Was ist die Beste StartHand ?!?

    • Cyberzonk
      Cyberzonk
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 854
      mich würde mal Interessieren was eine Gute wenn nicht die Beste Starthand beim Omaha H/L ist ... (vgl. beim Holdem die AA)

      ich tendiere ja zu 2(3) Hi und 2(1) Lo Cards ... am besten in 2 Farben ..

      sprich sowas in der Art A :club: 3 :club: J :heart: Q :heart: (Bsp)

      aber auch Paare haben was ... A :spade: A :club: 5 :spade: 5 :heart: (Bsp)

      wo ich immer recht sektisch bin sind 4 Gleichfarbige oder ein Set auf der Hand ....

      aber was sagen hier die Leute die das viel spielen bzw mehr Erfahrung damit haben ... gibt es auch hier ein SHC?
  • 23 Antworten
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      Ich glaube die beste hand ist A :heart: A :spade: 2 :heart: K :spade: bin mir aber absolut nicht sicher
      evt. A :heart: A :spade: 2 :heart: 3 :spade: ?
    • skibbel
      skibbel
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.874
      AA23ss und AA2Kss tuhen sich so gut wie nichts. Aber bei O8 kommts mehr auf den Flop an als in Holdem.
    • dollaaaar84
      dollaaaar84
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 1.870
      sets und 4-flushes auf der hand kannste eigtl. preflop folden, is ja wenig potential zum improven da..
      bin aber auch noob ;)

      guck einfach ma in dem start-guide, da is ne grobe auflistung.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von dollaaaar84
      sets und 4-flushes auf der hand kannste eigtl. preflop folden, is ja wenig potential zum improven da..
      bin aber auch noob ;)
      4 flushes da kommt es auf die karten an
      wenn du AK23 von einer farbe hast sollte man das auf jedenfall spielen.
      ein set von assen mit einer passenden low karte 2,3 oder 4 würde ich auch spielen, selbst wenn die low karte nicht passt.
      kommt halt auch immer auf die blinds an was zu spielen ist
      wenn die hoch sind kannst du mit 2 hohen paaren schon ordentlich raisen,
      gerade ebend habe ich einen platz bei der WCOOP Omaha H/L
      mit 2 Assen gewonnen, waren 81 spieler die ersten 4 bekamen einen platz. :P
    • dollaaaar84
      dollaaaar84
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 1.870
      Original von brontonase
      Original von dollaaaar84
      sets und 4-flushes auf der hand kannste eigtl. preflop folden, is ja wenig potential zum improven da..
      bin aber auch noob ;)
      4 flushes da kommt es auf die karten an
      wenn du AK23 von einer farbe hast sollte man das auf jedenfall spielen.
      ein set von assen mit einer passenden low karte 2,3 oder 4 würde ich auch spielen, selbst wenn die low karte nicht passt.
      kommt halt auch immer auf die blinds an was zu spielen ist
      wenn die hoch sind kannst du mit 2 hohen paaren schon ordentlich raisen,
      gerade ebend habe ich einen platz bei der WCOOP Omaha H/L
      mit 2 Assen gewonnen, waren 81 spieler die ersten 4 bekamen einen platz. :P
      okay, da hast natürlich recht.. so generell kann man das nich sagen.

      spielst du schon länger omaha hi lo?


      cool, mit 350 fpp nen 300 $ seat gewonnen, nice ;)
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von dollaaaar84
      spielst du schon länger omaha hi lo?
      cool, mit 350 fpp nen 300 $ seat gewonnen, nice ;)
      eigentlich poker ich erst seit mitte april, seit ende april am liebsten omaha h/l. Es ist einfach faszinierend soviele verschiedene möglichkeiten zu haben und auch noch mit der schlechtesten hand was zu gewinnen.
      holdem alleine wäre mir auf dauer zu langweilig da sitzt man manchmal ne stunde ohne eine hand zu haben bei omaha h/l ist das ganz anders, da spielt man einfach mehr, guckt sich halt viel mehr flops an und muss dann kombinieren was für hände man hat wieviel outs lohnt es sich da mitzugehen oder kann man hinpacken. also man muss auch mehr überlegen.

