Operation Micro - 2 Seiten, wenig einsatz, ganz wie unsere Neulinge

    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Ankündigungen
      In eigener Sache: Updates aus Spieltag 1 und 2 sind da.


      Prolog
      Viele werden mich noch aus Threads wie: alles läuft scheisse, womit hab ich das verdient und waaaah die Fische treffen alles kennen. :D
      Aber ich hatte auch interessante Sachen.
      Wie zum Beispiel mit nichts ein 2. Standbein machen. Ich spielte damals auf Everest (was ich nicht sagen durfte) mit den 5 cent Freerolls dann 10 cent SnGs und darauf mini Fixed-Limit eine kleine Bankroll zusammen.
      Thread siehe hier: Experiment - mit nichts ein zweites Standbein machen
      Nun, es war damals ein lehrreiches Beispiel, dass man (mit zugegebenermaßen auch ein bisschen Luck) auch neu anfangen kann ohne 200 € einzucashen. Es war mühsam! Aber es war nichts destotrotz lustig. Auch die ganzen Hater, die sagten:" ooohhh jeden Tag plus, wie denn das? das schafft nicht mal Korn" Ja, ein Quäntchen Glück, und Leute, die Jack high am River cappten gegen mein Flush sorgten dafür. Und es gab duzende von solchen Leuten.

      Also gut: worum gehts hier?

      Ich werde auf 2 Seiten mit rund 50 Dollar anfangen. Everest (wo meine 84 immer noch liegen) und eine nicht näher bestimmte (weil mir sonst mein Post gelöscht wird). Nennen wir sie Seite2 :D
      Auf Everest habe ich keinerlei Boni. Es wird reines Bankrollbuilding betrieben. Da das unterste NL-Limit NL10 ist muss ich noch genau entscheiden, ob ich nicht Fixed spiele. Ich denke ich werde bei beiden Seiten ein leicht agressives BRM betreiben. Ich halte euch täglich auf dem laufenden, was wie wo geht.
      Gespielt wird ~1h +-10% pro Tag. Auf Seite 2 gehts mir ähnlich wie den Beginnern. Ich fange mit 40€ an, und ich bekomme dann einen Bonus nach einer gewissen Anzahl an Händen. Dort ist leider Fixed Limit sehr schlecht besucht, so dass ich von vorn herein eine Mischung aus NL2 und NL10 spielen werde.

      Startroll an Tag 1 (heute)
      Everest 84 USD (ab sofort grün)
      Seite 2 40€ (ab sofort rot)

      BR zur Zeit:
      84,50$
      38,40 €
      gespielt: ~60 minuten.

      Auf bald und fröhliches zocken.

      update siehe oben, stunde ist rum. Berichte gibs morgen.

      BR Updates:

      Nach Tag 2
      78$ ca. 120 Hände gespielt, 1h Spielzeit
      38,40 € diesmal nicht gespielt.
  • 5 Antworten
    • stinkeLeon
      stinkeLeon
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 393
      viel Glück dabei...wird sehr intressant werden denke ich.
      Mir würde gefallen, wenn du hinzufügst, wann/was du gelernt hast um erfolgreich in die Zukunkt blicken zu können (ausgenommen der std. strategieartikel natürlich) : 2+2 artikel, besuchte coachings, bücher (unwahrscheinlich, aber egal :P ) usw.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      ok, alles klar :)

      dann werd ich mal meinen Leidensweg ähh meine Pokergeschichte erzählen, als warm up :)

