Sind suited connectors überschätzt?

    • terryer
      terryer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 29
      hi leute,
      ich hab jetzt mal die trainingssoftware von ps ausprobiert und dabei ist mir aufgefallen, dass sie für meinen geschmack die suited cards überspielt.
      bspw werden in der software 38s besser bewertet als ein babyas in late position. was für mich nicht nach zu vollziehen ist, da die warscheinlichkeit auf einen flush gerade mal bei knapp 5% liegt und es wäre nicht einmal ein hoher flush.
      außerdem find ich den "hype" um suited connetors übertrieben.
      ich persönlich spiele sie normalerweise erst ab 89s je nach situation.
      aber manche schwören ja schon ab 45s oder 56s drauf.
      was haltet ihr davon?
      bzw wie spielt oder bewertet ihr solche suited cards/connectors?
  • 15 Antworten
    • brummil
      brummil
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 603
      Spiele kleine suited connectors auch äußerst ungern.
      Fast nur im small und Big Blind, oder wenn ich günstig einsteigen kann. Sind undankbare Blätter.
      Ansonsten voll Zustimm. Ab 78 denk ich drüber nach.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Na ja, multiway (4+ Spieler) machts ja keinen großen Unterschied, ob du 54s oder 98s hast, weil du diese Hände ja wegen ihrer Straight- und Flushmöglichkeiten spielst und wenn du eines von beiden machst, dann meistens die Gewinnerhand hältst.

      3-handed ist 98s natürlich wesentlich stärker, da man mit einem getroffenen Paar gute Chancen hat, die beste Hand zu halten.

      Außerdem solltest vll. mal die Variante und eine konkrete Situation beschreiben, sonst machts irgendwie keinen Sinn. Also bist du in später Position? Wie viele sind vor dir eingestiegen?
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Suited connectors gewinnen dann an Wert, wenn die Edge immer kleiner wird, ähnlich wie Sets sind sie bei gutem Hit (TwoPair oder besser) sehr gut versteckt und versprechen hohe Auszahlungen, dazu haben sie eine sehr gute Playability :) Nicht zu vergessen sollten sie nur IP gespielt werden!
    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      Ich spiele nur Turniere und S'N'G und muss sagen dass ich mit der o.g Kombination die meisten Poette verliere, aber immer wieder in die Versuchung gelange es doch mal zu probieren. Wenn ich guenstig an den Flop komme, spiele ich sie ganz gerne, ansonsten erst ab 10/J aufwaerts.
    • terryer
      terryer
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 29
      Original von Zinsch
      ...
      Außerdem solltest vll. mal die Variante und eine konkrete Situation beschreiben, sonst machts irgendwie keinen Sinn. Also bist du in später Position? Wie viele sind vor dir eingestiegen?
      das war ne allgemeine frage und nicht auf eine spezielle hand bezogen (sonst hät ichs ja in nen handbewertungsthread stellen können ;) )

      es ist mir nur neulich beim spielen am stammtisch wieder aufgefallen, da gibt es mehrere leute die auf suited con. schwören und beziehen sich teilwese auf pros aus tunier-übertragungen. es gibt sehr viele pros (ich weiß, dass das jetzt eine subjektive einschätzung ist) die sc auch regelmäßig spielen.
      und da berschränk ich mich nict mal auf eine bestimmte situation.
      ich hab es schon in fast allen erdenklichen situationen von unterschiedlichen pros gesehen ob an nem volen 9er tisch in früher position oder an nem 6er in late, ob 8 mit in der hand waren oder bis dahin gar kein caller.
      und es is mir halt speziell an diesem tag mal WIEDER aufgefallen und suited connectors haben nun mal auch ihren ruf. aber ich kann nicht ganz nachvollziehen warum der oftmals so positiv dargestellt wird.
      verstehst du was ich meine?
      ich weiß ich labber immer viel drumrum wenn ich einmal am schreiben bin ;)
      hauptsache du verstehst so ungefähr was ich meine
    • KeinKommentar
      KeinKommentar
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2006 Beiträge: 1.191
      Nun ja, 87s ist alle mal besser als J3o. Was sicher bisher noch keinem klar war. :D

      Spiele die auch ganz gerne. Die farbliche Einheit entspricht einigermaßen meinem ästhetischen Hang nach Symmetrie.

      Aber jetzt mal im Ernst... Man könnte vielleicht festhalten, daß suited connectors von vielen (wohl auch von mir) gegenüber Connectors überschätzt werden, weil:

      - Das "suited" bringt nur rund 3% mehr Equity.
      - Ein Flush fällt eher auf als eine Straße
      - Bei Widerstand wird man immer mal in höheren Flush laufen. (Insbesondere bei Multiway-Pötten, wo oft und gern Axs unterwegs sind.)

