[NL] Pot Limit Omaha Hi - Lowstakes-Berichte

    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      Hey Community,


      schön dass ihr in meinen PLO-Erlebnisbericht gefunden habt :)


      Ein paar Worte zu mir: Ich heiße Ben, bin 20 Jahre jung und lebe derzeit in Moers, am westlichen Ende des Ruhrgebiets gelegen. Pünktlich zum Frühlingsanfang habe ich meinen Zivildienst abgeschlossen und somit viel Freizeit, da ich erst im Oktober mit meinem Studium beginnen werde. Diese Zeit werde ich neben diversen Reisen zu einem großen Teil in meine Pokerkarriere investieren.


      Meine Karriere bisher: Erstmals bin ich mit Poker, wie so viele andere, durch die WSOP-Berichte auf DSF aufmerksam geworden. Neben der kompetetiven Komponente hat mich vor allem der Gedanke, mit *relativ* wenig Aufwand relativ viel Geld in jungen Jahren verdienen zu können fasziniert. Ein Kollege hat mich dann auf PS.de aufmerksam gemacht - Startgeld abgestaubt und innerhalb weniger Stunden verdonkt. Frustriert über die Erkenntnis, dass Poker doch komplexer ist als man auf den ersten Blick vermuten würde, habe ich Onlinepoker für die nächsten Wochen auf Eis gelegt und mich stattdessen auf mein Abitur konzentriert. Nachdem ich dieses im April 07 erfolgreich abgeschlossen hatte, cashte ich 20 € ein. Ich beschäftigte mich viel mit der Theorie, habe alle Artikel ausgedruckt und erstmals "richtig" gelernt. Bis Oktober habe ich nur unregelmäßig gespielt, kaum mehr als 5k-10k Hände pro Monat. Im Oktober habe ich dann beschlossen, die ganze Geschichte ernst zu nehmen - und schaffte innerhalb von nur acht Wochen den Aufstieg von NL25 auf NL400. In dieser Zeit habe ich jeden Tag zig Stunden gespielt, eigene Lernmethoden für das Handbewertungsforum entwickelt (kann den Link mal raussuchen wenn Interesse besteht) und, viel wichtiger: mein Potential erkannt. Im neuen Jahr kam dann, nach meinem ersten größeren Cashout, der Downswing. Ich verlor ca. 2/3 meiner Roll und musste auf NL100 einen Neuanfang finden - ohne richtige Motivation. Ich spielte 20k Hände breakeven, bevor mich der nächste Down erfasste. Resigniert cashte ich den Rest meiner Roll aus und machte zwei Wochen Pause.


      Der Umstieg auf PLO-Hi: Ich merkte, dass meine Motivation, weiterhin Texas NL zu spielen, im Keller war. Obwohl ich genau wusste, dass ich viel Erfolg haben würde, wenn ich das Spiel ernst nehmen und mich wieder intensiver mit der Theorie beschäftigen würde, konnte ich mich nicht dazu durchringen, mich nochmal an die NL-Tische zu setzen. Als ich eines Nachts die FTP-Software starte, warf ich einen Blick auf die Highstakes-Tische. An den NL-Tischen war nichts los, an den FL-Tischen auch nicht - an den PLO-Hi-Tischen jedoch war Action ohne Ende. Ich recherchierte ein wenig und stellte fest, dass fast jeder gute NL-Highstakes-Spieler entweder PLO gelernt hat oder sogar komplett umgestiegen ist, sei es wegen der erweiterten Game Selection oder schlicht der Abwechslung wegen. Ich spielte einige kurze Sessions auf FTP und war sofort fasziniert. Noch in derselben Nacht bestellte ich bei Amazon vier Bücher, die mir den notwendigen theoretischen Hintergrund vermitteln sollen:


      -Pot Limit Omaha Poker - The Big Play Strategy - von Jeff Hwang
      -How Good Is Your PLO - von Stewart Reuben
      -Omaha Poker - von Bob Ciaffone
      -Professionelles PLO - von Rolf Slotboom


      Mit diesem Eintrag ist nun der Grundstein für meine eigene PLO-Karriere gelegt. Ich werde in diesem Erlebnisbericht über meine Fortschritte berichten. Ich hoffe, jeden Monat ein Limit schlagen zu können und beginne meinen Weg nach oben mit 50 Buy-Ins auf PLO 25 auf FTP. Mit Graphen kann ich derzeit nicht dienen, da ich auf eine PT3-Omaha-Variante warte, die hoffentlich in den nächsten Wochen erscheinen wird.


      So far & danke fürs Lesen,

      mywayttt :)
  • 7 Antworten
    • Shamandalie
      Shamandalie
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 591
      viel glück dabei, haben uns irgendwann mal auf nl50 oder nl100 am table kennen gelernt, war damals schon erstaunt, wieviel zeit etc. du investierst, jedoch fand ich dort dein BRM viel zu aggressiv.

