implied Odds Frage

    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Hi,

      bin etwas verwirrt wegen den implied Odds.
      Beispiel

      Pot Flop = 10$
      Gegner bettet 5$

      Wir bekommen also 3:1.

      Wenn wir aber 4:1 brauchen, benötigen wir postflop Geld.

      Nach der Formel ist es 5$.

      Kann ich fürs live game aber auch so rechnen: Callbetrag * 4 = x
      Dann x - Pot = benötigtes Geld postflop

      Eingesetzt:
      5 * 4 = 20 dann 20 - 15 = 5$

      Wie macht ihr das "live"?

      2. Wie rechne ich das hier preflop?

      http://www.pokerhand.org/?2332304
  • 10 Antworten
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Ist doch egal wie Du das rechnest. Wichtig ist zu wissen, wieviel implied odds Du brauchst um einen call, der auf der momentanen street nicht profitabel ist, zu rechtfertigen...


      Zu Deinem Beispiel:
      Da gibt's nicht viel zu rechnen. Du musst 1.6$ callen um maximal 22$ (der Stack Deines Gegners + das deadmoney im Pot) zu gewinnen.
      Macht also 13,7:1 Odds.
      Das gilt aber NUR, wenn Du Dir 100%ig sicher bist, dass Du den Reststack des gegners gewinnst. Da dies in den meisten Fällen nicht gegeben ist kannst Du's easy folden. Denn wenn Dein Gegner, wie geschehen, nur eine Street foldet haste wesentlich geringere implieds und kannst never ever auf Setvalue callen.
    • Xaris
      Xaris
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 408
      Thema verfehlt, setzen 6...

      So in etwa müsste es unter meinem Originalposting stehen... ;)

      Xaris
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Dann das hilft.
      Ist aber nicht egal. Denn durch meinen "live" Rechenweg, weiss man sofort wieviel man noch für breakeven vom Gegner bekommen sollte.

      Zusatzfrage:
      Weiss jemand warum die vorherigen Streets nie in die Rechnung eingehen?

      Zur Hand nochmal: Ich hätte also mindestens 9 $ auf flop turn und river zusammen bekommen müssen, damit der call breakeven ist?

      Auf Set meine ich:
      7,5 * 1,6 = 12

      12 - 3$(floppot) = 9$ da wird der pot nämlich mit reingerechnet.

      Die ps.de implied formel wurde nämlich von kollegen angezweifelt:

      Implied Odds = Pot + zukünftige Einsätze / Call
      3 + 9 / 1,6 = 7,5 :1

      Stimmt die denn nun oder wie?
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Original von Xaris
      Thema verfehlt, setzen 6...

      So in etwa müsste es unter meinem Originalposting stehen... ;)

      Xaris
      Es sind grundlagen und die gehören nunmal ins einsteigerforum.
    • Xaris
      Xaris
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 408
      Nein nein, da hast Du was falsch verstanden. Deine Frage ist vollkommen ok. Hatte sie nur irgendwie vollkommen missverstanden und Mist als Antwort gepostet...

      Diesen Mist habe ich dann durch ein Edit wieder entfernt ;)

      Xaris

      Edit: Uiuiui, ich hab ne goldene Münze unter meinem Namen *freu*
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Stimmt! sry. Zur "Strafe" musste was nützliches Posten.
    • cybergnom
      cybergnom
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 2.365
      Also nochmal langsam, ich war noch nie so wirklich gut im Erklären ;)

      Die implied odds kannst Du nicht berechnen, da sie nicht determiniert sind. Du kannst nur berechnen, wieviel Du MINDESTENS von einem Gegner noch bekommen musst, damit ein call profitabel ist.
      Ein Beispiel:

