br vernichtender tötungsdown :|

    • Funkiwi
      Funkiwi
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.147
      hions, seit februar 2008 bekomm ich beim pokern gar nichts mehr hin.
      ich spiele seit oktober nl400 und bin dann auf 600 und 400 umgestiegen, je nachdem wo es tische gibt. ich bin seit meinem höchstand (im januar irgendwann) 21k dollar running down und spiele die letzten wochen nur noch nl200, wofür die br noch reicht.
      insg. bin ich über 60 stacks down. lol.
      setups, badbeats etc. die ganze zeit und es hört nicht auf. meine stats sind 24/17, af von 2.4. mein stil gefällt mir auch soweit ganz gut, lediglich die 45won $ at SD ist einfach zu wenig ;) ^^

      obwohl ich pokerev hasse, hab ichs mal angeschmissen und das programm sagt mir: actuall winnings: -11672
      equity adjusted: -3295....
      über 75k hands.
      auf deutsch:
      losingplayer auf downswing.
      (davon bin ich aber nur auf nl600 im down bei der equity adjusted, alle anderen limits sind grün)


      ich bin leider echt am ende, eben spielte ich noch eine nl200 session, die folgendermaßen aussah:
      winnings: -1260dollar
      equity adjusted: 154 dollar.

      ich hab mich ja daran gewöhnt, dass ich 70% verliere, das ist ja auch noch im rahmen, aber die 85%er, 90%er und noch mehr in serie, das tut einfach zu doll weh um weiter zumachen. jede session genau das gleiche bild: ich habe schlechte setups AK vs AA, KK vs AA etc... oder ich bin wirklich mal all-in und vorne, dann reicht jeder popelige flushdraw um gegen mich noch zu gewinnen.

      pause machen und irgnedwann wieder anfangen hab ich probiert, aber ich setz mich ran: zack zack, 2 badbeats, 2 stacks weg...
      selbst auf nl200 kann ich nicht wirklich fuß fassen, dort bin ich auch schonwieder 13 stacks straight down in 13k hands, obwohl ich das limit wirklich beate, oder es zumindest glaube. (hab da aber auch schon vids gemacht etc, also dürfte schon stimmen). bekomme aber trotzdem nur aufn deckel.
      ist halt auch hart wenn man 10 stacks unter ev in dem zeitraum runnt, was kann man dann noch tun?
      ich werde jetzt keine hands posten, aber auf nem AQJT board mit K9 vs AT zu verlieren (bzw. zu splitten) ist dann immernoch das geringste übel.

      pokern hat mich sozusagen zerstört, ich hab in meinem spiel nicht mehr besonders viel selbstvertrauen und sonst hat es so viel meiner kostbaren zeit gefressen ohne jetzt wirklich davon was zu haben.

      sicherlich, ein wenig br (auch dank boni etc..) ist noch da (so hab ca. 50% jetzt geschrottet), aber was hilfts denn? spiele ich weiter, ist der rest auch noch weg. Das darf aber auf keinen fall passieren und die bad beats gehen weiter.
      ich hab bisher auch noch nie hier gepostet weils wirklich das eingeständniss von meiner seite aus ist, dass ich fertig bin. kaputt, zerstört, von poker besiegt.
      und ein normaler downswing ist das sicherlich auch nicht, ich bin über 60 stacks down und die limitabstiege waren psychisch echt nicht einfach zu machen, die kleinen summen, das ego etc... ich würde behaupten mehr als ein drittel spieler mit sonem down hier hätten poker gequittet, weil es einfach zuuuuuu lol ist. its like... i dont know. honestly help wanted :(

      das bild sind knapp 40 stacks, der rest war aufm homerechner noch, wer sadistisch ist, dem uppe ich die auch noch :X, graph ist in bb, weils durch alle limits war. beweis, dass es nicht nl10 war, eingefügt.



