Pot Odds vs. $EV

    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      mir kam gestern mal folgendes theoretisches beispiel in den sinn:

      ich halte am flop einen nutflushdraw und vor mir gehen 5 leute all in, im cash game wäre das ja (zumindest bei einem unpaired board) ein easy call. im SNG wäre das wohl ein fold, weil mir das ausscheiden mehr weh tun würde, als der gewinn der hand, der mich nicht unbedingt ins geld bringt.

      jetzt frag ich mich allerdings, wo ist da die grenze, wieviel zahl ich für nen draw und wann schmeiss ich ihn trotz stimmender odds lieber weg?
  • 9 Antworten
    • mamborambo
      mamborambo
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 651
      wieso callt man da nicht im sng? ?(
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      Das von OT genannte Beispiel würd ich auch locker callen.
      Wenn jetzt aber nur 2 Leute AI gehen, und der Pot am Flop vor den AI klein war, ist ein AI mit nem 9 Outer nur leicht +cEV, und wohl stark -$EV.
    • toffa
      toffa
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 302
      ich würde das im sng auch instantcallen! was gibts besseres?
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Das kann man so nicht beantworten, da der $EV durch die einzelnen Stacksizes beeinflußt wird.

      Grundsätzlich gilt, dass du in der frühen Phase eines Sngs Gambles, also Calls und Pushes die nur leicht +EV sind, vermeiden solltest, da du nicht genau sagen kannst, ob das Drawen in dieser Situation profitabel sein wird.

      Man sollte versuchen billig zu drawen und nicht zuviele seiner Chips in einen Draw investieren.
    • h0lla
      h0lla
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2007 Beiträge: 916
      mal abgesehen vom sng vs cashgame vergleich
      Sollte man nicht 3-4 outs wegdenken, da mit sicherheit andere leute auch auf den flush drawen bzw so eine karten halten?
    • Chico13
      Chico13
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 336
      Flush drawen sehr unwahrscheinlich, denn erst in unserer Situation wird dies ja +EV zumal die anderen da mit schlechteren Flushdraws AI gehen würden, was ziemlich Banane wäre.
      Zu der Tatsache, dass andere Leute durchaus Herzen in der Hand halten können empfehle ich dir dich noch mal mit dem Kapitel Odds & Outs zu beschäftigen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      man müsste die anzahl der spieler und deren stacks kennen. und wie h0lla sagt das ein oder andere out discounten
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      also ich geh jetzt einfach mal vom extremfall 1. runde aus
      also alle gleich viel chips, 10 mann im spiel, blinds niedrig
      ich würd in sonner situation nicht callen, selbst mit 9 outs bin ich ja mit ca. 65% danach draussen, und selbst wenn ich gewinne bin ich noch nicht im geld. da behalt ich lieber meinen fast kompletten stack und freu mich dass 4 leute ausscheiden werden, auch wenn n anderer dann big stack ist
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Konkretisieren wir dein Beispiel einmal:
      code:
      Spieler|    Stack|     $Equity
      1|     2000|      0.1
      2|     2000|      0.1
      3|     2000|      0.1
      4|     2000|      0.1
      5|     2000|      0.1
      6|     2000|      0.1
      7|     2000|      0.1
      8|     2000|      0.1
      9|     2000|      0.1
      Hero|  2000|      0.1
      


      Gehen wir nun davon aus, dass wir umsonst und ohne Setzen eines Blinds an
      den Flop gekommen sind.
      Nun gehen vier Spieler(1 bis 4) vor uns allin und wir halten den Nutflushdraw und es gibt keine Redraws durch Sets die zu FHs werden können etc.
      Weiter gewinnt ein Spieler den Pot, falls Hero foldet. Es kommt also nie zu einem Splitpot.

      1 pushs 2000, 2 calls 2000, 3 calls 2000, 4 calls 2000, 5-9 folds, Hero ?

      Damit muss Hero 2000 zahlen um 8000 zu gewinnen.
      Er hat 9 (cleane) Outs, die ihm zu ~36% die 8000 Chips gewinnen lassen.

      $EV für Hero nach einem Fold:
      (Spieler 1 gewinnt die Hand)

      code:
      Spieler|    Stack|     $Equity
      1|      8000|      0.3133
      2|         0|      0
      3|         0|      0
      4|         0|      0
      5|      2000|      0.1144
      6|      2000|      0.1144
      7|      2000|      0.1144
      8|      2000|      0.1144
      9|      2000|      0.1144
      Hero|   2000|      0.1144
      


      Also:
      EV(Hero folds) = 0.1144

      Anzumerken ist, dass
      wir unseren $EV alleine durch den Fold um mehr als 10% erhöht haben
      Spieler 1 jetzt viermal so viele Chips hat, sein $EV aber nur (in etwa) dreimal so groß ist.

      $EV für Hero nach dem Call:

      code:
      Spieler|    Stack|     $Equity
      1|         0|      0
      2|         0|      0
      3|         0|      0
      4|         0|      0
      5|      2000|      0.1278
      6|      2000|      0.1278
      7|      2000|      0.1278
      8|      2000|      0.1278
      9|      2000|      0.1278
      Hero|  10000|      0.3611
      


      Also EV(Hero calls) = 0.36*0.3611 = 0.1299

      Falls vor dir vier Spieler allin sind, kannst du (mit 9 Outs) also profitabel callen.
      Eine ähnliche Rechnung zeigt, dass man ebenfalls callen kann, wenn vor einem drei Spieler allin sind, ein Call aber bei zwei Spielern -$EV wird.

      Es ist sehr unwahrscheinlich, dass keine Redraws unterwegs sind, wenn vor einem drei oder vier Spieler allin sind.
      Wenn wir, warum auch immer, auf sieben Outs discounten, müssen wir sogar in obigen Beispiel folden.

      Ich hoffe die Problematik ist damit etwas klarer geworden.

      Mfg,
      Bobbs