Studium abbrechen? welche Ausbildung?

    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      Hallo

      weiß gar nicht wo ich mit meinem Problem anfangen soll?
      Habe im Sommer 2006 mein Abitur mit 3,x bestanden.
      Früher wollte ich eigentlich schon immer Banker werden, habe es aber auf irgendeine Weise versäumt mich dafür zu bewerben.
      Das spiegelt genau meine Person wider. Ich bin jemand der faul ist(habe auch für die Schule nicht viel getan) und alles auf einen späteren Zeitpunkt verschiebt.

      Somit konnte ich nach meinem ABi keine Ausbildung anfangen und ich schrieb mich für ein Wirtschaftswissenschaften Studium ein. WiWa war das einzige Fach, das ich mir vorstellen konnte zu studieren. Aber irgendwie war mir das zu langweilig und habe auch nicht viel fürs Studium getan, sodass es nicht anders kommen konnte,als dass ich nach 2 semester das Studium sausen ließ.

      Gleich im Anschluss, schrieb ich mich für Wirtschaftsingenieurswissenschaften ein, da zum einen es praxisbezogener als Wiwa war und zum anderen bessere Berufsaussichten gibt. Aber ich denke oft ich hab mich bloß dafür entschieden, damit ich auch was studiere. Eigentlich interessiert mich das Technische, Handwerkliche mehr oder weniger überhaupt nicht! Bin soeben ins 2.Semester gekommen und weißgar nicht ob ich das Studium überhaupt bestehe. Es ist um Längen schwerer als das Wiwa Studium. Außerdem ist es immer noch so ,dass ich einfach nicht mehr lernen kann...klingt komisch is aber so

      WAS SOLL ICH NUR TUN?!

      Ich will mein Leben endlich auf die Reihe bringen! Soll ich das jetzige Studium, was mir eigetnlich gar nicht so gefällt fortsetzen?

      Wie oben erwähnt, wollte ich eigentlich immer schon Banker werden.
      Doch ist es dazu nicht zu spät? (werde im Sommer 22!!!)
      Ich meine, 16 jährige realschulabgänger können die gleiche Ausbildung beginnen, die ich mit 6 Jahren mehr auf dem Buckel beginnen möchte?!?!?

      Kennt ihr vielleicht noch andere ähnliche Berufe, für die ich mich mit Abitur ohne Studium bewerben könnte.
      Wirtschaft und Sport sind so meine einzigen Interessen, in denen ich meine Zukunft seh.

      Bin wirklich ratlos.
      Ichbitte um ehrliche und ernstgemeinte Antworten. Sollte es noch Fragen geben her damit!

      danke
  • 16 Antworten
    • aimeric
      aimeric
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2005 Beiträge: 326
      Wenn ich mich recht erinnere werden für Bankkaufmann in der Regel mindestens Fachabiturienten gesucht. Wenn du das Studium nicht schaffst, wechsle jetzt sonst wirst du nur älter. Handwerker wäre vielleicht auch ne mögliche Überlegung für dich? Gibt ja so sachen wie Goldschmied ect.
      Wenn du ne kaufmännische Ausbildung machen willst kannste dich auch bei Beamten umschauen. Die Arbeit ist zwar anders, aber nicht SO verschieden. Was versprichst du dir von einer Bankkaufmann ausbildung?
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      also handwerklich bin ich eigentlich nicht so begabt. somit fällt dies schon mal weg.

      Natürlich möchte ich später nicht bloß "normaler" Bankkaufmann sein, sondern mich natürlich hocharbeiten. Gibt ja mehrere Möglichkeiten zur Weiterbildung oder?
      Wie schon erwähnt, interessier ich mich schon sehr für die Wirtschaft; zumindest mehr als für andere Dinge des Lebens.
    • finges
      finges
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 413
      bin gerade in einer ähnlichen situation ... werde bald 22 und hab mein studium zum bauing. abgebrochen ... nun such ich mir eine ausbildung als mediengestalter.

      zu alt sind wir glaub ich noch nicht ... und nach der ausbildung kann man falls man dass dann noch braucht und will ja auch noch was studieren.