  • 23 Antworten
    • Funkiwi
      Funkiwi
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.147
      so viele hits, nicht eine antwort, das ist enttäuschend.
      ich hab schon so viel rake für pokerstrategy gemacht, jetzt wäre n guter zeitpunkt davon was an mich zurückzugeben
    • TomBlade
      TomBlade
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 1.840
      das sieht wirklich sick aus. hab gedacht mir gehts übel mit nem 12 Stack down aber das ist wirklich krass. Ich würd erstma wirklich LANG pause machen und dann um sicherheit zu gewinnen vielleicht nochma etwas kleiner weitermachen. vl NL25 oder 50. wenns dann wieder spass macht und besser läuft kann man ja schauen. Viel Glück auf jeden fall!!

      ps: der titel is irgendwie voll geil. sry
    • Ardarandir
      Ardarandir
      Bronze
      Dabei seit: 27.10.2006 Beiträge: 3.216
      Original von Funkiwi
      so viele hits, nicht eine antwort, das ist enttäuschend.
      ich hab schon so viel rake für pokerstrategy gemacht, jetzt wäre n guter zeitpunkt davon was an mich zurückzugeben
      ...ich hab ca. 150k Hände auf Nl50 verbracht zum teil durch down ( hab meine Hände durch pokerev laufen lassen und war schon recht hart wie ich da unter equity war...)...aber ich hab überhaupt keine plan was ich dir wirklich sagen soll, auf Nl50 gings ja schließlich nich um ein paar k am tag...ich vermute das der down dein spiel in irgendeiner form beeinflusst hat, aber wirklich sicher sagen kann ich das natürlich nich...mach doch am besten mal ein video :)
    • pilgrim3030
      pilgrim3030
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2007 Beiträge: 1.459
      ne pause is sicher das beste. ich hatte im feb auch son aehnlichen graphen mit 1500bb down auf 200/400. auch wenns nich an dir liegt, changen die setups dein spiel. ich hatte aehnlich wie du innerhalb kuerzester zeit (3tage a 6h bei 4-6tischen) sehr sicke setups, gerade bei den grossen poetten und pf allins.


      wie gesagt, egal ob setups beat tilt oder was auch immer, vom reflexiven standpunkt MUSST du min 2 tage ganz abschalten, wenn dus nicht tust, geht in min. 6 von 10 faellen noch mehr deiner br drauf.

      und wir beide wissen wie assi es waere wieder 100 grinden zu muessen. von 50 mal gar nich angefangen. :(
    • ursi
      ursi
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2007 Beiträge: 183
      den rest der Kohle auszahlen pause mit schönen ferien machen vom poker geld und dann wenn du das gefühl hast jetz bist du wieder bereit für pokern noch einmal von vorne oder auf einem tieferen limit anfangen
    • maik14
      maik14
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2005 Beiträge: 65
      moin moin

      ich habe das auch schon durch im letzten jahr. mein gegenmittel: eine pause von 4 wochen und wenn du dann noch lust auf pokern hast fang ganz unten wieder an.

      bei mir hat es fuktioniert.

      gruß maik
    • smooly
      smooly
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 425
      Vllt hab ichs überlesen, aber wieviele Hände hast du gebraucht um auf NL400/600 zu kommen?

      Ansonsten denke ich dass du auch einen mentalen downswing hast, was bei dem Verlauf ganz normal ist. Ich würde erst dann wieder Poker spielen wenn du den überwunden hast.

      Ich persönlich spiele bei harten swings einfach mal eine andere Seite oder sogar eine andere Variante auf niedrigerem Limit.
    • TeLLo
      TeLLo
      Gold
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 520
      hab auch grade einen schlimmen down hinter mir! hat so ca. 4wochen gedauert fast 1/3meiner br. war weg mit limitabstiegen! sogar auf sng,turnieren jeder art etc. gespielt, nur einen bad beat nach dem anderem kassiert! ich hab danach 1 woche pause gemacht(komplett pokerfrei)! hab dann danach mit PT viele meiner hände reanalysiert+viel content gelesen! tische aufgemacht und es ist wieder so gelaufen ein bad beat nach dem anderen! hat schließlich ein paar tage noch angedauert+plötzlich hat es dann aufgehört! das war sicher die schlimmste zeit meines pokerlebens! hatte sogar gedacht, das ich einfach auszahle und mit dem scheiß aufhöre! aber mittlerweile bin ich in einem up und hab schon das ganze geld wieder zurückgewonnen! das schöne ist, egal wie gut oder schlecht es läuft, es hört auch mal auf! mfg
    • visarinho
      visarinho
      Black
      Dabei seit: 28.04.2006 Beiträge: 1.140
      Hi!

      Ich fühle mit dir. War Anfang des Jahres auf NL600 und 400 50 Stacks down und war auch schon mit den Nerven fertig. 1 Monat lang nur down. Genauso wie du es beschriebts. Setups und Beats ohne Ende, kein Value bei starken Händen - standard Querlauf halt, allerdings niemals zu enden scheinend.

