Turbo SNGs auf Party (nicht Speed)

    • Kiwista
      Kiwista
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2007 Beiträge: 335
      Tag zusammen,

      habe eben auf Party neben den Speed auch Turbo SNG Tische entdeckt. Was haltet ihr von diesen?

      Sind diese mit 3min Blindlevel (Speed: 5min) zu kurz und nur noch crapshots oder sollten diese weiter zur erhoehung der hourly beitragen?

      Gruss
  • 13 Antworten
    • Partyboy
      Partyboy
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.534
      Naja ich denkmal die hourly wird eher sinken. Die Varianz is halt echt mega groß bei 3min blindlvl, würde mir persönlich auch keinen spaß machen, des is ja dann fast nur noch pures gepushe.
    • Kiwista
      Kiwista
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2007 Beiträge: 335
      aber die Varianz ist ja nicht verantwortlich fuer die hourly... Klar ist die Varianz hoeher, aber meine Frage ist ja ob mein EV groesser ist (pro Stunde, nicht pro SNG)

      Gruss
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      ich denke, wenn die blinds so schnell steigen, steigt auch der glücksfaktor. somit sinkt die edge und der EV.
    • Kiwista
      Kiwista
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2007 Beiträge: 335
      Hm also gluecksfaktor und varianz sind fuer mich das gleiche.


      Mit euren Argumenten duerftet ihr dann auch keine speed sngs spielen, da dort auch weniger zeit ist die eigene edge auszuspielen.

      Es geht mir hier ja nicht um die EV pro SNG (der mit sicherheit geringer ist), sondern um die hourly...

      Kommt schon jungs ich will ueberzeugt werden :rolleyes:
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Original von Moye
      ich denke, wenn die blinds so schnell steigen, steigt auch der glücksfaktor. somit sinkt die edge und der EV.
      Das Glücksfaktor Argument höre ich alle 2 Wochen, kannst du mir erklären wie du darauf kommst?
      Bzw. wie du Glück mit Edge in Verbindung bringst, weil nach meinem Verständnis wäre das eine Wiederlegung dessen was PS.de hier behauptet.

      Das soll kein Falme sein, aber ich kann das Argument absolut nicht verstehen, aber es kommt immer wieder und ich mich würde es einfach interessieren wie ihr da drauf kommt.
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      mit glücksfaktor mein ich das kartenglück. wenn die blinds nich so schnell steigen, kann man seine postflop edge in der early phase ausspielen, da die chance spielbare hände zu bekommen größer is. wenn die blinds schnell steigen, is man ruck zuck in der push or fold phase. hier kann man dann zwar nach icm spielen, aber man muss auch karten haben, die man nach icm +ev pushen kann. man kann denk ich sagen, dass die edge bzw. der EV niedriger sind, da man mehr kartenglück braucht.

      also je schneller die blinds steigen, desto mehr kartenglück braucht man, dh. je schneller die blinds steigen, desto niedriger ist die edge (geht gegen 0)

      jetzt bleibt die frage, ob der edge verlust auf den turbos geringer ist, als der zeitgewinn.

      auf jeden fall is die varianz auf turbos extrem hoch und man muss sein brm daran anpassen. mir reichen die swings auf den speed sngs schon aus. auch wenn man die hourly minimal steigern kann, würd ich trotzdem die speed sngs weiterzocken, da ich kein bock auf extreme downs und ups hab.
    • Partyboy
      Partyboy
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.534
      Original von Moye
      mit glücksfaktor mein ich das kartenglück. wenn die blinds nich so schnell steigen, kann man seine postflop edge in der early phase ausspielen, da die chance spielbare hände zu bekommen größer is. wenn die blinds schnell steigen, is man ruck zuck in der push or fold phase. hier kann man dann zwar nach icm spielen, aber man muss auch karten haben, die man nach icm +ev pushen kann. man kann denk ich sagen, dass die edge bzw. der EV niedriger sind, da man mehr kartenglück braucht.

      also je schneller die blinds steigen, desto mehr kartenglück braucht man, dh. je schneller die blinds steigen, desto niedriger ist die edge (geht gegen 0)

      jetzt bleibt die frage, ob der edge verlust auf den turbos geringer ist, als der zeitgewinn.

      auf jeden fall is die varianz auf turbos extrem hoch und man muss sein brm daran anpassen. mir reichen die swings auf den speed sngs schon aus. auch wenn man die hourly minimal steigern kann, würd ich trotzdem die speed sngs weiterzocken, da ich kein bock auf extreme downs und ups hab.
      Aber sowas von #2

      Genau so hab ich das gemeint
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Also, nur damit ich und auch andere euch richtig verstanden haben, nicht der Glücksfaktor insgesamt, sondern nur der den man braucht um eine einzelnes SNG zu gewinnen wird höher, und somit die Varianz. Das würde ich somit nämlich auch unterschreiben, aber ob die Turbos überhaupt schneller sind als die Speeds kann ich nicht sagen, weil sie nämlich mehr Blind Lvl haben, was wieder die Varianz verringern würde.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.239
      Also ich weiß ja net, wieviel ihr postflop in der _early_ phase spielt, aber ich spiele da max AQ+ und pockets auf setvalue...
      In 80% der sngs spiel ich 1-2 hände postflop, der rest is rumgepushe bis ich itm bin.
      Also das argument würd ich net gelten lassen.

      Finde es aber schon logisch, dass man weniger zeit hat auf hände zu warten, wenn einen die blinds noch schneller auffressen. Jedoch muss man die handranges ja auch immer seinem stack anpassen, daraus folgt, dass man im icm sehr fit sein muss, um wissen zu können wann man was, wo pushen kann. Man muss sich halt anpassen.

      Ansonsten haben die turbos eine noch etwas andere blindstruktur, soweit ich weiß. Da gibts zb die 150/300er blindstufe.
    • Crustacean
      Crustacean
      Black
      Dabei seit: 27.04.2006 Beiträge: 2.214
      bei mir dauert ein turbo im schnitt 15.9min, sind allerdings 6 max und die varianz ist echt zum kotzen
    • Munko7
      Munko7
      Black
      Dabei seit: 22.06.2007 Beiträge: 516
      Turbos san Weltklasse auf PP. I spiel ausschließlich die 6er Turbo. Kannst viel mehr Hände spielen und auch Moves sind genug im Late möglich.

      Solltest du aber keine aggressiver Spieler sein, dann laß die Finger davon.
    • Laurenz88
      Laurenz88
      Bronze
      Dabei seit: 12.12.2006 Beiträge: 598
      Munko, dich kenn ich von den 22ern. Wird in letzter Zeit immer tighter auf den SH Tischen. Unter anderem wegen dir :) Wie siehts aus mit deinem ROI?
    • GrandmasterFleisch
      GrandmasterFleisch
      Bronze
      Dabei seit: 08.03.2006 Beiträge: 568
      Ihr vergesst aber meiner Meinung nach noch nen wichtigen Punkt.
      In den SNGs gibt es noch viel mehr Donks die denken das sie jetzt nen harten Bluff durchziehen müssen oder mit ihrem Middlepair im ersten Blindlevel verdoppeln müssen daher die Blinds ja verdammt schnell steigen.

      Vieleicht kommt mir das auch echt nur so vor aber ich hab schon das Gefühl das die Turbos Fischiger sind.

      Ich finde die Teile übrigends erheblich schneller als die Speed SNGs, trotz der 150/300 Blindstufe.