Holdem or Foldem

    • spitze
      spitze
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 4
      Würde gerne mal Eure Meinung zu folgender Hand hören (bin hier hoffentlich im richtigen Forum).

      NL - Cash Game

      blinds 0,5 - 0,10

      Ich habe AJo

      #######

      UTG: fold

      UTG+1: fold

      Ich raise um 30 (insgesamt also 40 zum mitgehen)

      Nächster Spiele reraise 10 (insgesamt 50 zum mitgehen)

      Dealer: call

      Small blind: call

      Big blind: reraise 50 (insgesamt auf 100)

      Ich bin dran

      --> Was wäre nun das richtige gewesen. call (70)/raise (all in wären 150)/fold

      Ich habe folgende ßberlegungen angestellt:
      Grds. wird der Tisch eher locker gespielt, wobei der Spieler nach mir immer sehr tight spielt und mich gereraised hat. Danach ein normaler Spieler und dann 2 eher lockere Spieler.

      Ich bin davon ausgegangen, dass der big blind ein hohes Paar hat (obwohl er ein lockerer Spieler ist, hat er mit seiner Körpersprache dieses Anschein bei mir hervorgerufen), also AA bis QQ und vermutlich ein kleines Paar bei einem der anderen Spieler vorhanden ist. Daraus habe ich den Schluss gezogen, dass ich, sollte ich meinen J treffen wahrscheinlich nicht gewinne. Bzgl. meines A habe ich mir überlegt, dass mindestens einer der Spieler noch ein A hält evlt. auch zwei und habe dann gefoldet.

      richtig oder falsch?

      ###########
      Hand ging wie folgt aus:

      A A 8 - 9 - 8
      keine Flushgefahr

      Spieler nach mir hatte: KQs
      Dealer: 10Js
      Small Blind: K9
      Big Blind: QQ

      Eigentlich bin ich mit dem fold immernoch ganz zufrieden (natürlich ohne Berücksichtigung des Flops), allerdings wurde am Tisch eher die Meinung vertreten, dass ich hätte callen müssen.
  • 9 Antworten
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      klarer fold, aber die regeln solltet ihr euch schon reinziehn bevor ihr zockt ;)

      wenn jmd die BB von 0.1$ auf 0.4$ raist so muss ein reraiser mind.! auf 0.7$ raisen.

      aber ansonsten spitze (du lockerer typ du)
    • habi5586
      habi5586
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 1.532
      #2 ^^
      ganz klarer Fold :D
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      easy fold
    • spitze
      spitze
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 4
      Ja meine Freunde spielen nicht viel Poker und wollen es da etwas lockerer haben mit den Regeln und ich finds ok.
      Danke jedenfalls für die Antworten.
    • Cyberzonk
      Cyberzonk
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 854
      ... alle sagen klarer Fold (auch das SHC f. NL) ... sicher nicht verkehrt aber mein ßberlegungen wären :

      Du hast schon 0,4 investiert , also hätte ich an deiner Stelle die weiteren 0,3 investiert und mir den FLOP angesehen ... du hast zwar nur AJo aber wenn ein A geflopt wird oder du das Toppair mit J bekommst hast du ein durchaus gutes Blatt ... wie der Flop kam A A 8 ist denke ich fast optimal für dein Blatt ... AAA oder AAJ wäre besser aber das ist ja egal ;) ... mit einem PostFLop-Raise wären denke ich bis auf den BB (je nach Spielertyp) alle anderen ausgestiegen ... und du könntest dir überlegen weiter Agressiv zu spielen und weiter raisen oder das Blatt gemütlich bis zu River checken/callen und dann nochmal überlegen ...