      Was mir im Endeffekt geholfen hat nicht ganz durchzudrehen, war mein eher konservatives BRM was mir den Abstieg auf NL200 gerade noch erspart hat, wobei es im Nachhinein betrachtet wahrscheinlich sogar besser gewesen wäre abzusteigen um wieder mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Da ich NL400 aber zuvor über 150k Hände mit knapp 2ptbb/100 geschlagen habe und ich das Gefühl hatte den Tilt im Griff zu haben, bin ich oben geblieben. Jedenfalls bin ich von 35k auf 14k runtergerauscht in einem Monat...

      Das wichtigste ist glaub ich wirklich versuchen zu verstehen, dass man als 2ptbb Winner (oder vielleicht weniger) die Auswirkungen der Varianz unheimlich krass zu spüren bekommen kann. Ich glaube das viele Midstack Regulars unterschätzen was über zB 100K Hände wirklich passieren kann.
      (btw: die meisten Anfänger sowieso. Beim Lesen der meisten Sorgenhotline Posts merkt man ja, das die Viele ihre Erwartungshaltung ganz gewaltig falsch setzen)

      Du hörst dich so an, als ob du dich sehr stark unter Druck setzt, und das kann nicht gut gehen. Ob du eine Pause brauchst kannst du nur selber entscheiden, ich glaube du bist bereit zu spielen wenn du wieder mit etwas mehr Gelassenheit an die Sache herangehen kannst. Versuche deine Erwartungshaltung etwas zu verändern um Druck von dir zu nehmen. Ich nehme an du lebst nicht von Poker alleine, also hast du diese Möglichkeit!

      "Accept the realities of poker" ist mittlerweile schon so abgedroschen aber im Grunde liegt sehr viel Wert darin. Allerdings muß man um etwas zu akzeptieren es vorher verstehen!

      Wie sieht es mit Tilt aus?

      My2cents...hth
    • Nahsh
      Nahsh
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 705
      hast du nen kumpel, der dir beim pokern einfach zuschaut? wenn ich mit einem anderen spiele, dann tilte ich nicht so schnell. man will ja sein A game vor dem anderen zeigen.
      ansonsten vllt mal ein private coaching?
      aber zuerst mal pause machen, mindestens 1 woche. danach auf low bzw. micro limits nur zum spaß spielen und wieder selbstvertrauen tanken.
    • Funkiwi
      Funkiwi
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.147
      zu den einzelnen sachen:

      Tilt: ich Tilte nicht mehr seit ca. 30k hands kann ich das eigentlich von mir sagen, ein weiterer beat bringt mich nicht weiter aus der Fassung.
      Kann mir jemand über die Schulter schauen:
      Ich war mit 4 weiteren Pokerspielern jetzt erst kürzlich im Pokerurlaub 2 Wochen, dort wurde mir auch ein wenig geholfen, ich bin jedoch nochmal über 20 stacks down dort gewesen. Bis auf "siiiiiiiiiiiiick", krass, krank blabla... kam da aber nichts weiter rüber. auf Deutsch: Ich tilte eigentlich nicht und spiele objektiv wirklich nicht so schlecht.
      Komischerweise habe ich noch "lust" aufs Pokern, süchtig?!?!
      Low und Micro limits werde ich aber mit sicherheit nicth spielen, das ist kein pokern dort, sry nicht falsch verstehen, aber ich will pokern dort nicht verlernen :P .
      äh sonst @visarinho lebe ich ausschließlich vom pokern, leider :( . Meine Familie versteht das leider nicht und hat sich deswegen von mir distanziert. dementsprechend konservativ war auch mein brm, welches mich noch nl400 spielen lassen würde, jedoch werde ich das nicht tun.
      ich glaube ich brauche nen psychologen oder so. nen motivationscoach X-D (sowas fandich schon immer geil).
      thx erstmal für eure anteilnahme, aber nen richtigen weg sehe ich hier leider trotzdem nicht.
    • MacSemillian
      MacSemillian
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2005 Beiträge: 433
      gegen mich hattest du immer übelstes itemluck :D ne ich hoff es geht bald wieder aufwärts gl !
    • ForrestGump
      ForrestGump
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 283
      Ich bin der Meinung wir werden solche Posts in Zukunft öfters lesen. Ich lebe selber von Poker und habe letzten Monat 24K geschrotet, trotz Edge den meisten Spielern auf dem Limit gegenüber. Du hast auf jeden Fall mein Beileid, bei mir waren es bei weitem weniger Stacks. Ich stelle nur fest, dass die Fischdichte auf allen Limits abnimmt. Die Varianz schlägt dann natürlich umso grausamer zu, wenn nichts mehr aus den „einfachen Pötten“ reinkommt. Pokern ist nicht mehr so einfach verdientes Geld wie noch vor 2 Jahren. Ich bin gespannt wie sich das ganz in Zukunft gestaltet.
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      beileid. wenn du willst schau ich dir morgen absolut unentgeltlich und unverbindlich ne session über die schulter und analysiere :)
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Original von ForrestGump
      Ich bin der Meinung wir werden solche Posts in Zukunft öfters lesen. Ich lebe selber von Poker und habe letzten Monat 24K geschrotet, trotz Edge den meisten Spielern auf dem Limit gegenüber. Du hast auf jeden Fall mein Beileid, bei mir waren es bei weitem weniger Stacks. Ich stelle nur fest, dass die Fischdichte auf allen Limits abnimmt. Die Varianz schlägt dann natürlich umso grausamer zu, wenn nichts mehr aus den „einfachen Pötten“ reinkommt. Pokern ist nicht mehr so einfach verdientes Geld wie noch vor 2 Jahren. Ich bin gespannt wie sich das ganz in Zukunft gestaltet.