      ja stimmt echt cool das war sogar ein 350FPP rebuy,habe aber keinen rebuy gebraucht hätte ich auch garnicht mehr bezahlen können ;-)
    • SueProject
      SueProject
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2005 Beiträge: 100
      Bevor hier weiter herumgeraten wird was die besten Hände sind
      Berechnungen anhand der Winrate und dem Nettogewinn:

      Platz 1: AA23 (1PDS-one pair double suited)
      Platz 2: AA24 (1PDS)

      AA2K (1PDS) ist erst auf Platz 18 zu finden. Diese Hand macht 25%
      weniger Nettogewinn als AA23 (1PDS)
    • SueProject
      SueProject
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2005 Beiträge: 100
      sets und 4-flushes auf der hand kannste eigtl. preflop folden, is ja wenig potential zum improven da..


      Grundsätzlich kannst du Sets folden. Anhand von Winrate und Nettogewinn
      sind folgende Varianten spielbar:

      offsuited: AAA2 to AAA4
      single suited: AAA2 to AAA6 und 222A
    • rine
      rine
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 129
      Original von skibbel
      AA23ss und AA2Kss tuhen sich so gut wie nichts. Aber bei O8 kommts mehr auf den Flop an als in Holdem.
      AA23ss ist wohl doch sehr viel besser als AA2Kss, wenn man mal counterfeits betrachtet. Der King hat überhaupt keine bedeutung, was soll man damit schon machen? Für high spielt man ja eh die Asse. (Ja, set kings is besser als set 3er usw... aber das wiegt ja die zusätzlichen low-Möglichkeiten keinesfalls auf).

      Und SueProject: wo haste das Zeugs her? :>
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von rine
      Original von skibbel
      AA23ss und AA2Kss tuhen sich so gut wie nichts. Aber bei O8 kommts mehr auf den Flop an als in Holdem.
      AA23ss ist wohl doch sehr viel besser als AA2Kss, wenn man mal counterfeits betrachtet. Der King hat überhaupt keine bedeutung, was soll man damit schon machen?
      das kann man so pauschal nicht sagen, der king ist schon ganz gut
      damit kannste dann auch ne high str8 machen, wobei du bei AA23
      darauf angewiesen bist das das board low ist
      hier mal die sampledaten für obengenannte hände
      bei high liegen sie ungefähr gleich

      http://twodimes.net/h/?z=108674
      pokenum -mc 500000 -o8 as 2s ac 3c - ah kh ad 2d
      Omaha Hi/Low 8-o r-better: 500000 sampled boards
      cards scoop HIwin HIlos HItie LOwin LOlos LOtie EV
      As 2s Ac 3c 71565 123662 123306 253032 51298 0 185420 0.519
      Ad 2d Ah Kh 69832 123306 123662 253032 0 15489 185420 0.481
    • advis0r
      advis0r
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2005 Beiträge: 194
      zum Thema Omaha Starthände:

      ich hab da mal ein kleines Java Applet geschrieben was die folgenden Systeme zur Evaluierung einer Omaha Hand umsetzt.

      http://erh.homestead.com/omaha.html für Omaha
      http://ehutchison.homestead.com/omahasystem.html für Omaha hi/lo

      das Applet ist hier zu finden:
      http://fxn.fx.funpic.de/poker/omaha/index.html

      etwas Feedback (Fehler o.ä.) wäre nett ^^
    • SueProject
      SueProject
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2005 Beiträge: 100
      das kann man so pauschal nicht sagen, der king ist schon ganz gut
      damit kannste dann auch ne high str8 machen, wobei du bei AA23
      darauf angewiesen bist das das board low ist
      hier mal die sampledaten für obengenannte hände
      bei high liegen sie ungefähr gleich

      http://twodimes.net/h/?z=108674
      pokenum -mc 500000 -o8 as 2s ac 3c - ah kh ad 2d
      Omaha Hi/Low 8-o r-better: 500000 sampled boards
      cards scoop HIwin HIlos HItie LOwin LOlos LOtie EV
      As 2s Ac 3c 71565 123662 123306 253032 51298 0 185420 0.519
      Ad 2d Ah Kh 69832 123306 123662 253032 0 15489 185420 0.481


