Erbrecht - Wer kennt sich aus?

    • Qwertzl
      Qwertzl
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.736
      Hi, ich bräuchte mal Hilfe in einer rechtlichen Frage, vllt treibt sich hier ja der ein oder andere juristische firme herum!

      Ein Witwer, 2 Kinder beide Volljährig, heiratet erneut, die neue Ehegattin bringt ebenso 2 Kinder, auch volljährig mit in die Ehe!

      Nun stellt sich die Frage wer wieviel erbt, sollte der Mann das zeitliche segnen, dh. erbt die neue Ehefrau Haus, Hof & Vermögen oder muss geteilt werden?
      Wenn zuerst die Gattin, dann der Gatte stirbt, sind die Kinder der Frau auch erbberechtigt???

      Danke für die Antworten!!!
  • 4 Antworten
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.341
      Besteht kein Testament, so gilt in Deutschland der gesetzliche Erbfall, d.h. es erben grundsetzlich nur die Verwandten des Erblassers. Hat dieser Kinder, so die Kinder (Abkömmlinge), sofern keine Kinder da sind und die Eltern noch leben, erben die Eltern.

      Zudem erbt auch noch die Ehefrau des Erblassers. Diese ist zwar nicht verwandt, erbt aber trotzdem 1/4 bzw. 1/2 (sog. erbrechtliche Lösung, abhängig vom Güterstand der Eheleute) des Vermögens.
      Die Abkömmlinge der neuen Ehefrau erben grds. nicht, da sie ja auch nicht mit dem Erblasser verwandt sind.
      Sie haben jedoch beim Tod der neuen Ehefrau Anspruch auf denjenigen Teil des Erbes, welches der neuen Ehefrau zufällt, da sie ja von dieser Abkömmlinge sind.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Alles wovon der Witwer alleiner Besitzer ist, erbt die neue Ehefrau 50%, Rest die Kinder des Witwers. Sind beide Besitzer, erbt sie 75% insgesamt (bzw 50% gehören ihr ja schon). Der komplette Hausstand, also Inventar usw. geht grundsätzlich an die Ehefrau. Weiss halt nur, wie es nach dem Tode meines Vaters geregelt wurde. Gilt natürlich nur, wenn kein Testament besteht. Wird jemand laut Testament enterbt, bekommt er nur noch den Pflichtteil. Verzichtet jemand auf sein Erbteil (Notar), muss man noch zwingend ein Testament machen und enterben. Hab gerade beides gemacht, Testament und meine Mutter enterbt (incl. Pflichtteilverzicht), damit alles meine Frau bekommt. (Wir haben keine Kinder, da erben die Eltern mit, auch wenn man verheiratet ist.)

      Grüße

      Peta
    • Qwertzl
      Qwertzl
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.736
      Danke für die Antworten......muss ich die Alte also vorher totschlagen :D :D :D
    • Indy1701e
      Indy1701e
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 40.341
      Original von Qwertzl
      Danke für die Antworten......muss ich die Alte also vorher totschlagen :D :D :D
      Oder eine Verfügung von Todes wegen!