn du dagegen sehr aggro bist und trotzdem sehr wenig won without showdown hast würd ich mir Gedanken über Leaks machen, weil du dann an falschen Stellen und gegen falsche Gegner zu Aggro bist.
    • FuaVarra
      FuaVarra
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 3.381
      Original von thaze
      Mmmhh, negative Beträge bedeuten doch wohl, dass nicht nur die Situationen berücksichtigt werden, in denen man durch gegnerische Folds (eben ohne Showdown) gewinnt, sondern generell alle Hände ohne Showdown, oder irre ich mich? So gesehen wären "rote Zahlen" völlig normal, weil auch jede Trashhand, die man am Flop/sonstwo aufgeben muss, mitzählt.
      dann man sollte in dem fall vielleicht mit/ohne blind position gesondert betrachten

      highjack: bei mir als FL spieler steht da übrigens nach 63k händen -14.858,29 :( :( :(
      kein plan was für 1/2 - 3/6 (+ ein paar hände 5/10) ein normaler durchschnittswert ist. insgesamt bin ich 1.3 BB winning player (gestern waren es noch 1.7! :( ) über diesen Zeitraum.

      Falls hier also auch ein low limit FL Stars spieler reinschaut, wäre für Austausch der Werte dankebar :)
    • grinsekatze1
      grinsekatze1
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 188
      ich bin ein recht tighter Spieler, aber einfach zu weak.
      Eines ist klar, die Won W/O Showndown Losses sind definitiv zu hoch in Relation zu den Total Winnings, fast 1:1.
      Man kann definitiv auch als recht tighter Spieler plus bei den W/O Showdown winnings haben, wenn man es weiß gut postflop zu spielen.

      Genau ist es umgekehrt mit dem LAG, der kann ebenso einen guten Showdownwin haben neben seinen anderen.

      Waum sollte das nicht gehen?
      Auch wenn ich es nicht schaffe bei den W/O's plus zu machen muss ich die Verluste definitv minimieren.
    • mariechen89
      mariechen89
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 423
      Original von grinsekatze1
      ich bin ein recht tighter Spieler, aber einfach zu weak.
      Eines ist klar, die Won W/O Showndown Losses sind definitiv zu hoch in Relation zu den Total Winnings, fast 1:1.
      Man kann definitiv auch als recht tighter Spieler plus bei den W/O Showdown winnings haben, wenn man es weiß gut postflop zu spielen.

      Genau ist es umgekehrt mit dem LAG, der kann ebenso einen guten Showdownwin haben neben seinen anderen.

      Waum sollte das nicht gehen?
      Auch wenn ich es nicht schaffe bei den W/O's plus zu machen muss ich die Verluste definitv minimieren.
      ich hab bisher entweder oder gesehen, aber nicht beides! jedenfalls nicht auf eine hohe samplesize!
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Original von mariechen89
      Original von grinsekatze1
      ich bin ein recht tighter Spieler, aber einfach zu weak.
      Eines ist klar, die Won W/O Showndown Losses sind definitiv zu hoch in Relation zu den Total Winnings, fast 1:1.
      Man kann definitiv auch als recht tighter Spieler plus bei den W/O Showdown winnings haben, wenn man es weiß gut postflop zu spielen.

      Genau ist es umgekehrt mit dem LAG, der kann ebenso einen guten Showdownwin haben neben seinen anderen.

      Waum sollte das nicht gehen?
      Auch wenn ich es nicht schaffe bei den W/O's plus zu machen muss ich die Verluste definitv minimieren.
      ich hab bisher entweder oder gesehen, aber nicht beides! jedenfalls nicht auf eine hohe samplesize!
      #2 und gerade auf den low limits werden die showdown winnings viel höher sein als W/O showdown da du generell weniger bluffen wirst und viele hände UI einfach aufgeben musst aber bei nem monster gut ausbezahlt wirst

      so wie man das spielen auf den stakes gerne als "setmining" bezeichnet zeigt sich das dann eben in der statistik ;)
    • Sahg
      Sahg
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 44
      mehr thin valuebets machen und second barreln. schau dir mal deine won$wsd stat an, wenns weit über 50% sind verpasst du definitiv viele river valuebets was automatisch deine won without sd stats runterzieht.
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.667
      auf niegrigen limits, ist es annähernd unmöglich bei non-showdown winnnings posotive werte zu erzielen. allerhöchsten jemand der komplett ohne leaks stealt, restealt, cbettet, spiel nach o&o beherrscht, stats von seinen gegnern hat und das noch mit genügender samplesize, der hat ne chance da positive resultate zu erzielen. aber auch nur wenn er nicht unlucky ist über längere zeiträume... dementsprechend rar sind solche spieler auf niedrigen limits. ab NL100 und den mit einhergehenden vorraussetzungen, ist dies schon viel eher möglich...
      ich will nicht sagen, ihr macht nichts falsch und solltet einfach so weiter spielen, aber macht euch auch nicht zu große hoffnungen auf kleinen limits gewinn im spiel ohne showdown zu erzielen

      die beste kur ist an steals und resteals zu arbeiten, das spiel nach o&o zu trainieren und all das am besten im beispielhand forum, wo ihr am besten auch andere hände lest und nach möglichkeit bewertet
    • DoOnkTheHoOnk
      DoOnkTheHoOnk
      Black
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 165
      Original von MrFister
      auf niegrigen limits, ist es annähernd unmöglich bei non-showdown winnnings posotive werte zu erzielen. allerhöchsten jemand der komplett ohne leaks stealt, restealt, cbettet, spiel nach o&o beherrscht, stats von seinen gegnern hat und das noch mit genügender samplesize,
      naja da bin ich nicht so der meinung.. hier mal mein graph :

      http://i30.tinypic.com/10x6m2s.jpg
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Es ist wohl mittlerweile auch auf den Lowlimits möglich positive non Showdownwins zu haben, weil sich die Games immer mehr von loose passive zu tight Passive verändern. Schlecht wirds, wenn die Games auf den Low Limits mal Tight aggressive werden:)
    • DoOnkTheHoOnk
      DoOnkTheHoOnk
      Black
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 165
      dann musst du halt einfach übertrieben krass sein :D
    • MrFister
      MrFister
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.667
      Original von DoOnkTheHoOnk
      Original von MrFister
      auf niegrigen limits, ist es annähernd unmöglich bei non-showdown winnnings posotive werte zu erzielen. allerhöchsten jemand der komplett ohne leaks stealt, restealt, cbettet, spiel nach o&o beherrscht, stats von seinen gegnern hat und das noch mit genügender samplesize,
      naja da bin ich nicht so der meinung.. hier mal mein graph :

      http://i30.tinypic.com/10x6m2s.jpg
      ausnahmen bestätigen die regel ;) ich habe in meiner aussage ja auch nichts ausgeschlossen... nur dass solche spieler rar sind, habe ich behauptet und das entspricht auch den tatsachen.

      welches limit spielst du und in welcehm pokerroom?
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.399
      da kannst dich in pt auch am wert won$when saw flop (w$wsf) orientieren. Ich hab im poker ev gewinn in händne ohne showdown, in pt 45 w$wsf
    • DoOnkTheHoOnk
      DoOnkTheHoOnk
      Black
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 165
      nl50 pp im moment.. hatte zwar n 14 stack down in 3 tagen was man in dem graph auch sieht aber es geht wieder aufwärts. gestern z.b. 10 stacks wieder up :D