Entscheidung am Flop mit mittlerem Pocketpair

    • sMUrpH77
      sMUrpH77
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2007 Beiträge: 397
      Ich komm jetzt (im Gegensatz zur SSS) ziemlich oft in die Situation, dass ich mit Pocketpairs einen Raise calle und damit auf das Set am Flop spekuliere.

      Wenn ich am Flop mein Set nicht getroffen habe, stehe ich oft da und weiß nicht so recht was zu tun ist (v.a. mit JJ/TT). Der Preflop-Agressor war ja mein Gegner, also kann ich keine Continuationbet machen.
      Ich nehme mal 6 allgemeine Fälle an, IP/OOP, mit/ohne Overcard(s):

      Mit Overcards (Gegner hat wahrscheinlich getroffen):

      1) OOP, mit Overcard(s) (z.B. TT Flop: A93): check/fold (schlechteste Situation, denk ich)

      2) OOP, ohne Overcard(s) (z.B. TT Flop: 259): macht evtl. reinbetten Sinn, weil nach einem Check wird er sehr oft eine Contibet machen und man weiß nicht wo man steht, also müsste man danach folden?

      Ohne Overcards (Ich bin nur gegen AA-QQ oder Sets/Twopair hinten):

      3) IP, mit Overcard(s):
      a) -Gegner bettet -> Fold
      b) -Gegner checkt -> auch hier Bet, oder ist die Gefahr für Check/Raise zu groß, also eher Check behind? Wenn der Gegner am Turn wieder schwäche zeigt, versuch ich den Pot gleich zu gewinnen...

      4) IP, ohne Overcard(s):
      a) -Gegner bettet -> hier weiß ich mir nicht wirklich zu helfen... (außer bei einem drawlastigen board eher folden)?
      b) -Gegner checkt -> (wird zwar sehr selten vorkommen, da er PFA war, aber) ich würde betten, weil ich mich oft vorne sehe? (gegen Check/Raise dann folden...)

      Ich hoff mal meine Gedankengänge sind nachvollziehbar...
      Könnte bei diesen Überlegungen eigentlich der Equilator helfen? Ich kann nur meine Gegner schlecht auf Handranges setzen (ohne PT/PA).

      €: Kann auch gern ins Gold-Forum verschoben werden. (Hab ein paar Parallelen zu diesem Thread Strategie : Pockets gegen PFA am FLop gefunden, aber leider noch keinen Zugang zum Thema "Floaten")
  • 3 Antworten
    • Twirex
      Twirex
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 3.525
      TT JJ = easy 3bet
    • waxnlovesAces
      waxnlovesAces
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2007 Beiträge: 861
      Kenn diese Situationen, bin allerdings auch nicht wirklcih sicher wie ich dann spielen soll.


      1) Spiel ich genauso, außer gegner ist noch weaker als ich

      2) Hier scheiden sich die Geister. Der Coach sagt potsize donken, der Handbewerter sagt Cbet abwarten und dann Raisen.


      3)
      a -> fold
      b -> kommt hier sehr auf die reads an. Ist es nen Gegner mit hohem AF dann cb da er dann meistens slowplayed. Bei passivem Gegner Bet.

      4)
      a-> kommt wieder auf die Reads an. Im Regelfall Raise ich hier. Bei Gegenwehr folde ich dann.
      b-> Passiver Gegner b/f - Aggro Gegner je nach read und history b/f bzw cb.
    • sMUrpH77
      sMUrpH77
      Bronze
      Dabei seit: 06.05.2007 Beiträge: 397
      Danke euch zwei!
      Ich werd einfach mal die nächsten Situationen abwarten, die Hände posten und dann schauen was rauskommt.