      jo, wie am Registrierungsdatum zu sehen, startete ich im März 2006.
      Noch sehr unerfahren, ungefestigt spielte ich anfangs noch nach Strategie.
      Ich bin gelernter Fixed Limit Spieler, würde es bis auf einige kritische Moves auch heute noch bis maximal 1/2 spielen können. Hatte es vor kurzem getestet, indem ich auf Crypto mal ne Runde 2/4 und 3/6 spielte. Es ging, aber nach topset vs gutshot war dann Schluss :) Zurück zum Anfang. Ja, mit Fixed .05/.10 angefangen. Das auch noch erfolgreich geschlagen und dann zu .1/.2 aufgestiegen. Bis .15/.30 lief alles super. Aber dann ging selten was. Es klappte nichts mehr. Ungeduld machte sich breit. Ich hatte damals mit Kobe und Hazz gespielt. Da war man noch ungefähr gleich gut :D Tja das ist heut anders.
      Jedenfalls kam ich dann auf die Schiene NL. Es gab noch keine NL-Sektion, also alles schön von Fixed Limit adaptiert, bissl umgewandelt. Und am Ende an Beats und schlechtem Spiel war ich bei 13$ BR. tja, NL25 war doch zu hoch :D Beginner bei Party war rum, der Bonus nicht gecleared.
      Was machst nun? Partypoints zum Turnier verwenden GOGO. Und das war der erste Wendepunkt. Ich setzte mich gegen 400 Leute durch und wurde 3. Meine BR war gerettet. Ab da spielte ich wieder Fixed. aber gleich .5/1. Zeitgleich begann ich die zweite BR bei Everest aufzubauen. Man sieht, es klappte ganz gut. Beim Fixed auf Party ging es auch voran, bis 650$ BR. Dann hatte ich etwas ausgecasht. Mit 300 weiter gemacht.
      Das war so ungefähr Oktober 2006. Danach ging es weiter, ich hielt meine BR. Spielte sicher nicht einwandfrei und musste zugeben dass FL SH sehr sehr swingy war. Und sick. Nunja. Den Partybonus zu weihnachten 2006 hab ich verpennt. DAS wäre der optimale Boost damals gewesen.

      Zwischendrin hatte ich kurze Ausflüge in Omaha und Hi Lo Omaha. Hatte zwar spass gemacht. Aber mein Handreading war nicht soo gut. War mir nichts.

      Anfang 2007 ging ich über NL. Ich startete neu, fing mit NL10 an und knapp 180$ BR. Die nächsten 3 Monate waren die Monate meines Lebens. NL10 wurde mit 10 PTBB geschlagen (Es gab immer noch keine Strategie für NL BSS) Hab auch NL25 FR gut hinter mich gebracht. Genaue Zahlen weiß ich nicht mehr. Ich spielte weiter bis NL50 bis zu einer BR von rund 1500 Ende März.
      Danach machte ich einen Abstecher zu Ultimate Bet. Anfangs war es dort beschissen. Aber ich spielte mich auch dort über NL25 zu NL50 hoch und clearte damals den Bonus dort. von 600$ eingezahlt auf knapp 2000 incl rund 800 $ Boni. Nachdem dort die Rakeback und Bonusbedingung geändert wurde ging ich weg. Wieder zurück zu Party. Ich traute mich nun das erste mal an NL100.


      ok, wie es auf NL100 weiter geht, mein allererster Turniersieg (omaha!) und vieles mehr im 2. Teil meiner Pokerhistorie. Morgen kommt dann auch Erlbenisbericht von Tag1 und 2 an den Beginnertischen. (Und damit unterteibe ich nich... 22 Allin Preflop Fullstacked call!!)

      Stay Tuned!

      PS: ich werd auch lustige Paints malen :D
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      kurzes Intermezzo:

      meine Weiterbildungen bis jetzt:

      Harrington 2+3 (3 nur teilweise)
      und slansky

      coachings: ne menge, lieblingscoach ist und bleibt nikonho, aber ich hab schon ne Menge gesehn, auch Korn schon öfter.

      Artikel: NL fast alle gelesen bis platin, un dhoffentlich verstanden^^
      Limit: ziemlich viele intus :P ich sag nur standardmoves Headsup. call flop raise turn^^
      hab zeimlich viel schon bei 2+2 gestöbert um anregungen zu bekommen.

