equitypushes etc - sss-sh anfaengerfragen

    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.066
      bastel mir grad was fuer NL25SH-"SSS" zusammen, macht bisher viel spass.
      will aber lieber meine eigenen charts machen, dazu drei fragen:


      1.sehe ich das richtig, bei >50% equity gegen villains range ist ein push immer +ev ? hab das irgendwo aufgeshnappt hier...laegen meine haende offen aufm tisch, muesste villain ein gut teil seiner range folden. hat er dann doch mal eine bessere hand, macht der erwartete gewinn dieser haende die verluste durchs folden schlechterer haende niht wett, daher +ev, korrekt ?

      2.wie angebracht sind tightere reraise-ranges in early/middle position, da ja nach uns jemand eine push-wuerdige hand (QQ+, evtl AK) halten koennte? angenommen utg hat PFR 30, da koennte ich zb AJs profitabel raisen wenn ich direkt hinter ihm sitze, allerdings besteht ja eine gewisse % gefahr dass jemand ein hohes poket oder eine hand haelt, die mich stark dominiert, zB AK.
      sollte man da irgendwas anpassen? in early/middle noch tighter reraisen oder laesst man da value liegen? naja andererseits muss man auch mal gute haende spielen, sonst wird man bei SH echt kaputtgeblindet als SSS, aber kann man das auch objektiv irgendwie festhalten?

      3.letzte frage: wovon macht ihr es abhaengig ob ihr raist oder pusht? also nach einem normalen 3-4bb raise.
  • 4 Antworten
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      1)Ja, deine Begründung ist aber nicht die Richtige. Das Spiel was du beschreibst ist von Sklansky und Chubischuschusuchsauoöasf (gerade keinen Plan wie der heißt, aber irgendwie so) und wird hier im SB-stealt-BB-wenn-BB-sonst-alles-callt-Situation benutzt. Lese dir am besten irgendwas zu Equity durch, dann ist auch klar wieso du bei >50% Equity immer auf der sicheren Seite bist.

      2) Man kann sich ja zu jeder Hand einen Prozentsatz überlegen, von den man domiert wird und damit berechnen, wie Wahrscheinlich das ist, das hinter einem einer diese hält. Also viel spaß beim knobeln

      3) Vom Gegner. Habe ich eine gute Hand und glaube er würde eher mitgehen wenn ich reraise anstatt pushe, dann mach ich das. Wenn er der Tischscheriff ist, dann pushe ich, damit es eher wie ein Bluff aussieht. Spielt also auch Tischimage, History etc. rein
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Original von idreamofmoni
      3.letzte frage: wovon macht ihr es abhaengig ob ihr raist oder pusht? also nach einem normalen 3-4bb raise.
      Daran ob der Pot noch Multiway ( 3 Players ) werden kann, falls das nämlich der Fall ist und du Reraiset nur dann ist der Pot Postflop nicht komplett groß, wenn dann der FirstToAct spieler Raised und du dann Commited eh callen musst hat der andere halt wenn er den Flop komplett verpasst FEQ und du spielst nicht um den größtmöglichen Pot.

      Im BB kennt man die Action und kann auch nur commited Reraised, im SB eigentlich auch aber ab dem Button würde ich dann Shoven, gleichzeitig wird niemand mehr irgendwelche weaken Setvaluecalls machen ( Wenn die Gegner Pockets callen sinkt unser EV meistens )
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      auf nl 25 kannst chubokov vergessen, spiel da lieber normal is viel mehr +EV. die regs sind da so tight, da kannst du jeden BU, CO, SB normal or
    • UncleBums
      UncleBums
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 743
      @2; JJ+;Ak sind 3% aller hände

      JJ sind 0,45, da du einen J hälst gerade mal 0,225% (3/6 kombinationen)
      AA sind 0,45, da du eine A hälst gerade mal 0,225% (3/6 kombinationen)

      Ak sind 1.21% der hände, da du ein A hällst gibt es noch 0,9075% (12/16)

      qq+ sind 0,9% (12 kombinationen)


      30 Kombis sind also deine "monster"

      Es gibt für alle karten kombinatioenen 16 möglichkeiten außer die pockets

      Insgesammt gibt es also 78*16+13*6 Möglichkeiten: 1326

      von denen fehlen dir 12*4 von den Ax und 11*4 von Jx + 6 pockets= 98

      restliche möglichkeiten 1228 von denen sind 30 Kombis schlecht => 0,0244% aller ausstehenden Möglichkeiten.

      => 97,5688% Gute möglichkeiten. wenn du wissen willst wie hoch die warscheinlichkeit ist das hinter dir keiner so ein Blatt hat, musst du einfach ^(anzahl) der spieler rechnen.

      sind zb noch 4 spieler hitner dir ist die Chance mindestens 90,59%


      man könnte jetzt noch Berücksichtigen das der erste ja auch 2 karten hat. Setzt du ihn zb auf ein pocket <JJ fehlen nochmal

      5+12*2*4=101 möglichkeiten

      wenn der vordir also nen kleineres Pocket hat ist die chance ~89,76%