      von daher gebe ich dir den Tip auf den Weg bei PLO eher etwas konservativer als 15-20stack BRM zu sein :D

      was die Bücher angeht fände ich es gut, wenn du mir sagst, von welchen du dMn am meisten profitierst, da ich wohl auch bald mit PLO, später Stud und Razz anfange(going 2 play HORSE).
    • Kings
      Kings
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 1.439
      sehr schön! endlich mal ein omaha tagebuch. ich werde hier auch öfter mal reinschauen.
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      So, morgen gehts los! Habe dieses WE nur wenig gespielt, allenfalls 300-400 Hände, und da bin ich 4 Stacks up. Ich habe versucht, die Ruhe vor dem Sturm in den nächsten Wochen zu nutzen, und das ist mir bei Billard, Bier und langen Nächten auch ganz gut gelungen! Diesen Eintrag werde ich nutzen, um ein paar Rahmenbedingungen zu formulieren, damit sich in absehbarer Zeit Erfolge einstellen. Los gehts:

      Strategie: - Ich beabsichtige, zuerst die Bigstack-Strategie und anschließend die Shortstack-Strategie zu lernen. Dies hat überwiegend praktische Gründe: Auf den Lowstakes sind, meinem ersten Eindruck nach, noch immer extrem viele Fische unterwegs, die ihren ganzen Stack in marginalen Draws und Made Hands á la 3rd Nuts investieren - ergo will ich stets mit dem größten Stack am Tisch sitzen, um eben diese Fische zu jedem Zeitpunkt stacken zu können.

      BR-Management: - Mein BRM wird, wie von meinem Vorredner empfohlen ( :) ), nicht annähernd so aggressiv ausfallen wie damals bei NLHE, da die Varianz bei PLO doch größer ausfällt. Meine Line: Bei 35 Stacks geht's ein Limit hoch, bei 30 eins runter.

      Theorie & Praxis: - Jeden Vormittag 4h Theorie, zumindest in den ersten zwei Wochen, danach werde ich das Pensum etwas herunterschrauben, sodass ich langfristig bei 2h pro Tag verbleiben werde. Ich werde dann auch einige Reviews von den o.g. Büchern hier reinstellen. Erfreulicherweise bietet Cardrunners einige PLO-Videos an, sodass genug Stoff da ist, sollte ich die Bücher irgendwann satt haben :) In den Abendstunden werde ich dann in aller Welt Geld einsammeln.

      Tagesberichte: - Pro Tag ein Bericht, in welchem ich meine Theorie- und v.a. Praxiserfolge festhalten werde - um diszipliniert bei der Sache zu bleiben und zu jedem Zeitpunkt den kompletten Überblick zu haben. Apropos Überblick: In der nächsten Zeit werde ich in Textform meine Ergebnisse veröffentlichen. Sobald PT3-Omaha draußen ist, gibts dann regelmäßige Graphen.

      So, jetzt werde ich mir noch eine DVD reinziehen, morgen gehts dann endlich los!

      GL & GN

      mywayttt :)
    • tthmb
      tthmb
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 583
      und vergeß´ nicht, auch mal was im Omaha Handbewertungs-Forum zu posten! Schau Dir mal die aktuell am heißesten diskutierte Hand an (fold nuts am flop?) und schreib mal Deine Meinung!

      btw: Willst Du nur FTP spielen oder auch andere Seiten? Warum gerade FTP? (bin am überlegen, von Party wegzugehen, wein recht wenig los ist auf Omaha).
    • kansascityshuffle
      kansascityshuffle
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2007 Beiträge: 2.513
      Nice, wenn du so diszpliniert rangehst, ist da sicher einiges drin bis zum Winter.
      Wünsche dir viel Erfolg und komm gut klar mit den tausend Situationen in denen das Geld am Flop als Favorit reingeht und dann doch zum Gegner wandert :D

      Werd öfters mal hier reinschaun.
    • MyWayTTT
      MyWayTTT
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 2.002
      Tag 1:

      Da ich heute viel unterwegs gewesen bin konnte leider kaum mehr als 2h Theorie lernen, aber immerhin. Habe mir als Einstiegswerk das Buch von Jeff Hwang vorgenommen - wow, PLO-Hi ist echt ne Herausforderung, wie mir scheint. Ich hoffe mal dass ich das Buch bis übermorgen durch habe, sodass ich dann mit den anderen fortfahren kann.

      An den Tischen ging heute wenig, habe allenfalls 400 Hände gespielt, davon 399 relativ solide und einmal Top Two total overplayed. Ich werde demnächst mal ein paar Hände hier reinstellen :) Was ich festgestellt habe: Mir fehlen noch immer soviele tiefergehenden Konzepte, die mir bei NLHE erst mit der Zeit klar wurden (Beispiel: Man sollte eher mit 87s als mit ATs 3-betten etc.) und es ist ein merkwürdiges Gefühl, wenn die tatsächliche Edge von der theoretisch möglichen Edge ziemlich deutlich abweicht. Ich hab einfach festgestellt dass es noch ein weiter Weg zu gehen ist...

      So far,

      mywayttt

      @tthmb: Habe mir die Hand angeguckt, schöne Diskussion, kennt man aus den NL-Handbewertungsforen gar nicht. Bei NLHE schmeisst man die Nuts eben nicht weg, bei PLO schon, instinktiv hätte ich also am Flop potsize geraised, trotz der freeroll-Gefahr. Eure Lines gefallen mir im Nachhinein jedoch besser :)

      @kansas: Wird schon. Lieber nen 60-40 Flip bei PLO als ein 90-10 All-In bei NLHE verlieren :)
    • Kings
      Kings
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 1.439
      wie siehts mit updates aus?? es fehlen tag 2, tag 3, tag 4, tag 5, tag 6, tag 7, tag 8 und tag 9 :P