      Stoxx hab ich damals gern gesehen :) its close; this is ä fiin vääälubet; i checkraise everyflop :D

      An Omaha hab ich mich mit 2+2 gebildet und den strategiediskussionen damals hier im Forum, nicht den artikeln.



      So, werde meinen werdegang teil 2 erst morgen reinstellen.
      Updates über die micros schreibe ich grösstenteile oben rein (heisst Tagesstände etc) und erfahrungsberichte kommen unten dran :)

      stay tuned^^
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Pokerhistorie

      2. Akt:

      Nunja, wie bereits erwähnt startete ich so im Mai letzten Jahres mal mit NL100.
      Das klappte Anfangs auch ganz gut. Es ging up and down, aber letztlich mehr up. Aber das revidierte sich dann. Es waren keine sichtbaren Ergebnisse mehr da. Gleichzeitig fand ich meinen Weg zu Shootout-Turnieren. Ich feierte dort meinen ersten Erfolg mit nem 3. Platz gleich im 2. Anlauf. Ich muss sagen, dass das ein lustiges Format ist.
      Jedenfalls verlor ich auf Party die Geduld, und wechselte zum frisch bei PS.de neu eingetragenen FTP. Egal was ich dort anpackte, egal wie gut ich spielte, es lief alles verkehrt. Am Ende reduzierte ich meine BR auf FTP von eingezahlten 600 auf am Ende 150. Incl ersteinzahlungsbonus und einen pippibetrag an Rakeback. Seitdem ging wahrlich nichts mehr. Egal wo ich spielte, nun meist NL, ich spielte .5 PTBB plus; BE; oder gleich ganz Minus.

      Gut. diesen Monat hab ich mich weiter fortgebildet und wieder etwas gefestigt.
      Also werd ich auch jetzt diese Challenge machen. Bin mal gespannt, wie weit man kommt :)


      PS: Mein erstes Turnier was ich gewann war ein Omaha Hi Potlimit :) kein Holdem. Das fand ich schon ganz lustig. Zumal ich von Omaha sicher weit weniger Ahnung habe.
      okay. Im nächsten Post Erfahrungsberichte der ersten beiden Spieltage :)
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Tag 1+2
      Kapitel 1
      The Art of chasing.... ja was kann man mit dem Board denn eigentlich alles treffen?

