Arbeitslosengeld?!

    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Hallo,

      vorerst möchte ich darum bitten, dass hier nur Leute antworten, die 1. Ahnung haben und 2. ernsthaft zum Thema beitragen.

      Also, meine Situation sieht wie folgt aus:
      Ich habe letztes Jahr im Sommer mein Abitur gemacht, bin glücklicherweise ausgemustert worden und unglücklicherweise habe ich einen Ablehnungsbescheid für meinen gewünschten Studienplatz bekommen.
      Daher mache ich nun seit gut einem dreiviertel Jahr "nichts".
      Abgesehen von einer freien Mitarbeit bei einer Zeitung. Bezahlt wird man dort durch Schecks und daher nicht auf Lohnsteuerkarte.

      Da die mir jetzt das Kindergeld streichen wollen, will ich die Woche zur Agentur für Arbeit und Arbeitslosengeld beantragen.

      Kann mir jemand sagen, was mir zusteht (habe bisher kein ganzes Jahr auf Lohnsteuerkarte gearbeitet)?
      Wie sieht es aus, wenn ich denen sage, dass ich momentan in einer eher ungünstigen Wohnsituation lebe? Bezahlen die mir dann eine Wohnung?
      Darf ich meine freie Mitarbeit angeben? Drohen Konsequenzen, da nicht auf Lohnsteuerkarte?

      Wenn noch Fragen offen sind, dann bitte ich, diese zu stellen.

      Schon jetzt bedanke ich mich bei denjenigen, die mir helfen.
  • 17 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      da kein BBV gibts Strategie: wie wärs mit guter alter ehrlicher Arbeit?
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Wie bereits erwähnt arbeite ich als freier Mitarbeiter bei einer Zeitung. Danke aber für den Ratschlag.
    • JERK
      JERK
      Global
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 998
      Da du nix in die Arbeitslosenkasse eingezahlt hast wirst du auch nix kriegen. Ich glaube man muß min. 2Jahre eingezahlt haben um Arbeitslosengeld zu kriegen.
      In deiner Situation bekommst du dann Hartz 4 muß evtl. in eine andere Wohnung ziehen und bekommst auch das nötigste vom Amt bezahlt. Da du nix verdienst bekommst du dein Kindergeld bis max 27. Auch wenn du eine bestimmte Lohngrenze nicht überschreitest. Ich weiß nicht ob ein Job als freier Mitarbeiter Steuerpflichtig ist (steht dann auf der Lohnst.k.) wenn ja gibts ärger wegen schwarz Arbeit da du ja keine Lohnsteuer bezahlt hast.
    • Shamandalie
      Shamandalie
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 591
      Original von zweiblum88
      da kein BBV gibts Strategie: wie wärs mit guter alter ehrlicher Arbeit?
      oder wenn du eh nichts machst einfach nl100 oder sowas spielen, dürfte wohl nach nem dreivierteljahr drin sein, leben kann man davon auch
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      Original von Shamandalie
      Original von zweiblum88
      da kein BBV gibts Strategie: wie wärs mit guter alter ehrlicher Arbeit?
      oder wenn du eh nichts machst einfach nl100 oder sowas spielen, dürfte wohl nach nem dreivierteljahr drin sein, leben kann man davon auch
      Lücken von 2-3 Jahren kommen immer gut im Lebenslauf!
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Das Geld, das man als freier Mitarbeiter verdient, kommt auch eher einer Aufwandentschädigung denn einer Bezahlung nahe. Von daher sollte es da keine Probleme geben, oder?

      @ Shamandalie: Nur weil ich keiner regulären Arbeit nachgehe, heißt das ja nicht, dass ich den ganzen Tag nichts zu tun habe. Kann nicht unendlich viel Zeit für Pokern aufbringen (leider...).

      @JERK: Also meinst du, dass ich einfach zum Amt hingehen, denen meine Situation schildern muss und dann kriege ich "Hartz IV"?
      Das mit dem Kindergeld stimmt so nicht. Letztes Jahr wollten die von mir halt wissen, was ich mache (ob Ausbildung/Studium o.ä.) und von mir Unterlagen diesbetrefflich haben. Habe denen dann meinen Ablehnungsbescheid geschickt und dann haben die bis jetzt Ruhe gegeben. Jetzt wollen die, im März, also zu einer eher unüblichen Zeit, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen, nochmal das gleiche haben. Reicht es, wenn ich denen nochmal den Ablehnungsbescheid schicke?
    • toabsen
      toabsen
      Global
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 7.816
      Original von zweiblum88
      Original von Shamandalie
      Original von zweiblum88
      da kein BBV gibts Strategie: wie wärs mit guter alter ehrlicher Arbeit?
      oder wenn du eh nichts machst einfach nl100 oder sowas spielen, dürfte wohl nach nem dreivierteljahr drin sein, leben kann man davon auch
      Lücken von 2-3 Jahren kommen immer gut im Lebenslauf!
      Du willst es wohl nicht verstehen, gell?
      Ich schreibe für eine Zeitung. Ich denke nicht, dass man das als "Lücke im Lebenslauf" bezeichnen kann. Danke für deine Hilfe.
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 4.016
      Original von toabsen
      Jetzt wollen die, im März, also zu einer eher unüblichen Zeit, eine Ausbildung oder ein Studium zu beginnen, nochmal das gleiche haben. Reicht es, wenn ich denen nochmal den Ablehnungsbescheid schicke?
      So unüblich ist die Zeit doch auch wieder nicht, da um diese Zeit das Sommersemester anfängt und du somit also ein Studium anfangen könntest. Wenn das was du studieren willst nur im Wintersemester angefangen werden kann, schick ihnen halt so nen Brief mit "blablabla du willst nur das studieren und das gibts halt nur im Wintersemester blablabla" und dann dazu nochmal den Ablehnungsbescheid
    • JERK
      JERK
      Global
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 998
      Jo einfach hingehen und stress machen das du geld zum leben brauchst. Es steht dir zu immerhin leben wir in einen "Sozial"staat. wenn du noch bei deinen Eltern wohnst kanns passieren das du nix bekommst die müssen dich bis 27 durchfüttern.
      Es kann sein das die das mit den Kindergeld wieder geändert haben hab da keine Ahnung da ich keins mehr bekomme.
      Es kann sein das deine freie Mitarbeit angerechnet wird und du weniger bezüge bekommst du mußt das aber angeben sonst mußt du irgendwann mal nachzahlen.
      schau einfach mal hier nach
      http://www.sozialleistungen.info/con/hartz-iv-4-alg-ii-2/
      dort müßte dir weitergeholfen werden.
    • Freo
      Freo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 1.778
      Original von toabsen
      Du willst es wohl nicht verstehen, gell?
      Ich schreibe für eine Zeitung. Ich denke nicht, dass man das als "Lücke im Lebenslauf" bezeichnen kann. Danke für deine Hilfe.
      Dann warst Du doch sicherlich so schlau, daß als Praktikum/Volantariat vertraglich zu vereinbaren. Dann würde es evtl. auch mit dem Kindergeld klappen.

