Odds-Calls an der Bubble?

    • Shaquill
      Shaquill
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 1.879
      Hi Leute!

      In letzter Zeit bin ich bei Oddscalls ordentlich auf die Fresse geflogen.
      Als Ober-Chipleader habe ich immer gecallt, wenn ich weit bessere Odds als 2:1 bekommen habe und es meinem Stack nicht schadet. Dabei halt immer einen kleinen Teil meines Stacks verloren.
      Dann kam es wie ein Bumerang zurück und ich bin als ehemaliger Chipleader gebubblet.
      So langsam denke ich, dass die Oddscalls keinen Sinn machen.
      Danach ist das Image so im Hintern, dass die sauloose Calls auspacken und ich dann halt wieder eine Hand verliere. Die Gegner verstehen nicht, dass ich nur aufgrund der Odds calle und denken, dass ich any2 pushe (und die dagegen ja 60%ig vorne liegen und das ja nicht schlecht ist [???]) und callen mit J high.
      Was denkt ihr dazu?
      Ich werde zumindest mal versuchen etwas weaker zu callen, wenn ich denke, dass ich hinten liege. Auch wenn die Odds mir "Call" zurufen.
  • 10 Antworten
    • Deadphantom
      Deadphantom
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2006 Beiträge: 405
      ja an der bubbel würd ich alls chip lieder gang zurückschalten scheiss auf odds hp du bist in der mani drin alles andere ist ja egal die kleinen staks bashen sich schon gegenseitig weg
      da brauchst du nur abwarten und dann callen wen du starke hand hast ist
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      ich halte von den odds-calls auch nichts. zum einen sind +chipEV odds nich gleich +$EV odds und zum anderen verliert man seine gute position als bigstack mit der man massig foldequity ausüben kann. ich denke man kann hier von sowas wie implied $EV odds sprechen.
    • anj
      anj
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 433
      Wenn ich die von dir angesprochenen Odds bekomme und der Call meinem Stack nicht merklich schadet, calle ich immer.

      Die Leute die wissen, dass sie mit 60% vorne liegen, wissen auch mMn warum du vorher gecallt hast. Der Fisch kennt keine %...
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Original von anj
      Wenn ich die von dir angesprochenen Odds bekomme und der Call meinem Stack nicht merklich schadet, calle ich immer.
      Same for me, wenn ich mir keinen signifikanten Vorteil davon verspreche, wenn der Shorty im Spiel bleibt.
    • ndkmg78
      ndkmg78
      Black
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 454
      Odds-calls schaden dem Image nicht , im Gegenteil , aber man sollte immer darauf achten , was eine verlorene Hand für die Spielbarkeit des eigenen Stacks bedeutet. Viele Leute ballern als Bigstack zu viel rum.
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Die Frage habe ich mir in den letzten tagen auch öfter mal gestellt. Als Bigstack calle ich eigentlich immer, wenn ich die Odds dafür habe. Klar ist für mich auch, dass ich nicht nach Odds calle, wenn ich dadurch bei späteren Pushes die FoldEquity verliere. Wo aber ist die Grenze?

      Beispiel: SB pusht mit 1200 Chips, Blinds 200/400 (read: pusht any2)
      Hero = BB hat 3200 Chips und ne Trashhand (73o z.B.)

      Würdet ihr sowas callen?
    • lexvic
      lexvic
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 548
      Bin ich bigstack mit 3200? - oder habe ich das Beispiel missverstanden?


      wenn z.B. bei blinds 600/300 die Chipsverteilung lautet:

      5000 - (BU) 5000 - 1800 - 8200

      calle ich den SB nicht mit 73o.

      - würde ich die Hand verlieren stehe ich mit 6400, was gegen die 5000 stacks nicht optimal ist. Die 1200 extra sind mir lieber bei den folgenden blindsteals - als die Möglichkeit in 33% der Falle 2400 zu gewinnen und den bubble zu beenden, wodurch die FE rapide sinkt.



      Als Bigstack habe ích immer ein Vorteil, wenn der Smallstack bleibt - deswegen calle ich nur mit deutlich bessere Hände.
    • tuncay100488
      tuncay100488
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 1.030
      natürlich callt man nicht dhuppert
      wenn die gegner looser pushen heisst es ja nicht, dass man seine calling range so weit nach unten zieht

      aber interessant wäre wie weit man dafür runter geht bei den calling standart...




      :D
    • Marc4468
      Marc4468
      Silber
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.659
      Original von tuncay100488
      natürlich callt man nicht dhuppert
      wenn die gegner looser pushen heisst es ja nicht, dass man seine calling range so weit nach unten zieht
      Wenn du hier natürlich nicht callst, dann bist du vermutlich in Hinsicht auf Odds-Calls viel zu tight.

      Hero bekommt hier knapp 1:3 Pot-Odds und hat 36% Equity gegen any2 also kann er nach Odds callen. Ist halt die Frage ob sich Hero hier zu stark crippled aber er hat für den Fall dass er verliert noch 5BB left was noch nicht so schlimm wäre. Wenn er gewinnt hat er nen guten Stack und schöne Aussichten auf den ersten Platz.


      prinzipiell kan man das mit den Odds-Calls nicht verallgemeinern, da es noch auf die Stacks und Spielweisen der anderen beiden Spieler hinter Hero ankommt aber bei 1:3 Pot-Odds und solch einer gegebenen Situation call ich meistens.
    • tuncay100488
      tuncay100488
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 1.030
      ah ok ;)

      =)