      Du hast mit nem 5:club: 6:club: am Button auf 1$ geraised und der SB called (ich lass den BB jetz mal wegen der einfacheren Berechnung weg).
      Flop (2$): K:club: 8:club: 2:heart:
      Der SB checkt, Du machst Deine contibet auf 1.50$ und der SB raist auf 5$
      Nun stellt sich für Dich die Frage: call or fold?
      Im Pot liegen zu diesem Zeitpunkt 8,5$ (Deine 1,5$ sind im Pot und gehören Dir nicht mehr) und Du müsstest 3.5$ callen. Da Du davon ausgehst, nur noch Deine Flush-Outs zu haben brauchst Du also gut 4:1 Odds. Der Raise vom SB gibt Dir am Flop aber nur ca. 2,5:1 Odds. Somit müsstest Du hier eigentlich folden, da Du nicht profitabel callen kannst.
      Und jetzt kommen die implied odds ins Spiel. Damit Du callen KÖNNTEST, müsste der Pot bereits 14$ (4x3,5$) groß sein. Somit brauchst Du implied odds von MINDESTENS 5,5$ (14$-8,5$) die Dir zu einem profitablen call fehlen.
      Um nun zu überlegen, ob die implieds gegeben sind schaue ich immer, wie diese implied odds im Verhältnis zum Pot am Turn sind.
      In diesem Fall wären die 5,5$ knapp eine halbe Potsize Bet, da der Pot am Turn 12$ groß ist.
      D.h. wenn Du davon ausgehst von Deinem Gegner noch ne Bet in Höhe von der halben Potsize zu bekommen, kannst Du callen.

      Ob das nun der Fall sein wird weiß allerdings niemand. Da kommts auf den Gegner an.


      Zum Setvalue:
      Du triffst mit etwa 8:1 Dein Set am Flop, ohne dass Dein Gegner ein besseres Set bekommt. Also brauchst Du 8:1 Odds für nen call.
      In Deinem Fall bedeutet das, dass der Pot vor dem Flop bereits 12,8$ groß sein müsste, damit Du profitabel callen könntest.
      Da hier aber erst 3,2$ im Pot sind musst Du IMMER mindestens 9,6$ von Deinem gegner auf den nächsten Streets bekommen.
      Da dies ziemlich unmöglich ist (auf das immer kommt es an. Wenn Du 20 Mal so nen call machst, davon aber nur 5 Mal mindestens 9,6$ dazu gewinnst hast Du 15 Mal einen Fehler gemacht.) wird hier die call15 (bzw. inzwischen call20)-Regel empfohlen. D.h. der effektive Reststack sollte mindestens 15Mal der zu callende Betrag sein. Damit gewinnst Du, wenn du deinen Gegner mal stckst, soviel Geld, dass es die calls, wo Du entweder nicht triffst oder nicht genügend implieds bekommst, wieder ausgleicht.
    • Kongotto
      Kongotto
      Global
      Dabei seit: 05.05.2007 Beiträge: 5.194
      Danke, super Text!
      ...und deine Sig ist auch so geil und wahr :-)
      Die Fische auf Titan haben gestern abend kurzzeitig den Schlüssel entwendet und ich hab sage und schreibe 90min keinen nennenswerten Pot geholt.
      Das bei 4 Tischen 6max. ;)
      Dann lief es wieder und jemand wollte mir im BlindBattle die Aces nicht glauben und pusht 56o gegen mich AI. ;)

      LG

      Titty
    • Altechan
      Altechan
      Silber
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 150
      Alternative Rechenweise:

      Du subtrahierst die gegebenen Pot Odds von deinen Odds und multiplizierst das Ergebnis mit der Bet deines Gegners.

      So erhältst du den Betrag, der in den späteren Streets noch mindestens in den Pot wandern muss, damit dein Call profitabel wäre.

      Am Beispiel von cybergnom:

      Im Pot liegen zu diesem Zeitpunkt 8,5$ (Deine 1,5$ sind im Pot und gehören Dir nicht mehr) und Du müsstest 3.5$ callen. Da Du davon ausgehst, nur noch Deine Flush-Outs zu haben brauchst Du also gut 4:1 Odds. Der Raise vom SB gibt Dir am Flop aber nur ca. 2,5:1 Odds. Somit müsstest Du hier eigentlich folden, da Du nicht profitabel callen kannst.


      Gegebene Pot Odds: 2,5:1

      Odds für den Flush-Draw: 4:1

      (4 - 2,5) * 3,5 $ = 5,25 $
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die Berechnung mache ich analog. Preflop macht es keinen Sinn, oder kennst Du da deine Outs? ;)