Linux Server -> Mining Server?

    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      Servus, ich hab hier immer nen Linux Server laufen, der immer 24/7 läuft, zudem werd ich demnächst meine Postgres DB's daraufhauen.

      Nun wollte ich fragen ob es technisch gesehen möglich ist, unter Linux Hände zu minen von Party und diese dann halt immer schön in die DB zu importieren?

      D.h. ich müsste unter Linux irgendwie PartyPoker, ein Mining Prog und Pokertracker (für den import in die DB) zum laufen kriegen, ist das alles möglich?
      Kennt sich da wer aus?
  • 36 Antworten
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      wine
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      könntest auch windows in ner vmware emulieren. geht eigentlich noch besser als wine. habs zwar noch nicht mit pokersoftware ausprobiert, läuft aber in der firma die ich betreue ganz vernünftig.

      gruß
      markus
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      also für partypoker & minen dieses emulationsdingen?

      geht pokertracker denn eigentlich unter linux?
    • ozoon
      ozoon
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 1.192
      mit pokertracker wist du unter linux leider probleme haben, da es doch sehr komplex ist.

      aber schau mal auf http://www.winehq.org vorbei, dort sollte eigentlich mehr dazu stehen
    • RolatoR
      RolatoR
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2006 Beiträge: 1.103
      PP läuft unter Wine (mit winetools - WT). Wenn auch mehr schlecht als recht und anscheinend unter jeder Distri anders.

      bugs bei mir (Kubuntu Dapper):

      -sound hängt sich auf
      -die showdownkarten werden am tisch nicht angezeigt (jedesmal in die History gucken nervt!)
      -Lobby geht teilweise nicht mehr auf

      mfg
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      ich bleib dabei: nimm vmware!!! da kannst du winxp in einer virtuellen umgebung installieren und alle programme somit ausführen.

      mfg
      markus
    • alteregon
      alteregon
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 127
      schliesse mich xanic an,

      wine is keine lösung sondern ein verbrechen. vmware installieren, windows als vm in vmware installiern, pokertracker, pp und fphg rein und gut is.
      die imho einzige vernünftige lösung ohne das laufend probleme auftreten.

      ps: beim besten willen ich weiss nicht wie man wine empfehlen kann.
    • sveri
      sveri
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 473
      Original von alteregon
      ps: beim besten willen ich weiss nicht wie man wine empfehlen kann.
      Ganz einfach, fuer bestimmte Zwecke erfuellt wine durchaus einen superdienst.
      Z.B. fuer Webentwickler die ihre Seiten mit dem IE testen muessen.
      Ganz praktisch nicht immer erst Windows starten zu muessen sondern
      den IE gleich auf dem Desktop liegen zu haben.

      Fuer Pokersoftware wuerde ich wine aber auch nicht empfehlen :-)
    • checkhero
      checkhero
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 73
      Für Pokern würde ich auch kein wine nehmen, da ist die Gefahr, dass wine oder dein Rechner abschmiert zu groß und das dann am besten bei bei Pocket Aces. :)

      Wenn dir vmware zu teuer sein sollte, ich kann dir qemu empfehlen, damit habe ich schon relativ gut Erfahrungen gemacht, wobei ich zum real pokern dann doch lieber Winshit starte. Fürs Mining reicht es aber auf alle Fälle.

      mfg
    • ozoon
      ozoon
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 1.192
      ich glaube ihr missversteht hier etwas.
      er will nicht pokern sondern nur daten minen, das ist ein unterschied ;-)
    • philk
      philk
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 11
      Ich habe keine native Windows-Kiste und verwende daher vmplayer mit Windows drauf.

      Der vmplayer ist kostenlos von vmware.com und mit deren vmware workstation trial erzeugst du ein image für Windows. Dann kannst du im vmplayer Windows isntallieren und das image danach immer mit dem kostenlosen vmplayer benutzen. Die vm-tools solltest du aus Performancegründen noch installieren.
      Für die PT-Datenbank verwende ich den postresql in der von PT empfohlenen Version (die aktuellste ging nicht) auf der Linux-Seite. Dadurch könnte die Datenbank auch im Netzwerk ohne weiteres verwendet werden.
      Zum Minen ist das iWitness, ein autohotkey-script, ganz praktisch, kann sogar multiuser, also in mehrern Windows-Account gleichzeitig. Es öffnet die gewünschten Art von Tischen und behält die gewünschte Mindest-Spieler-Anzahl bei. Freephg macht dann des Rest. ßber PT kannst du die geminten Hände auch automatisch importieren.
    • sveri
      sveri
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 473
      Original von philk
      Ich habe keine native Windows-Kiste und verwende daher vmplayer mit Windows drauf.

      Der vmplayer ist kostenlos von vmware.com und mit deren vmware workstation trial erzeugst du ein image für Windows. Dann kannst du im vmplayer Windows isntallieren und das image danach immer mit dem kostenlosen vmplayer benutzen.
      Coole Sache, wusste gar nicht dass das inzwischen geht.
      Danke fuer den Tip.
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      vmware player UND server sind kostenlos :)

      mfg
      markus
    • HoRRoR
      HoRRoR
      Black
      Dabei seit: 11.02.2005 Beiträge: 10.656
      mehere windows accounts heißt, dass du sogar 2 oder 3mal party aufhaben kannst und minen kannst???
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      je nach ram-ausstattung kannst du auch 4 x windows auf deinem linuxserver laufen lassen.

      mfg
      markus
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      Original von sveri
      Original von philk
      Ich habe keine native Windows-Kiste und verwende daher vmplayer mit Windows drauf.

      Der vmplayer ist kostenlos von vmware.com und mit deren vmware workstation trial erzeugst du ein image für Windows. Dann kannst du im vmplayer Windows isntallieren und das image danach immer mit dem kostenlosen vmplayer benutzen.
      Coole Sache, wusste gar nicht dass das inzwischen geht.
      Danke fuer den Tip.
      sehr geil ;)

      nur was machst du wenn du alles mal neuinstallieren musst und die trial abgelaufen ist?


      aber trotzdem vielen dank dafür hast mir 200$ gespart *g*


      zu wine:

      Pokerstars läuft ohne murren (1 table)
      Pokertracker geht soweit ich weiss zumindest die stud version ^^ (stand auf deren hp)
      pp soll schlecht laufen
      rest weiss ich nicht :/
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      ich habs bisher immer so gemacht:

      ich installiere alles was ich brauche und sichere die virtuelle maschine auf dvd. immer wenn du neu anfangen möchtest, kopierst du die gesicherte version wieder rüber. geht schneller als jede neuinstallation.

      mfg
      markus
    • ciRith
      ciRith
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2005 Beiträge: 18.556
      das heisst dann auch wenn ich neue sachen installieren muss (updates, andere pokerprogramm etc) würde das gehen? das wäre ja perfekt :)

      welche einstellungen meinst du genau?
    • xanic
      xanic
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 1.439
      hey ciRith,

      worunter möchtest du denn vmware installieren? Windows oder linux?
      wenn linux, welche distribution????

      mfg
      markus

      ps: hab noch bis 6 nachtschicht - also hau rein :)
    • 1
    • 2