      Kleine SC haben gegenüber höheren immerhin den Vorteil, daß sie seltener dominiert sind. Mit QJs kommt man sicher eher in die Verlegenheit, ein TP zu overplayen als mit 98s. Daß die ganz kleinen weniger gespielt werden, dürfte daran liegen, daß man schlecht(er) die Nutstraight erwischen kann und wohl auch fast nie ein TP oder top two Pairs.

      Bin allerdings zu müde, mir qualifizierte Gedanken zu machen... ^^

      ps: Meintest Du eigentlich eher Cashgame oder eher Turniere/SNG?

      EDIT: Und warum postest Du eine solche Frage eigentlich nicht im zuständigen Strategieforum?
    • igelei
      igelei
      Bronze
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 481
      i love 56s! aber denk das es erst ab nl200 lohnt die zuspieln
    • Bluejanis
      Bluejanis
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2007 Beiträge: 2.991
      hmm wie werden denn die sc's dann gespielt?( unter anderem vs standart rocks) spiel die halt auch eher selten nur wenns grad ne gute Gelegenheit gibt
    • xxxbullyxxx
      xxxbullyxxx
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 1.548
      34s ist z.B gegenüber 89s deshalb nicht so vorteilhaft, da man mit der Hand eher mal das untere Ende der Straße kriegen kann.. beim Flush find ichs nicht ganz so krass...eher dann ein cooler :]

      Stelle sich den flop 567 rainbow etc vor..

      Find die auf den niedrigen Limits zu überbewertet... Kann man aber doch auch mal gut das Spiel changen, wenn man Preflop Raised und damit mal 2 pairs floppt kann man teilweiße schon gut ausbezahlt werden!
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Mit 54s macht man doch genauso oft die Nut- 2nd-Nut usw. Straight wie mit JTs.
    • osk5
      osk5
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 544
      Original von Zinsch
      Mit 54s macht man doch genauso oft die Nut- 2nd-Nut usw. Straight wie mit JTs.
      Falsch! JT macht immer die Nut-Straight, das ist ja grad das tolle an der Hand. Wenn du da das untere Ende hast, also AKQ, dann wüsste ich gerne, wie sich da jemand ne höhere straight zusammenbastelt.

      43s ist aber auch noch schwächer, da es nicht mehr so viele Straightmöglichkeiten gibt, wie bei den höheren connectors.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.818
      Dann halt 54s und 98s (die hat xxxbullyxxx ja eh genannt). Da gibts dann aber bezüglich Straight-Potenzial keine Unterschiede.

      Wenn man bei 54 den Flop A32 hat, dann kann man halt keine andere Straight dominieren, klar. Aber darum gings ja nicht.
    • nebukadneza
      nebukadneza
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2008 Beiträge: 1.598
      Bei SNGs gehts ja um Push oder Fold und die Range mit der dich ein Gegner callt. Und in der Callingrange sind halt - bei einem Standardgegner - die meisten Hände Asse.

      Und wenn dein Push von AT gecallt wird, stehst du mit 83s um Welten besser da als mit A3o.

      Gib einfach mal die fragwürdigen Hände gegen die vom ICM Trainer angenommene Callingrange in den Equilator ein und probier ein bißchen rum.
    • PrOcS
      PrOcS
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 166
      Original von terryer
      hi leute,
      ich hab jetzt mal die trainingssoftware von ps ausprobiert und dabei ist mir aufgefallen, dass sie für meinen geschmack die suited cards überspielt.
      bspw werden in der software 38s besser bewertet als ein babyas in late position. was für mich nicht nach zu vollziehen ist, da die warscheinlichkeit auf einen flush gerade mal bei knapp 5% liegt und es wäre nicht einmal ein hoher flush.
      außerdem find ich den "hype" um suited connetors übertrieben.
      ich persönlich spiele sie normalerweise erst ab 89s je nach situation.
      aber manche schwören ja schon ab 45s oder 56s drauf.
      was haltet ihr davon?
      bzw wie spielt oder bewertet ihr solche suited cards/connectors?
      mit trainingssoftware meinst du wohl den ICM Trainer.

      der vorteil von suited connectors im vergleich zu babyassen liegt darin, dass wenn du gecallt wirst (AK, AQ..), du mit den kleinen assen meistens dominiert bist, während du mit den suited connectors 2 life cards + straight- +flushmöglichkeit hast...

      edit: ok, da war jemand schneller als ich, man sollte während des schreibens nicht noch ein paar minuten afk gehen ^^
    • Wemserstylez
      Wemserstylez
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 537
      Imho liegt der Vorteil von SC's in ihrer Playability.

      Heisst sie sind Postflop sehr einfach zu spielen.Im gegensatz zu Händen wie KTo oder so.