      Denke ich da zu Optimistisch ?!?
    • martl1860
      martl1860
      Bronze
      Dabei seit: 16.05.2006 Beiträge: 227
      Ja, da du einfach mal davon ausgehen "musst" bei so viel Action in AQ, AK zu laufen.
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Easy fold. In einem Reraised Multiway Pot sinkt die Equity von AJo dermassen, da fass ich das nicht mal mit der Kneifzange an. :D
    • spitze
      spitze
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 4
      Zwar ist AJo eine gute Hand, aber ich hätte immerhin noch 0.60 (nicht 0.30) bringen müssen um den Flop zusehen und wäre immernoch der Gefahr eines weiteren reraise ausgesetzt gewesen (kamen ja nochmal 3 Leute nach mir).

      Wäre ich der letzte gewesen hätte ich evtl. etwas gezockt und 0.30 (aber nicht 0.60) reingesteckt, um mir den Flop anzuschauen. Danach wäre die Gefahr für ein weiteres A auch sehr gering gewesen und ich hätte die Hand gespielt (wobei natürlich immernoch die Chance für AK oder AQ bestanden, so wie die Hand preflop gespielt wurde). Aber hinterher ist man immer klüger :)

      Wäre der Flop hingegen mit J (als highcard) gekommen, hätte ich mich nicht wohl gefühlt, weil ich wie gesagt von einem großen Paar am bigblind ausgegangen bin, welches mich immernoch geschlagen hätte.
    • spitze
      spitze
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 4
      NL - Cash Game

      blinds 0,5 - 0,10

      Ich habe 33

      #######

      UTG: fold

      UTG+1: fold

      UTG+2: fold

      Dealer-1: call 0,10 (allin)

      ich (Dealer): raise 0,50

      small blind: fold

      big blind: call

      Flop: 2 - 4 - 4

      big blind: bet 0,50

      dealer (ich): raise 0,50

      big blind: allin 6,0

      ich bin dran

      Hier sind meine ßberlegungen zu der Hand. Dealer-1 hat keine Rolle gespielt, da er schon allin war. Nachdem bet am Flop vom big blind bin ich davon ausgegangen, dass der big blind wohl 2 high cards hat und versucht den Pott zu holen. Der reraise sollte Ihn vertreiben und verhindern, dass er bei einem call den turn trifft. Darauf kam ein schnelles allin. Jetzt stand ich vor der eigentlichen Frage, was ich tun soll und habe mir überlegt, was der Gegner für eine Hand hat. Ich hatte immer noch die 2 overcards im Kopf, habe aber noch A2s und ein overpair in betracht gezogen. Gefahr ging eigentlich nur von einem overpair aus. Da das allin aber so schnell kam und es die letzte Runde des abends war, ging ich eher davon aus, dass es ein Versuch war den Pott zu kaufen. Insbesondere, da der Spieler die letzten Runden viel gegamblet hatte um am Ende noch ein paar mehr Chips zu gewinnen. Ich schloss also das overpair aus und machte den call.

      -----

      Dealer-1: JT
      Big blind: 88
      Ich: 33

      Turn: 3
      River: 10

      ###############

      Sicherlich war dies gegamblet, aber wegen des allins dachte ich mir, dass ein overpair wohl nicht vorliegt. Dieses hätte man eher slow gespielt. Dabei habe ich irgendwie nicht daran gedacht, dass das overpair evtl. auch vor 2 highcards bei mir Angst haben müsste, womit ich turn oder river treffen könnte. Deshalb lag ich leider mit meinen ßberlegungen falsch.

      Die eigentliche Frage wäre jetzt, wie Ihr die Hand gespielt hättet. Ein 3er Paar ist sicherlich keine super Hand, aber wenn man nicht gerade mit dem Flop das set macht, dann ist dies wohl einer der besseren Flops für die Hand. Wie sollte man dann verfahren? Jedem raise ausweichen, weil man das set nicht getroffen hat oder eher davon ausgehen, dass ein niedriger Flop bei einem Preflop raise eher nicht getroffen wurde und man immernoch die beste Hand hat. Wie wäre die Hand vorallem im Internet zu spielen, wo man nichts aus der Körpersprache des Gegners lesen kann und nur aus seinen bets Informationen bekommt.