Vegas, ein Muß für Pokerspieler

    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      Dieser Tage hatte ich mir einen Traum erfüllt und im Rahmen eines Amerikabesuches Las Vegas besucht und dort gepokert.
      Hier ein kleiner Erfahrungsbericht:

      Aufgrund des günstigen $ Kurses lohnen sich Amerika Reisen zur Zeit mehr denn je. So flog ich in der Woche vor Ostern von Brüssel aus für 430 € (!) mit US Airways nach Phoenix, wo ich zunächst Freunde besuchte. Von dort aus ging es mit dem Auto 300 Meilen nach Vegas. Übernachtung im Luxor, einem Hotel, das wie eine Pyramide gebaut ist.
      Zunächst nur soviel: Vegas ist gigantisch. Man muß das mal gesehen haben.
      Ich möchte jetzt nicht auf die einzelnen Hotels eingehen (jedes einzelne sehenswert) sondern von meinem Pokern berichten:

      Pokern kann man 24 Stunden rund um die Uhr, am beeindruckendsten für mich war eine Partie NL, die ich live mitverfolgen durfte: High stakes im Wynn.
      Ich habe am Tisch nur einen Spieler erkannt, Mike Matusov (er ist wirklich dauernd am reden, unglaublich). Im Heads up wanderten dann rund 340000 Dollar bei einer "all in" Situation an einen asiatischen Spieler (max. 25 Jahre alt, 60 Kilo, 1,60 groß). Da werden die Hände schon vom zuschauen feucht :) )

      Ich selbst spiele nur FL, da war dann die Auswahl an Tischen nicht so groß, i.d.R. bietet jedes Kasino mindestens einen Tisch FL an. Ich begann entsprechend meinem Können und meiner Unerfahrenheit bei Casino Poker mit 4$/8$, was wohl gleichzeitig das kleinste Limit darstellt.
      Zum Spielen lässt man sich in eine Interessentenliste eintragen, sobald ca. 8 Interessenten da sind beginnt ein Tisch. Steigt jemand aus, rückt der nächste auf der Liste auf den freien Platz am Tisch nach. Ich spielte im Venetia, einem der schönsten Casinos und Hotels, das non plus Ultra für Pokerspieler ist aber wohl das Bellagio, da werden auch die höchsten Limits gespielt.

      Mein Tisch war super locker, es wurde viel gescherzt, einen bad beat hat man ebenfalls sehr locker gesehen, neben mir waren nur Amis am Tisch.

      Nach 4 Stunden (ca 100 Händen) hatte ich genau 3 $ Gewinn erspielt, was aber daran lag, daß ich im letzten Spiel ca. 40$ verlor, als ich ein Full House mit 3 Damen gegen 3 Könige verlor :(
      Die 3 $ Gewinn gab ich dem Croupier und bin break even vom Tisch aufgestanden.
      Jemand mit etwas mehr Erfahrung als ich (ich spiele erst seit ca. 5 Monaten Poker) kann meiner Meinung 4$/8$ locker schlagen und sich durchaus an einen höheren Tisch wagen.

      Alles in allem eine Super Erfahrung, Vegas hat Riesen Spaß gemacht, ich werde im November wieder rüberfliegen. (Dem Dollar Kurs sei Dank!)
  • 25 Antworten
    • alexd841
      alexd841
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2006 Beiträge: 3.969
      schöner bericht, schön zu lesen :)
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.428
      Schöner Bericht, gehört imo aber eher in den Erlebnisbericht-Thread ? xD
    • Daveds
      Daveds
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2006 Beiträge: 20
      netter kurzer bericht :)

      wollt diesen sommer eventuell nach amerika reisen.
      könntest du da noch was ausführen?

      bist mit us airways geflogen. hast du direkt über die amerikanische seite gebucht und in dollar bezahlt? war der preis für hin- und rückflug?

      sind die hotels wirklich so preiswert wie man hört?

      man braucht doch nur einen reisepass oder?
    • KingGani
      KingGani
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2007 Beiträge: 6.800
      Rechtschreibung, ein Muss für jeden Autor!

      edit: schöner bericht, aber ich konnts mir nicht verkneifen als ich die überschrift gesehen habe, sry ;)
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      # Daveds

      Flug war hin und zurück für 430€.
      Von Brüssel aus fliegt US Airways über Philadelphia nach Phoenix. Dadurch relativ langer Flug ( Phi-Phoe = 5 Stunden) aber letzendlich auch kein Problem.
      Gebucht habe ich nicht direkt bei US Airways sondern über http://www.airline-direct.de
      Je früher man bucht, umso besser die Preise.
      Für die Einreise benötigt man als EU Bürger nur Reisepass.

      Ein Tipp noch: Man darf bis zu 10.000 $ bar in die USA einführen. In der Regel bedient man sich jedoch der Kreditkarte in den USA. Dann allerdings nicht die Geheimzahl vergessen, sonst läuft garnichts. Beim Zahlen mit Kreditkarte muß man auch immer ein Legit.papier (z.B. Pass) vorlegen. Hier langt dann der dt. Pass, also man muss nicht immer den "sperrigen" Reisepass mitnehmen.

      Willst Du Dir den jetzt günstigen $ Kurs sichern, bspw. wenn die Reise erst in ein paar Monaten ist, so empfiehlt sich der Kauf von Traveller checks.