      Wie ich vermutete, habe die meisten Spieler auf beiden Seiten unten soviel Ahnung vom Poker wie ich Ahnung von Menstruationsbeschwerden habe.
      Die wissen anscheinend nur, dass man 2 Karten bekommt und bunte buttons drückt. Wenn die eigenen Karten mit denen in der Mitte gut zusammenpassen, wird mitgespielt.
      Damit mein ich nicht unbedingt Pärchen.
      Nein, auch wenn die eigenen gut in die Lücken der in der Mitte passen, zB J 6 anysuit füllt ein Ace Ten Deuce Board doch wunderbar aus, spielt man mit.
      Vielleicht bekomm ich in wenigen Tagen eine bessere Erklärung für die Runner in den wenigen Händen der ersten Tage. Man darf gespannt sein.
      Leider habe ich von Seite2 keine Handhistorie, vielleicht auch zum Glück, sonst könnt ich den Badbeat-Thread vollspammen.
      Nun, man kennt ja aus höheren Limits bereits Spieler, die 2 gedealte Karten für ausreichend befinden, um mitzuspielen. Alle anderen am Tisch haben ja auch nicht mehr bekommen. Dieser Gleichstand also ist nun anlass wirklich alles gegen jeden Raise Reraise etc mitzuspielen. Diese Leute sind nun wirklich selten. Aber ich habe eine Entdeckung gemacht. Man kann einen ganzen Tisch mit ihnen besetzen. Was so unglaublich klingt, spielt sich wahrlich beschissen. Selbst wenn nur ein Spieler am Flop ist, weiss man nicht ob eine Bet mit AK auf Q23 nun eine Valuebet ist, oder doch ein Bluff. Warum? Es wird gecallt. Ich versuche schon die Contis drastisch zu reduzieren. Es wird alles gejagd, bis zum Backdoor-2-pair. Und das sollte einem zu denken geben.
      So war es dann soweit, dass ich den ersten Tag eröffnete. Es war ein langsames Abtasten an die Gegner. Und ich war von Seite2 am Anfang etwas überrascht. Es wurde von vielen fit or fold gespielt. Aber leider sind viele nicht alle. Ich durfte mir mit ansehen, dass man Gutshots auch 2 mal callt, um zu hitten und den River NICHT zu betten. Zum Glück war das nicht weiter tragisch. Aber ein Won @ Showdown von 10% am ersten Tag spricht schon Bände. So ganz zahlte sich die Equity meiner Hände nicht aus. Aber wenigstens bekam ich payout mit meinen 2 wahrlich vortrefflichen Händen.
      Bei Everest traf ich ein ganz anderes Bild. Es war zwar auch nur leichtes Abtasten, aber einen ganzen FR-Tisch voller Fische ist schon außergewöhnlich, wie ich finde. Nun hatte ich derer 3! Zum Glück waren meine Hände außergewöhnlich schlecht, sodass ich lediglich ein paar mittlere Pötte spielte mit drawing hands wie 56s kleinen Pockets und ähnliches. Es lief für mich nicht gut, aber auch nicht schlecht. Nur was ich erblickte, war schon sehr krass. Es wird vor dem Flop haste-was, kannste-was instant allin gegangen mit 2-2 (ZWEI-ZWEI!!). Allin-Calls werden mit Ace high getätigt preflop. AJo sind offensichtlich die Nuts. Selbst auf dem Flop bekommt man dann das wahre Ausmaß des Trauerspiels zu sehen. Zum Glück waren das nicht meine Ässer, die von Ass-Dame auf einem Ten-high Board ausgenommen worden sind. Aber sowas spricht schon Bände. Zum Glück hatte ich nichtmal Aces.
      5 von 10 Mann am Tisch haben entweder das Spiel falsch gewählt, oder nicht alle Lichter am Baum. Muss man ganz klar sagen.
      Und damit sollen unsere Anfänger sich rumprügeln? Na gute Nacht.

      Kapitel 2
      Was spielen wir hier? Mau Mau oder Poker
      Am gestrigen Tage spielte ich nur Everest. 4 Tische, alles Fische. Selbst die shorties an Tischen waren alles andere als gut. Es war wahrlich kein guter Tag. Ich traf so gut wie keinen Flop, und wurde bei Treffern auch ordentlich ausgenommen. Wie zum Beipiel von einem Shortie, der seine Aces schon gelimpt hatte. Das Slowplay wurde dann bis zum Turn druchgezogen, und ich hatte keine Chance mit Toppair Dame, Jack Kicker rauszukommen. Aufgefallen ist ein lustiger Zeitgenosse, der meinen Reraise Preflop instant gecallt hat. Zum Glück traf ich gar nichts auf dem Board 776. Ich machte auch keine weiteren Anstalten zu gewinnen. Er spielte tatsächlich Ass Sieben mit. Ganz Mau-Mau Manier. Einmal zweie ziehen und Asusetzer ist immer gut. Damit kann man nichts verkehrt machen. Der Hit gab ihm ja auch irgendwie Recht. Ich werd auch das gefühl nicht los, dass manche Leute blind spielen. Oder die verwechseln irgendwie die Karten in der Mitte. Ich habe keine Ahnung. Jedenfalls wurde der Tag mit 3 weniger kostspieligen Beats und nur 120 Händen in der Stunde beendet. Man braucht seeeehr starke Nerven. Ich "freu" mich schon auf den nächsten Tag. Vielleicht gibts ja noch mehr Kartenspiele, die mit Poker verwechslt werden. Die Zeit wird es zeigen.

      Auf Bald!