Nl25/Nl50 stats+graph

    • Phati
      Phati
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 801
      So. Ich habe irgendwie das gefühl das ich nicht wirklich voran komme . Nun bin ich über 50k hands ziemlich break even

      Hier mal meine stats

      PT1:


      PT2:


      PT3:



      Graph(alles):



      Nl50 Graph:



      NL25 Graph:




      Deuten die Graphen auf derbe Leaks hin oder ist das ganz normale Varianz(=Downswing?!) Wie sollte ich jetzt am besten weiter machen um mein Spiel zu verbessern?

      btw. ich muss nun wieder NL25 spielen ... meine BR ist ca bei 700$

      Danke schonmal
  • 10 Antworten
    • jonni999
      jonni999
      Gold
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 1.120
      Kann ich davon ausgehen, dass es alles SH ist ?

      Wenn Ja, dann:
      Auf den ersten Blick viel zu passiv von BU u. CO (mehr stealen). Won$WSF ist auch zu niedrig (arbeite an deinen Postflopskills).

      Und ja, bei 700 würde ich runter gehen.
    • calm0815
      calm0815
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 761
      Man sieht durchweg, dass du wohl NL 50 noch auf scared money sitzt. Deine Stats sind durchweg nittiger, als auf NL25. Ganz zu schweigen von deinem Postflop Play. Daran solltest du noch arbeiten. Du verlierst zu viele Pötte ohne SD.
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Jaja dich kenn ich doch. Alter PartyPoker-Kollege...

      Ähm ich hab ähnliche Probleme. Habe zwar noch keine genügende Samplesize für NL50, allerdings bin ich nach 9k Hands break-even (leichtes Plus) und komm irgendwie nicht vom Fleck. Hatte zwar auch auf NL25 solche Phasen, aber momentan hinterfrage ich mein Spiel ein wenig. Mein PokerEV-Graph sieht ziemlich ähnlich aus wie der von Phati - woran kann das liegen? Total Winnings sind ca. 600$ unter Showdown Winnings und Sklanksy Bucks...da meine Luck-Graphen eigentlich normal sind, bedeutet das wohl, dass ich ebenfalls Postflop zu viel Kohle verliere, oder?
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Deine Stats sind insgesamt recht tight, was aber nicht verkehrt sein muss.

      Wie schon angesprochen, wurdest du aber auf NL50 noch tighter, wo man im Laufe der Zeit eigentlich etwas aggressiver werden sollte. Daran solltest du am besten auf NL25 arbeiten, versuche dort schon etwas aggressiver preflop zu spielen.

      Dein Blindspiel ist nicht sonderlich ausgeprägt. Du gibts deine Blinds viel zu häufig auf, attackierst die der Gegner aber dafür zu selten. Hier könntest du schonmal ansetzen und mit einer breiteren Range die Blinds stealen. 30ATS ist durchaus möglich, du hast gerade einmal 20.

      Dazu die Verteilung der AFs über Flop/Turn/River. Es fällt sehr steil ab, das heisst dass du am Flop häufig Action willst und die Hand entscheiden möchtest, auf späteren Streets dann aber eher aufgibst. Eine mögliche Verteilung wäre bspw. 4/3/2. Dein Verhältnis von 6/2/1 weicht da recht deutlich von ab. Gibst du zu viele Hände auf, erklärt dass auch warum du viel Geld ohne Showdowns verlierst.

      Wie schon angesprochen könnte "scared money" dein Problem sein. Du hast zu viel Angst BBs zu investieren und spielst recht wenig Hände, willst nicht viel stealen und restealen und gibts ab dem Turn viele Hände auf, da der Pot nun natürlich um einiges größere geworden ist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von RacOviedo
      Jaja dich kenn ich doch. Alter PartyPoker-Kollege...

      Ähm ich hab ähnliche Probleme. Habe zwar noch keine genügende Samplesize für NL50, allerdings bin ich nach 9k Hands break-even (leichtes Plus) und komm irgendwie nicht vom Fleck. Hatte zwar auch auf NL25 solche Phasen, aber momentan hinterfrage ich mein Spiel ein wenig. Mein PokerEV-Graph sieht ziemlich ähnlich aus wie der von Phati - woran kann das liegen? Total Winnings sind ca. 600$ unter Showdown Winnings und Sklanksy Bucks...da meine Luck-Graphen eigentlich normal sind, bedeutet das wohl, dass ich ebenfalls Postflop zu viel Kohle verliere, oder?
      Servus Spanier,

      der Graph sagt letztlich aus, dass du viel Geld verlierst wenn du keinen showdown siehst. Mit guten Händen gehst du zum showdown und gewinnst dort meistens, aber gerade mit marginalen Händen tust du dich schwer. Wenn die Kurven so deutlich von einander entfernt liegen, gibts du einfach zu viee Hände auf. Im Falle von Phati ist das alleine schon durch das passive Blindplay erkennbar.

      Wenn jemand theoretisch niemals stealt oder restealt, verliert er alleine dadurch Unmengen, obwohl er keinen showdown sieht.
    • RacOviedo
      RacOviedo
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 2.729
      Danke für die Hilfe MiiWiin. Hab grad ne Session hinter mir, in welcher ich speziell auf mehr Aggressivität und mehr Blinddefence/Steals geachtet hab. Kam mir da auch sehr entgegen, dass jeweils vor mir Leute sassen, die nen hohen ATS hatten.

      Soll man da denn ständig 3betten, wenn einer stealen will? Oder reicht da auch ein einfacher call, wenn man dafür am Flop/Turn aggressiv spielt?

      Also eben liefs grad ganz hervorragend - dürfte aber einfach ein kleiner Up gewesen sein. So viele Sets etc hittet man normalerweise nicht. ;)
    • Phati
      Phati
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 801
      hab auch gerade ein bisschen gespielt und bin mal wieder 83$ down ... .



      straight vs. FH, set vs flush, trips vs trips mit besseren kicker, und dazu noch ein paar suckouts.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von RacOviedo
      Danke für die Hilfe MiiWiin. Hab grad ne Session hinter mir, in welcher ich speziell auf mehr Aggressivität und mehr Blinddefence/Steals geachtet hab. Kam mir da auch sehr entgegen, dass jeweils vor mir Leute sassen, die nen hohen ATS hatten.

      Soll man da denn ständig 3betten, wenn einer stealen will? Oder reicht da auch ein einfacher call, wenn man dafür am Flop/Turn aggressiv spielt?

      Also eben liefs grad ganz hervorragend - dürfte aber einfach ein kleiner Up gewesen sein. So viele Sets etc hittet man normalerweise nicht. ;)
      Hängt natürlich von den Händen ab. Es ist aber gegen aggressive Stealer deutlich besser zu restealen als nur zu callen.

      Gerade mit spekulativen Händen solltest du versuchen preflop den Pot einzusacken oder zumindest am Flop die Initiative zu haben, da du postflop meistens nicht genügend implied Odds bekommst.
    • Phati
      Phati
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 801
      Soo, ich hab nun versucht mein spiel ein wenig zu verändern. Sehen die Stats jetzt besse aus?



      und

    • Freaky45
      Freaky45
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.571
      Schreib nur ma was, weil ich die entwicklung verfolgen will ^^

      Was mich ma interessieren würde ist, ob du jezt nur im Blinbattle aufgeloost hast? Oder wo hast du die 5% rausgekitzelt :P

      Edit :Ich Pfosten... Gefunden :D