      Kindergeld gibt es nur über das 18. Lebensjahr hinaus, wenn Du studierst, eine Ausbildung machst oder dich ähnlich weiterqualifizierst. So wie Du das schilderst, dürfte es bald damit vorbei sein. Wie wäre es damit, mal dort anzurufen, Deine Situation schildern und um Rat zu bitten?

      Arbeitslosengeld I steht dir, wie schon erwähnt, nicht zu. Arbeitslosengeld II, landläufig und fälschlicherweise als Harz IV bezeichnet, steht Dir dann zu, wenn Du die Voraussetzungen dafür erfüllst. Die sind vereinfacht gesagt, zu wenig Geld zum Leben und keine Verpflichtungen auf Unterhalt und Ähnliches, egal ob du die wahrnimmst oder nicht. Du wirst nicht nur Deine freie Mitarbeit angeben müssen und nicht nur dürfen, sondern sämtliche Vermögensverhältnisse. Deine Wohnverhältnisse musst du ebenfalls wahrheitsgemäss schildern.

      Deine Frage klingt so, als ob Du wissen willst, wie man notfalls lügt, um Leistungen zu erhalten, was auf einen Betrug hinausläuft. Ich kann nur dringend davon abraten.
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Anspruch auf eine eigene Wohnung hast du def nicht, weil du zu jung dafür bist

      deshalb solltest du die 350€ minus dem verdienst aus diner zeitungstätigkeit bekommen.

      ausser ... sie sagen deine eltern müssen für dich aufkommen
      da kenn ich aber nicht die richtlinien
      beim bafög wäre es ca ab einem einkommen deiner eltern von 2,5K € pro monat


      aber ich denke primär ist, dass du ab oktober ne ausbildung/studium beginnst
      ob du bis dahin nun 300€ im monat bekommst oder auch nicht ...
      die bwerbungsbeihilfen sind ja auch ganz nett
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      wichtig ist erstmal was du überhaupt für die zukunft vorhast ?

      im moment steht dir afaik nichts zu.
      wenn du hartz 4 beantragst musst du nach deren pfeife tanzen, bzw ergebnisse vorlegen.
      kannst du das nicht streichen sie dir die kohle und du musst gucken wie du klarkommst.

      und kindergeld musst evtl sogar zurückzahlen, eben weil du ja "nichts" gemacht hast.

      bin glücklicherweise ausgemustert worden


      ich wette deine situation wäre jetzt um einiges besser wenn du gemustert worden wärest.
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      ALso ich kenne mich da ganz gut aus da ich bis ich studiert habe von Harzt 4 gelebt habe. Zuert ist es wichtig was deine Eltern verdienen. Danach richtet sich schon vieles, denn diese sind erstmal dir unterhaltspflichtig.

      Sollte dieses nicht der Fall sein kanns du harzt 4 beantragen musst aber dann einen Job von denen annehmen wenn sie dir einen vorschlagen.
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      jo und deshalb kann man das vergessen.

      es sei denn man steht drauf am bahnhof brombeeren zu pflücken
    • Tunneleffekt
      Tunneleffekt
      Bronze
      Dabei seit: 25.06.2007 Beiträge: 909
      Es beteht aber die geringe wahrscheinlichkeit dass sie dich nicht zu irgendwas schicken da du ja bald anfängs zu studieren. Nach meinem ABI habe ich auch 3 Monate nichts gemacht und die haben sich nicht gemeldet da ich gleich sagte das ich mich da und da immatrikuliert habe.
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      jo dann geht das.
      aber der threadersteller hat ja noch nicht gesagt was er so vorhat.
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      Zwischen ABI und Studium hat doch jeder nochmal Freizeit, war bei mir genauso.
      Ich warte jetzt auch wieder auf Ausbildung/Studium und bis jetzt haben die sich noch nicht gemeldet. Die wollen nur dauernt Immatrikulationsbescheinigung bzw. jetzt gerade Exmatrikulationsbescheinung.. mann kann ja nun nicht zwanghaft den Sommer mit irgendwelchen Sachen überbrücken.