3bet pots: TPTK=auto-allin?

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      nomen est omen.

      wie spielt ihr eure toppair /overpair hände postflop HU in nem 3bet pot. kann/ soll man sich da überhaupt noch von trennen? und reicht euch auch TPGK (AQ zb)

      oder muss man hier wieder gegner- und bordspeziefisch vorgehen?
  • 15 Antworten
    • Suicid0
      Suicid0
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 2.113
      Original von TreterPeter
      wie spielt ihr eure toppair /overpair hände postflop HU in nem 3bet pot. kann/ soll man sich da überhaupt noch von trennen?
      Ja

      Original von TreterPeter
      oder muss man hier wieder gegner- und bordspeziefisch vorgehen?
      Ja
    • Sturmination
      Sturmination
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2007 Beiträge: 1.341
      Kommt wohl auch auf die Situation an, wenn ich in den Blinds AQ gegen nen CO/BU Steal 3bete ist das schon nen Board auf dem man broke geht (so rein gefühlsmäßig ;) )
      Gegen nen tighten Gegner, der in früheren Positionen raist 3bete ich sowas wie AQ eigentlich nicht mehr in den Blinds sondern evtl in CO/BU, hab also Position am Flop und würde auf die Contibet auch allin pushen, denk ich.
      Aber AQ ist eine von den Händen mit denen ich am meisten Verlust mache, also was weiß ich schon ;)
    • Wody
      Wody
      Black
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 3.737
      Für 100BB gehe ich da eigentlich immer broke. Hin und wieder gibt's Ausnahmen mit Händen wie eben AQ auf einem A72 rainbow board gegen einen tighten passiven Gegner.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ok, thx @ all
    • MfGOne
      MfGOne
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 7.130
      gegen LAGs auf jeden fall eher broke als gegen TAGs und Nits (bin ja selbst ne halbe nit ^^)
    • payback
      payback
      Global
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 2.985
      wozu spielst du denn reraised pots um für 100BB zu folden wenn de triffst?
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      man kann ja auch mal light 3betten. und mit A5s auf nem 345 board würde ich auch nicht gern broke gehen.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      naja gut, das man mit A5 nicht broke geht ist klar,
      aber grade wenn man zb mit AQ nen tighten utg ge3bettet hat, ist halt ein A72 oder ein Q72 bord ne marginale sache denke ich. (das ist dann ja auch nurnoch TPGK.....)

      naja laufe halt auf NL50 (bei action) oft in stärkere hände und wollte wissen ob das ein leak ist, wenn ich da immer broke gehe.
    • bmuht
      bmuht
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2006 Beiträge: 670
      vielleicht muss man einen tighten utg raiser auch nicht unbedingt mit AQ 3betten ;)
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von bmuht
      vielleicht muss man einen tighten utg raiser auch nicht unbedingt mit AQ 3betten ;)
      also ich werde gleich geflamt, aber:

      callen ist ja wohl noch schlechter, weil man nicht weiß wo man steht. und meine (tighte) utg raising range ist 22+ AJs+ AQo+ und schon die FE gegen die range, verbietet eigl nen fold, also 3bet. viele gegner callen dann noch besonders gerne pockets ala 99+ und AK, womit sich eigl auch schon die konti rentiert ohne was zu haben. wenn dann der gegner aber auf einmal aufwacht, bin ich mir meiner hand nicht mehr so sicher, wenn ich mit AQ das Q72 bord hitte. daher kommt die frage hier im forum....

      edit: hm, ich sehe grade wenn er 99+ ak callt, dann reicht preflop die FE nicht. JJ+ AK würde grade reichen. naja, aber folden suckt doch - oder? bei nem call wären wir dominatet....also wenn man so anfängt, muss man AQ wirklich einfach folden gegen tighte utg's....na super....
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      wenn man mit AQ den raise nur called, steht man öfter gegen schlechtere Asse als wenn man 3bettet. postflop mit hit spielt sich das dann wesentlich besser, dafür gibt man halt oft mit der besten hand am flop auf, wenn man nichts trifft.
      das muß man halt immer abwägen
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      gegen mp+: JA! aber welche schlechteren asse hat ein tighter utg?
    • Klot
      Klot
      Silber
      Dabei seit: 26.11.2006 Beiträge: 212
      vor allem, wenn jemand ein schlechteres Ass wie AT/ AJ auf die preflop 3bet foldet, würde er denke ich auch nicht postflop mit getroffenem Ace so schnell broke gehen. Initiative und Gegner mit nem Raise unter Druck setzen halte ich deswegen für sinnvoller hier. (zitiere hier mehr oder weniger Brian Townsend)
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      auf höheren limits auto all in zumdienst mit guten TPs+
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Original von praios
      auf höheren limits auto all in zumdienst mit guten TPs+

      jup. kann man aber generell auch kaum allgemein sagen. am besten beispielhände posten.