Tauchen

    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      Da ich ja mittlerweile doch bissel rumreise und irgendwie gerne mal tauchen würde hab ich ein par Fragen.

      Wenn ich irgendwo im Urlaub bin, kann ich da als Touri so ohne weiteres mir einfach Tauchausrüstung ausleihen und an ner Tauchtour teilnehmen oder brauch ich dafür irgendnen Tauchausweis oder sowas?

      Semester fängt nu wieder an und ich schau mir grad den Hochschulsport an, bei uns gibts da auch nen Tauchkurs mit 5 Terminen und dann danach weitere Freiwasserkurse.

      "Der Grundlagenkurs ermöglicht Euch die Teilnahme an unseren Freiwasserkursen um den international gültigen CMAS* (Bronze) Tauchschein zu erwerben."

      Bringt mir der Tauchschein irgendwas oder kann ich, wenn ich Lust auf tauchen hab im Urlaub, das vor Ort auch ohne machen, halt ne kurze Einführung und dann ab tauchen?
      Hier dürften doch sicher einige Leute sein, die schon mal oder auch öfter tauchen 8)
  • 3 Antworten
    • iluya
      iluya
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2006 Beiträge: 6.708
      grade in touristenregionen gibts ja überall so touri "tauchkurse" die meistens nur daraus bestehen, dass dir vorher ganz kurz erklärt wird wie alles geht und dann gehts ab ins wasser..

      und wenn ich net geübt wäre würde ich ehrlich gesagt an deiner stelle net einfach so allein tauchen gehn...
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.152
      ich bin ssi open water diver...
      war bis jetzt öfters in thailand tauchen und vor 1 woche in cozumel (einer der weltweiten topspots)

      cmas sagt mir jetzt nichts da ich außer ssi nur padi kenne (das größte weltweit)
      aber wenn es weltweit anerkannt ist solltest du da keine probleme haben.
      ich kann mit meinem bis ca. 25 meter gehn (bei padi sollte es das selbe sein) +- paar meter... und tiefer will ich auch nicht.

      zum touri und ausleihen:
      man sucht sich halt zuerst raus wo man urlaub hinfahrt. dann checkt man ab ob es dort riffe gibt. falls sie sehenswert sind gibt es eh tauchbasen schulen wo man dort dann trips buchen kann. Da ist dann auch meistens ein erfahrener tauchlehrer dabei der einem in einer bestenfalls kleinen gruppe 2-6 taucher alles zeigt und am anfang kurz den skill abcheggt dass keiner absauft...
      Ausrüstungstechnisch hab ich tauchschuhe, brille und schnorchel (wobei auf den verzichten kannst beim tauchen). würde auf keins der sachen verzichten da ich eben gern mein eigenes zeug hab und es auch zum schnorcheln benutzen kann.
      war bis vor einer woche 1 jahr nicht mehr tauchen und bin dann gleich auf 27 meter runter und hatte für 2-3 sekunden ein klein wenig panik/schnelles atmen da ziemlich starke strömung war und ich es eben nicht mehr gewöhnt war ;)
      aber danach gottseidank gleich gut gefangen und es gleich genossen!!!

      spots kann ich thailand ko tao empfehlen, karibik/mexico -> wo ich grad studier: cozumel, playa del carmen. tulum... sowohl riffe als auch höhlentauchen sehr interessant...
      hab hier riesige rochen, kleine stachelrochen, seeschildkröten etc. geshen...
      mein tauchlehrer meinte er habe eine woche zuvor einen 4mter großen weißen gesehen was ich ihm aber irgendwie trotz seiner erfahrung nicht abnehmen kann... schon sehr komisch dass der im karibischen meer rumschwimmt... soweit ich weiß stehn die auf etwas kältere gewässer...
      aber kleinere haie hab ich auch schon gesehen 1-2 meter groß...

      sonst natürlich die klassiker wie rotes meer und australien...
      gibt aber fast ueberall auf der welt gute spots... werde wohl in 1-2 wochen mal übers wochende nach bellize fahren und dort das 2. größte riff der welt auscheggn.

      was ich dir empfehlen kann:
      such dir eine schule die was taugt
      mach den tauchkurs wenn möglich gleich im ausland und informier dich vorab über die schule...
      es ist auf jedenfall spaßiger, erfahrungsreicher und meistens billiger den tauchkurs im ausland zu machen als in deutschland.
      bessere theorie bekommst du wohl in deutschland..

      falls du fragen hast, melden!
    • Muellmuetze
      Muellmuetze
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 69
      Hi!

      Meine Freundin studiert in Münster und hat dort über den Hochschulsport einen Tauchgrundkurs gemacht.

      Fazit: Absolut empfehlenswert.

      Viel Spaß, nette Leute, schnell, aber dennoch qualifiziert den 1. Tauchschein bestehen.

      Im Zuge dieses Kurses ging es (was bei Dir eher ein geringes Kriterium sein dürfte :-) ) recht günstig zum Tauchen nach Spanien.

      Nächstes Semester steht dann der Fortgeschrittenen-Kurs an.

      Eigentlich benötigt man in den meisten Ländern einen Tauchschein, um sich die Ausrüstung leihen zu können und an vernünftigen Tauchgängen teilzunehmen. Aber auch das lässt sich mit Geld oder anders umgehen.

      Allerdings ist es empfehlenswert, NICHT ohne Tauchschein und den zu jeder Stufe entsprechenden Kriterien wie "Begleiter, Gruppenführer mit Goldabzeichen usw." zu tauchen.

      Klar gibt es in den meisten am Meer gelegenen Urlaubsorten Anfängerkurse oder kurze Einführungen.

      Falsch ist es aber sicher nicht, den Anfängerkurs hier zu absolvieren, da aufgrund der strengen Bestimmungen die Qualität und abschließende Qualifikation optimal ist, um in etwa auch die Qualität und Erfahrung anderer Tauchlehrer bzw. -schulen in Urlaubsländern grob einschätzen zu können.

      Wie schon geschrieben: Meine Freundin hat in Münster sehr gute Erfahrungen gemacht.

      MM