      Und noch ein letztes: wenn Du am Pokertisch sitzt, sind die Drinks gratis, diese werden von Damen im sexy outfit serviert, also bitte nicht ablenken lassen... ;)
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.907
      Original von KingGani
      Rechtschreibung, ein Muss für jeden Autor!

      edit: schöner bericht, aber ich konnts mir nicht verkneifen als ich die überschrift gesehen habe, sry ;)
      Nach meinen Informationen ist die "neue Rechtschreibung" nur für Lehrer, Schüler und Behörden verpflichtend. Es gibt viele, die nicht mitmachen, dazu gehöre auch ich.
    • senson
      senson
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2006 Beiträge: 765
      Ich bin für ein Vegas Erlebnisbericht Forum
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von lasker500
      Hier langt dann der dt. Pass, also man muss nicht immer den "sperrigen" Reisepass mitnehmen.
      Was ist der Unterschied zw. Pass und Reisepass? ?(

      Bei uns Bergdeutschen ist das das Selbe.
    • gigi79
      gigi79
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2006 Beiträge: 139
      http://vegas4you.de/las_vegas_pauschalreisen.htm
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      @ kearney

      mit Pass meine ich den deutschen Personalausweis, etwas größer als eine Kreditkarte, passt in jeden Geldbeutel.

      der Reisepass ist dunkelrot, wie ein kleines Buch mit mehreren Blättern, inden man Stempel reindrücken kann, Deine Fingerabdrücke gespeichert werden und den Du für Reisen ausserhalb EU benötigst.
      Den sollte es auch im dt. Bergland geben ;)

      @ senson

      gute Idee
    • Carsten81
      Carsten81
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 2.555
      Schöner Bericht, weckt wieder Sehnsüchte!

      Seit einem meiner Lieblingsfilme "Swingers" will ich auch schon immer mal nach Vegas, aber ich denke vor 09/10 wirds wohl nichts, bin ja noch so arm ;(
    • manne1311
      manne1311
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2007 Beiträge: 32
      hallo LASKER;

      FLIEGE IM MAI NACH KALIFORNIEN U: A: AUCH 2 TAGE VEGAS: HAB MAL NE FRAGE WEGEN KREDITKARTE:

      WAR LETZTES JAHR IN WISCONSEN UND HABE FAST ALLES MIT MEINER VISA-CARD BEZAHLT; ABER MUSSTE NIE EINE GEHEIMNUMMER EINGEBEN:

      IST ES RICHTIG; DASS MAN IN VEGAS DIE GEHEIMNUMMER BRAUCHT??

      VIELEN DANK IM VORAUS

      MFG
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.662
      was fürne kreditkarte hat denn bitte ne geheimnummer?
      einfach ausweis und unterschrift, thats it
    • Y0d4
      Y0d4
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2006 Beiträge: 12.154
      Original von HoRRoR
      was fürne kreditkarte hat denn bitte ne geheimnummer?
      einfach ausweis und unterschrift, thats it
      unterschreibst du auf dem bankautomatendisplay?
      bei mir klappt das nie
    • lasker500
      lasker500
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2007 Beiträge: 115
      meine Aussage mit der Geheimnummer der Kreditkarte bezog sich auf Aktionen im Casino, also wenn man Chips kaufen möchte.
      Hat man genügend Bargeld dabei, braucht ma keine Kreditkarte. Erfahrungsgemäß ist das Bargeld in USA schnell aufgebraucht, Geldautomat mit EC Karte klappt nicht, also nur Bargeld über Kreditkarte, und dann braucht man halt die Geheimnummer.
    • Katersche
      Katersche
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2007 Beiträge: 4.345
      Original von lasker500
      meine Aussage mit der Geheimnummer der Kreditkarte bezog sich auf Aktionen im Casino, also wenn man Chips kaufen möchte.
      Hat man genügend Bargeld dabei, braucht ma keine Kreditkarte. Erfahrungsgemäß ist das Bargeld in USA schnell vergambelt, Geldautomat mit EC Karte ist längst gesperrt, also nur Bargeld über Kreditkarte, und dann braucht man halt die Geheimnummer der mutter......

      :D
    • Sturmination
      Sturmination
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2007 Beiträge: 1.341
      Ich konnte mit meiner Dorf Sparkassen EC Karte in USA und auch in Vegas im Casino problemlos Geld abheben... mal so am rande ;)
    • Ymir
      Ymir
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 1.335
      War letztes Jahr auch für 9 Tage in Vegas und kann sagen ja, die Hotels sind da wirklich so günstig ABER von Freitag bis Sonntag kostet eine Übernachtung dasselbe wie die ganze Woche, auch die Essenspreise werden ordentlioch verdoppelt.

      Da sollte man ein wenig aufpassen.

      Habe erst von Montag bis Donnerstag im Hooters für glaube ich knapp 130 Dollar gewohnt und dann von Freitag bis Sonntag im Excalibur, weil es das günstigste übers We war für knapp 300 Dollar !!!

      Aber ist echt ne Reise wert, allerdings sollte man sich nen bestimmten Geldsatz festlegen den man mit einem Lächeln auch verspielen kann.

      Ich hatte ein wenig Glück und habe mir komplett mit Pokern und Cribs meinen Aufenthalt inkl. Flug und allem essen zusammengewonnen.

      Am lukrativsten fand ich es NL Hold Em gegen 4 Uhr morgens zu Pokern, allerdings nur, wenn man selbst noch nichts getrunken hatte...
    • Durden
      Durden
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 226
      Ich kann auch bestätigen, dass es inzwischen mit EC (Maestro) möglich ist, Bares zu beziehen. Sicher jeder 4. Automat unterstützt dies.
      Dies war vor 1.5Jahren in Florida.
    • 1
    • 2