      hast du schon ein paar bewerbungen losgeschickt? oder willst du erst nächstes jahr mit der ausbildung beginnen?
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      Original von finges


      hast du schon ein paar bewerbungen losgeschickt? oder willst du erst nächstes jahr mit der ausbildung beginnen?
      habe mich noch nicht beworben, da mir erst vor Kurzem so richtig bewusst wurde, dass das Studieren für mich momentan sinnlos ist.
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      bin 26, (fast) scheinfrei im studium und hab auch keinen bock mehr. hilft das? :P
    • GoodFellaGO
      GoodFellaGO
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.004
      pfft nu erwähn mal nicht so abfällig das du "schon" 21 bist. :/
      <-- 21, gerade zivi und hab noch nix so wirklich anfangen können, hoffe mal ich schaff es mich aufzuraffen und mich fürs studium zu bewerben.

      wenn dir die ausbildung von der struktur besser gefällt dann ab dafür.
      nur so langsam solltest du dich zumindest dazu entschliessen eins durchzuziehen. :)
    • Sasch0r
      Sasch0r
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2006 Beiträge: 1.253
      Bewerbungen abschicken, falls kein Erfolg, gleich fürs nächste Jahr bewerben und so lange Zivi / Bund machn (gibt teilweise firmen, die Leute bevorzugen, die das bereits hinter sich haben)

      Stehe btw vor nem ähnlichen Problem, habe im Sommer abschlussprüfung , werde aber nicht über nommen, 'Bewerbungen habe ich auch noch keine abgeschickt , so langsm wirds Zeit :X
    • AnnaKurnikowa
      AnnaKurnikowa
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 1.364
      Glaubst du im ernst, dass du die Motivation für Weiterbildung und "Hocharbeiten" hast, wenn es dir jetzt schon an der Motivation fehlt und du "nicht mehr lernen kannst"?

      Du sollteste erstmal ein wenig an deiner Einstellung arbeiten und dir selber mal wieder zeigen, dass du sowas eben doch kannst (wie wärs damit, an der Volkshochschule ne neue Sprache zu lernen?) - ansonsten solltest du schnellstmöglich die Notbremse ziehen. 3 Jahre haste schon verbraten, das is ne vollständige Ausbildung, aber der Zug ist noch lange nicht abgefahren. Werde dir einfach im klaren darüber, was du willst und dann fang es an (und zwar bald!).
    • fl089
      fl089
      Bronze
      Dabei seit: 17.08.2007 Beiträge: 551
      hey,
      an welcher uni hast den mit WiWi angefangen?
    • belze
      belze
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2005 Beiträge: 3.800
      Wirting ist jetzt mit sicherheit nicht das beste studium, wenn du selber sagst, dass du dich einfach nicht aufraffen kannst.

      Hocharbeiten bei ner Bank klingt ziemlich einfach, dürfte aber wohl ohne abgeschlossenes Studium ziemlich schwer sein. (Ich hab keine Ahnung davon, ich hör nur andauernd Leute davon reden, dass sie sich hocharbeiten wollen - scheint mir oft so ein "Ich hab kein bock zu studieren - aber ich erreiche meine Träume auch so" - Spruch zu sein.)

      Wie sieht es denn mit nem Praktikum aus? Oder einfach mal versuchen, bei ner Bank nen Gespräch mit jemandem zu bekommen, wie dda die Karrierecahncen wirklich sind? Vielleicht nicht gerade mit nem "jungen" Bekannten, der gerade erst angefangen hat, sondern mit jemandem, der schon n paar Jahre dabei ist?
    • Django86
      Django86
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 182
      Original von finges
      mein studium zum bauing. abgebrochen ... nun such ich mir eine ausbildung als mediengestalter.
      kann man ja auch beides nich empfehlen da es "tote berufe" sind..

      grad auch als mediengestalter kommt es übelst auf die firma an und zum anderen extrem auf dein können sonst gehst du unter..nicht zu vergessen dass man sich stets weiterentwickeln muss..

      @Brian

      bist auf keinen zu alt für bankkaufmann allerdings sind deine chancen mit nem abi 3,xer schnitt begrenzt da muss schon ne super bewerbung her, ein opti test ergebnis und ein sehr gutes auftreten.

      weiterbildungen in der bank sind natürlich möglich allerdings wird das kein spaziergang wenn du bedenkst 4 tage die woche 8-9 std zu arbeiten und freitag nachmittags plus samstags quasi zu studieren..das liegt dann an dir ob du das durchhälst..geschenkt bekommste nix

      ne alternative könnt ich noch ne ausbildung bei ner versicherung empfehlen..da hast auch das kaufmännische und es gibt zich bereiche in denen du später tätig sein kannst.. wird auch in der ausbildung sehr gut bezahlt..lehrzeit verkürzung sind mit abitur möglich und nich zu vergessen die prämien ;) welche allerdings überall unterschiedlich sind..solltest dich also informieren..