      Jetzt kommt es darauf an was du unter pauschal verstehst. Klar ist
      A2A3(1PDS) ist die deutlich besser Starthand als AA2K (1PDS). Deine
      Betrachtung bezieht sich nur auf eine Heads-Up Situation. Doch wann
      hast du bei Omaha hi low schonmal eine Heads-Up Situation. Das ändert
      nichts daran, dass beide Häne exzellente Starthände sind ;)
    • francis05
      francis05
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2005 Beiträge: 1.324
      thx =)
    • SueProject
      SueProject
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2005 Beiträge: 100
      zum Thema Omaha Starthände:

      ich hab da mal ein kleines Java Applet geschrieben was die folgenden Systeme zur Evaluierung einer Omaha Hand umsetzt.

      http://erh.homestead.com/omaha.html für Omaha
      http://ehutchison.homestead.com/omahasystem.html für Omaha hi/lo

      das Applet ist hier zu finden:
      http://fxn.fx.funpic.de/poker/omaha/index.html

      etwas Feedback (Fehler o.ä.) wäre nett ^^


      Ui, da hast du aber ein schönes Applet gespielt. Ich wünschte ich
      könnte auch soetwas (*träum*). Das Hutchinson Point System ist
      wohl eher für Anfänger geeignet. Ein Punktesystem kann eben nicht
      auf die vielen Feinheiten eines so komplexen Spiels eingehen.

      Zur groben Nachbetrachtung, ob eine Hand spielbar ist oder nicht
      finde ich das Applet auf jeden Fall für Anfänger brauchbar.
    • Floppy77
      Floppy77
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2006 Beiträge: 2.047
      Guckt Ihr hier!


      Einsteigerguide für Omaha hi/low
    • rine
      rine
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 129
      Original von brontonase
      Original von rine
      Original von skibbel
      AA23ss und AA2Kss tuhen sich so gut wie nichts. Aber bei O8 kommts mehr auf den Flop an als in Holdem.
      AA23ss ist wohl doch sehr viel besser als AA2Kss, wenn man mal counterfeits betrachtet. Der King hat überhaupt keine bedeutung, was soll man damit schon machen?
      das kann man so pauschal nicht sagen, der king ist schon ganz gut
      damit kannste dann auch ne high str8 machen, wobei du bei AA23
      darauf angewiesen bist das das board low ist
      hier mal die sampledaten für obengenannte hände
      bei high liegen sie ungefähr gleich
      Mit der AK-straight hast du zwar die nutstraight, die Wahrscheinlichkeit zu scoopen ist mit nem wheel aber höher. Zweitens sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass jemand eine 2 hat, da nurnoch 3 im deck sind usw.. :o
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Das die Wahrscheinlichkeit mit nem Wheel zuscopen groesser ist, als mit
      nem Broadway Straight halte ich fuer grosses Geruecht. Wenn man naemlich
      mit dem Broadway Straight aus AK seinen Straight macht ist keine Low moeglich.
      Und zweitens ist es noch der Nut Straight. Mit nem Wheel laeuft man nicht
      alzu selten in halbe oder quarter Pots. Der Grund warum AA23ds profitabler
      ist, ist nur der, das man durch die counterfeit Protection mehr Low Pots gewinnt.
    • CardEgineer
      CardEgineer
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2005 Beiträge: 262
      Ich bin mal in einem Forum auf einen sehr interessanten Artikel über "The power of 6" gestoßen (weiß jetzt aber nicht mehr genau wo).
      Grundaussage ist, dass Starthände mit ner 6 dabei sicherlich nicht so stark sind wie AA23, oder AK23 aber vor allem die Kombination A2 wird verdammt oft gespielt. Wenn man A26x spielt schafft man es häufig einen Gegner mit A2 und dem wheel, der denkt ihm kann nichts passieren außer nem 1/2-Pot, zu quartern.
      Wo stehen denn diese Hände in de Equity charts?
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      nicht rumtheoriesieren, Leute, ausprobieren:
      http://www.twodimes.net/

      Solltet ihr bei Holdem doch gelernt haben.

      @Card A23 -A25 sind aber immernoch besser als A26 ^^ das eine Karte einfach nutzlos wird, durch auftauchen auf dem Bord, kann allerdings haeufig passieren, und wird von vielen low-drawing Leuten ignoriert - wieder ein +EV ^^

      - georg
    • 1
    • 2