      Ja sowas befürchte ich nämlich auch. Nachdem die Pokerschulen wie die Pilze aus dem Boden schießen wird das ganze immer schlimmer. Je mehr die ganze Sache public wird desto mehr werden selbst die Pfeiffen anfangen nicht mehr so schlimm schlecht zu spielen vor allem auf den Mid Limits und höher wo man wirklich Geld verdienen könnte wird das sicher ein Problem oder ist es schon.
    • Kraterspalter
      Kraterspalter
      Gold
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 4.788
      Da hilft nur auf andere varianten ausreichen die noch mehr fische beinhalten, zb omaha, hu.
      Denke nl wird auf jeden fall tougher die nästen jahre und marginale winner werden sicke swings sehen.
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.687
      War mit funkiwi auf Teneriffa und sein Spiel ist definitiv gut (vor allem für NL 200). Das kann KevinhoStar (1k-Reg.) auch bestätigen. Seine Tiltresistenz bei derartigem Stress imponierte mir. Ich selbst bin mittlerweile 11k down (also n paar k weniger), bei mir fliegen aber Mäuse und Gläser an die Wand - während er ruhig weitergespielt hat. Er wirds schon wieder nach oben schaffen... Geduld und Ruhe sind gefragt. :D
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Also wenn ich mir anschaue wieviele von den regulars und Diamant guys jetzt wieder so einen schlimmen Down haben dann frag ich mich manchmal echt ob das ganze überhaupt Sinn macht oder ob wir uns hier was vormachen indem wir uns einreden lassen dass dies alles nur Varianz ist und man die langfristig immer schlagen kann.

      Ich weiß klar gibts einige die super davon leben aber vielleicht sind das einfach nur Boxes. Das Glück ist definitiv nicht gleichmässig verteilt unter den Leuten und all die Leute in der Sorgenhotline von denen man weiß dass sie sehr gut spielen und trotzdem dann wieder monatelang pari spielen im besten Fall geben mir schon zu denken.
    • SallaMC
      SallaMC
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 721
      Hallo,
      Ich habe bei PS.de mit FL holdem angefangen. Nachdem ich bei .50/1$ von 600$ auf 400$ abgestürzt bin innerhalb von 7K händen hatte ich auch ziemlich die faxen dick. Die nächsten 10K hände bin ich nur even geblieben.
      Ich habe dann einfach auf SNG umgesattelt und spiele die jetzt nur noch auf Full Tilt Poker wegen des Rakeback. Wenn du als Diamond auf FT spielts hast du schon mal mindestens 1K an Rakeback im Monat, sowas muntert auf. Ich freue mich schon wenn ich wie letztns 55$ bekomme.
      Auch der Vorschlag Omaha zu spielen ist nicht schlecht, wenn du einen neue Variante anfängst wirst du wieder viel mehr Badbeats verteilen wie einstecken. Dann siehst du die Badbeats die du bekommst plötzlich als fair an, da du ja selbst genug verteilt hast. ;)
      Also, mach eine Pause vom NL cashgame. Probier was neues aus bei dem dein bisher erlerntes nicht ganz in Vergessenheit gerät und wenn du wieder spaß am pokern gefunden hast kannst du wieder mit NL 50 oder NL 100 anfangen in deinem Spezialgebiet fuß zu fassen.
      Gruß Sebastian
    • 1
    • 2