der kleine Teufel ...

    • Cidrin
      Cidrin
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2008 Beiträge: 48
      ... auf meiner Schulter animiert mich immer wieder zu folgendem: Sitze seit - wie mir scheint - Stunden da und spiele brav nach SHC. Um mich herum starker Fischgeruch, Pötte werden reihenweise mit 95o und schlechter an Land gezogen. Ich sage mir: Disziplin, Peter, du weißt es kommt der Tag an dem sie dich ausbezahlen werden. Weitere Stunden später und etliche Dollars leichter hat er mich, der Teufel: Machs den Fischen nach, flüstert er mir ins Ohr, sooo schlecht ist A9o auch nicht oder KTo - und jetzt höre ich auf ihn, raise mein A9o - und gewinne einen Pot. Geld gewonnen, schlecht gespielt, das ist die Moral von der Gescghicht. Habt ihr auch so ein Teufelchen und wie geht ihr mit ihm um?????
  • 2 Antworten
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Wenn du Postflop gut genug spielst, dann ist nicht jeder Teufel gleich ein Teufel...

      Die SHCs und anderen Charts geben dir zu vielen Pre- und Postflop Situationen gute Entscheidungshilfen an die Hand, aber sie sind nicht bindend. Man kann auch 72o profitabel spielen, zum Beispiel an einem Tisch voller Tags und Rocks ^^

      Ich spiele auch nicht jede Hand nach all diesen Charts, aber ich kenne die Charts auswendig, und weiß daher zumindest, dass ich mich hier theoretisch auf immer dünner werdendem Eis bewege. Na klar, ich kann 66 UTG auch Openlimpen und an einem Tisch, wo ohnehin jede Hand zum Family Pott wird, kann man sowas eventuell auch gleich auf Setvalue spielen. Trotzdem gilt, vor allem auf den Micros, tight is right !!! Wenn du Postflop nicht sicher genug bist, du nur wenig Reads und Notes oder evtl. Stats von deinen Gegnern hast, dann wird es immer schwerer, sich individuell an Gegner und Tische anzupassen, daher sind dort die Charts erstmal eine rudimantäre Universallösung.

      Daher, nimm lieber einen Tisch hinzu, wenn du zu wenig Action hast, oder beobachte deine Gegner genauer, mach Notes und verbessere so dein Spiel indem du dich individueller auf deine Gegner einstellen kannst.
    • West48
      West48
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 1.176
      Hab grad gesehen, was du sonst noch hier ins Forum gepostet hast. Ich kann dir nur empfehlen, dich einfach an die Charts zu halten. Auf FL ,10$/,20$ sind die Charts aus der Bronze Sektion zum Beispiel kaum zu empfehlen, da würde ich sogar noch zu den tighteren Einsteiger Charts raten...

      Je marginaler deien Hand Preflop und je dünner deine Edge und Equity, desto schwerer werden deine Hände sich Postflop spielen lassen. Daher Überleg dir bitte genau, in was für eien Situation du dich begibst.

      Pocket 22 in Bu zu raisen ist beispielsweise so eine Situation. Du hast eventuell 2 Gegner am Flop, hittest du dein Set nicht, stehst du vor schwerern Entscheidungen wenn gedonkt oder gecheckraised wird, daher überleg dir besonders mit solchen Händen, die prinzipiell eigentlich schonmal sehr gut sind, denn sie haben potenziell Showdownvlaue, ob du dich eine ihnen entsprechende Situation begeben willst !!!