AA oop deep stack

    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      hallo . stelle dir vor du hast AA. blind seien 50/100 und du hast 4000er stack .
      gegner am button auch . stelle dir weiterhin vor, du raised auf 500 und nur der button callt. am flop spielst du potszise an ( iss ok , oder ? ) und der button callt erneut .


      welche mindestanforderungen an das board auf dem turn muss man sich stellen um

      a) am turn all-in zu gehen

      b ) check-fold zu spielen
  • 7 Antworten
    • abakusschwarz
      abakusschwarz
      Black
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 1.598
      Man nehme die Preflopcallingrange deines Gegners von 40%, kombiniert dies mit seiner Equity, gäbe 23%. Das bedeutet, wenn die Werte der Karten (wie im Jassen gezählt) zusammenaddiert mehr als 23 geben, dann bist du in mehr als 50% der Fälle geschlagen und kannst sagen "hier kann ich auf longterm nicht profitabel callen".

      Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Es ist noch zu beachten, dass diese Regel auf Warscheinlichkeit beruht und nur in Deepstacksituationen angewendet werden darf.
    • Ischas
      Ischas
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 209
      40BB = Deep Stacked?
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.804
      4000 - 500 (preflopraise) - 1150 (potsizebet flop) = 2350
      Im Pot sind: 1150*3=3450

      Wir haben also noch 2/3 Potsize left und ein Overpair --> all-in.

      Und ja, 40 BB ist nicht deep stacked
    • PrOcS
      PrOcS
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 166
      Ich vermute mal seine Frage bezieht sich auf Tourneys, wo 40bb dann irgendwann doch mehr oder weniger deepstacked ist ;)
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      push, iss ok
    • jukeboxheroo
      jukeboxheroo
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.184
      naja ,vielleicht sind 10 000 chips für dieses beipsiel besser geeignet. das problem ist, dass ich leider mit den assen bei gefährlichen boards ja nicht wissen kann , ob ich schon hinten bin und daher sollte ich wohl am flop ja noch mal stark reinbetten . ( gegen 1 gegner )



      wenn ich aber am button sitze ,und utg+1 oder so raised , habe ich oft das gefühl , mit so sachen wie 3-4s oder so profitabel auf two-pair-or-better-value callen zu können . stimmt das so oder ist der gute alte fold bei diesen stackgrössen vorzuziehen ?
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      ehm du hast doch nicht nur mit assen das problem ob du vorne liegst wenn du tptk trifft. Da gibts keine mathematische formel für, sonst wärs ja auch bissi zu einfach... gegnerbeobachtung, was liegt in seiner range, könnte er hier gut nen noch besseres monster gefloppt haben, wie hat er früher in diesen situationen gespielt? Wieviel ist schon im pot?