borderline hands - alle im dicken minus

    • yooraps
      yooraps
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2005 Beiträge: 353
      also mir fällt auf, daß hands die lt. SHC in LP mit call3 oder call4 gerade noch so spielbar sind, sehr sehr sehr häufig unprofitabel erscheinen.......auch wenn wahrscheinlich eine winning hand von 10 ausreichen würde um gut dazustehen.

      1.)ist vielleicht nur ein subjektiver Eindruck......aber mit suited 87, 76, 65, 54 oder suited 97, 86, 75, 64, 53 weiß ich nicht wie ich postflop spielen soll

      ......flush draws mit so niedrigen Karten kann man selten raisen.....nach dem ersten raise am flop reichen die outs selten aus, so daß man folden muß.....straight draws bei denen ich das untere Ende des draws halte, sind ja auch vulnerable.........also sollten solche Karten nur an passiven Tischen spielbar sein?

      2)mit K,2s - K,8s habe ich genauso Probleme.......wie soll denn der Flop aussehen der mir gefällt.....(abgesehen von einem made full house :-) )......wenn drei - vier Gegner am Tisch mitgehen.......dann ist der erste Gedanke wenn ein K fällt daß ich dominated bin..........
      oder sind das Hände die man nur konsequent auf Flush spielt?

      3.)also A,xs ist z.B. bei mir in PTstats auch alles negativ.......irgendwie spiel ich die Hände wohl auch unsauber.....nur genauso hier die Frage wenn ein A fällt auf dem Flop, sind das doch teure second best Hände......
      um zu testen hab ich A,xs und K,xs mit meiner Highcard auf dem Flop geraist nach einer Bet........folden tun die wenigsten Gegner danach.....und am Turn stellt sich die Frage was man macht wenn der Gegner nochmal bettet.....
      und wenn das A nicht auf dem flop erscheint bleibt nach einer bet i.d.R. nur der fold, oder?
  • 10 Antworten
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      Die Antworten interessieren mich auch, gute Frage, aber was dein 'Test' soll muss ich gleich vorab mal fragen. So ein 'Testraise' mit bestimmten Kartenkombinationen kann ja gar nichts bringen, schließlich wissen deine Gegner doch nicht, was du hast. :-) ... die reagieren auf dein Raise doch nicht anders, wenn DU andere Karten hälst :-)))

      Gruss

      Erik
    • bL4aN
      bL4aN
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 188
      1.) kommt auf den flop und den gegner an
      beispiel:
      -->preflop: 87s flop: K65 --> klarer bet / gegner raised euch --> hat er wohl K getroffen oder 'ne set
      -->preflop: 87s flop: A34 --> autoflod anschmeißen

      ich habe die erfahrung gemacht, dass man die hand am besten dann weiterspielt, wenn man was getroffen hat und wenn ein straight in aussicht ist --> wichtig aber ist, wie stark ist euer gegner?! (was hat er vor euch gemacht? call er alles? macht er viele first-in-bets? usw.)

      2.) K2s --> du bettest, alle callen --> würde ich dann bis zum river durchziehen, außer es kommt dann ein ass auf turn/river --> c/f

      K2s --> flop: K A Q --> für mich ein flod. damit bin ich bis jetzt auch am besten gefahren, denn ich habe die hände danach nochmal angeschaut und ich hätte von 13 mal nur 3 gewonnen ;) .

      3.) poste doch solche hände im forum bei den beispielhänden, dann kann man dir genau sagen, was du wann und wo falsch machst ---> gibt da leute, die super bescheid wissen, wann man misgebaut hat
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.205
      Mal eine Noobfrage, was heißt AXs steht x für 10 - der Rest ist ja klar...

      Danke im Voraus...
    • beastrider
      beastrider
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 225
      A für Ace
      X für einen beliebigen Kicker
      s für suited
    • Abnoe
      Abnoe
      Black
      Dabei seit: 06.04.2005 Beiträge: 2.834
      also ich denke gerade 2nd nut flush draws musst du nur ein wenig aggressiver spielen als die nuts, gerade an fischigen tischen reicht das meist aus. mit den kleinen suited connectors zielst du halt auf oesds, monster draws oder sets/made fullhouses. die potodds sind einfach gutgenug, um hier zu callen.
    • yooraps
      yooraps
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2005 Beiträge: 353
      erick nick:

      also der raise z.B. mit K,2s und einem K auf dem flop soll darlegen daß ich mit meinem toppair meine hand protecten will..... problem ist halt wenn der raise am flop gecallt wird und meine Continuation bet am turn geraist wird, dann hab ich 2 small bets und 1 big bet in den Sand gesetzt... und geraist werd ich von den Gegnern die auch Toppair mit gescheitem Kicker haben UND von denen die auf dem Turn etwas getroffen haben.

      bL4aN:

      1.) kommt auf den flop und den gegner an
      beispiel:
      -->preflop: 87s flop: K65 --> klarer bet / gegner raised euch --> hat er wohl K getroffen oder 'ne set

      also....das ist halt etwas arg dünn......wenn ich 8,7s nur spielen kann wenn ich den OESD von der oberen Seite habe oder wenn ich two pair auf dem Flop habe... die Wahrscheinlichkeit hierfür ist äußerst minimal.....
      die Hautfrage bleibt..... ein flushdraw.....wie spiel ich den?......was für odds brauch ich mit einem 8high oder 7high flush draw?......
      da ich die Hand ja ausschließlich spiele wenn preflop nicht geraist wurde (lt. SHC) kann ich soooo tolle pot odds nicht haben......und wenn einer nach dem flop bettet und einer raist........ da kann ich ja schlecht coldcallen..

      2.) K2s --> du bettest, alle callen --> würde ich dann bis zum river durchziehen, außer es kommt dann ein ass auf turn/river --> c/f


      ja das ist genau die Frage..........ist das profitabel.......gehen wir mal von der Spielstärke aus, daß Gegner die Toppair haben nicht folden.....dann verliere ich gegen jeden K ........ das meinte ich ja mit teure second best hand....
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.205
      Original von beastrider
      A für Ace
      X für einen beliebigen Kicker
      s für suited
      Alles klar vielen Dank...
    • DonHill
      DonHill
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2006 Beiträge: 153
      Ok, deine Zweifel sind nachvollziehbar. Aber du gehst bei deinem Szenario auch immer vom schlechtesten Fall aus. Man darf nicht ausser Acht lassen das du nur *Caller* vor dir hattest und du Position auf Sie hast. Jedes Mal davon auszugehen das du dominated bist ist wohl etwas weak.
    • bL4aN
      bL4aN
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2006 Beiträge: 188
      naja du wolltest eine meinung, wie gesagt das sind erfahrungswerte und in der praxis sieht das machmal anderes aus...

      aber wenn du so rangehst, dann kannst du alles floden. um so mehr du darüber nachdenkst, ob der call berechtigt ist oder nicht, um so schlechter wirst du spielen...
    • yooraps
      yooraps
      Bronze
      Dabei seit: 17.06.2005 Beiträge: 353
      ja kann gut sein, daß man dann dazu tendiert zu weak zu spielen....daher rührt ja auch meine Frage, wie denn ein flop aussehen soll, der mit so Händen spielbar ist