      und zum studieren kann ich nur sagen..warum bieten FH's/Unis wohl so "schnuppertage" an?

      da kannste an einem tag dir ma mehrere vorlesungen bzw vorstellungen der einzelnen studiengänge an hören und merkst direkt was dir liegt und was net..also blindlinks ma einfach nen studium anfangen geht meistens schief

      hoff es hat dir geholfen..gib auf jeden fall nich auf und bedenk dass du immer lernen werden musst egal was du machst..


      greetz
    • Brian1986
      Brian1986
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2006 Beiträge: 1.022
      Original von fl089
      hey,
      an welcher uni hast den mit WiWi angefangen?
      Universität Erlangen-Nürnberg

      Original von belze
      Wirting ist jetzt mit sicherheit nicht das beste studium, wenn du selber sagst, dass du dich einfach nicht aufraffen kannst.

      Hocharbeiten bei ner Bank klingt ziemlich einfach, dürfte aber wohl ohne abgeschlossenes Studium ziemlich schwer sein. (Ich hab keine Ahnung davon, ich hör nur andauernd Leute davon reden, dass sie sich hocharbeiten wollen - scheint mir oft so ein "Ich hab kein bock zu studieren - aber ich erreiche meine Träume auch so" - Spruch zu sein.)
      ja das ist schon richtig.
      Ich denke mir bloß, wenn ich eine Ausbildung abschließe dann hab ich wenigstens schon etwas erreicht.
      Sollte ich mein jetziges Studium irgendwann abbrechen müssen, steh ich mit leeren Händen da und hab später gar keine Chance mehr auf einen Ausbildungsplatz. Das ist eigentlich der Grund wieso ich mir jetzt soviele Gedanken mache.


      @anna kurnikowa ,
      auch dir gebe ich Recht. Ich würde mich liebend gerne motivieren. Lese schon das ein oder andere Buch darüber. Falls auchhier jemand einen Tipp an mich hat... her damit ;)


      @Django86

      danke für deinen Beitrag.
      Das mit der Versicherung hört sich doch mal gut an. Werde mich wohl die Tage informieren
    • Altonase
      Altonase
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 454
      Wie kommt man denn auf die Idee, unbedingt ausgerechnet Banker werden zu wollen? ?(

      sorry for strategy
    • Fichtner
      Fichtner
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2007 Beiträge: 581
      Also zu Bank kann ich folgendes sagen: die besten Gehalts- und Karrierechancen in der Bank hast du im Vertrieb. D.h. du es muss dir Spaß machen, Leute am Telefon anzusprechen, mit Kunden zu quatschen und einfach so viele Kunden wie möglich anzulabern. Wenn du ein aufgeschlossener Mensch bist und gerne und viel reden kannst, dann könnte das was sein für dich.
      Zur Wahl der Bank: Bei Sparkassen hast du vergleichsweise geringen Erfolgsdruck im Verkauf und quasi einen 100% sicheren Arbeitsplatz, dafür wg. öff. Dienst auch nicht das beste Gehalt. Bei anderen Banken verdienst du mehr, musst allerdings auch DEUTLICH mehr verkaufen.

      Achja: wegen Noten kann ich dir nur sagen, wies in der Sparkasse ungefähr aussieht. Mit nem Abi zw. 2,5 und 3,5 hast du durchaus gute Chancen, genommen zu werden. Warum?!? Weil die sich denken, wenn er ein 1er Abi hätte, ist er überqualifiziert und in ein paar Jahren wieder weg. Das ist jetz allerdings sehr krass ausgedrückt, wir haben auch Azubis mit nem 1,2er Abi. Aber mit nem 3er Abi brauchst dich - zumindest in ner Sparkasse - wirklich ned verstecken...
    • CaddyFFM
      CaddyFFM
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 304
      schließe mich meinem vorschreiber an...

      mache selber ne ausbildung (+Studium, also BA) bei ner Sparkasse und 22 ist da absolut kein Alter. In diesem Jahr haben Azubis mit 35 angefangen!

      Gute Bewerbung, seriöser Auftritt und guter Einstellungstest machen da auch nen mittelmäßiges Abi gut!

      Hocharbeiten ist aber zumindest bei meinem AG ohne Studium ziemlich schwierig. Da fängst du i.d.R. am Schalter oder wenn du in der Ausbildung gut bist in der Kundenberatung an und alles weitere setzt eigentlich zumindest nen Bank-/Sparkassenfachwirt voraus...
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      keine panik mit 21 kannst du auf jeden fall noch alles machen!