Verhalten gegen Kampfdonker?

    • Hansomat
      Hansomat
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 285
      Habe gestern mit einem Spieler am Tisch gesessen, der jedesmal :evil: wenn ich preflop geraist habe, am Flop in mich reingedonkt hat (meistens HU). Wie spiele ich am besten gegen solche Donkeys? Im Schnitt müßte ich doch meißtens vorne liegen, wenn er immer durchballert und ich durchcalle (falls ich Flop nicht treffe), auch wenn ich dann mit A-high zum Showdown gehe!?

      Danke,

      Hansomat
  • 14 Antworten
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      In guten Spots paar mal zum SD gehen und sich seine Hände angucken. Danach einfach totexploiten bis er seine Line umstellt ;)
      Achja, selbst nicht zu lesbar werden durch zb. immer gleich raise mit Madehand etc.
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Hotte hat doch ein sehr gutes Vid zum Thema gemacht:
      http://www.pokerstrategy.com/de/video/833
    • Hansomat
      Hansomat
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 285
      Original von Umumba
      Hotte hat doch ein sehr gutes Vid zum Thema gemacht:
      http://www.pokerstrategy.com/de/video/833
      Klasse, kannte ich noch nicht!
      Vielen Dank Euch..
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      wenn der Gegner etwas "immer" macht, dann kann man das doch super ausnutzen =)
      du weißt er donkt mit seiner ganzen Range am Flop. Nächste wichtige Info ist nur noch: bettet er dann am Turn auch weiter? Dementsprechend Flop oder Turn mit madehands und draws raisen und schwache Hände runtercallen =)
    • DasHaendchen
      DasHaendchen
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 1.150
      Original von Umumba
      Hotte hat doch ein sehr gutes Vid zum Thema gemacht:
      http://www.pokerstrategy.com/de/video/833
      Das hab ich gesucht. Konnte das nirgends in der FL Video Sektion finden. Kannst du mal kurz erläutern, wie man da hin "browsen" kann?
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      oben auf VIDEOS, dann rechts auf FL-VIDEOS, dann runterscrollen bis du bei "Seminar: FL Donkbets" von Onkelhotte bist.
    • pixma
      pixma
      Black
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 379
      dieses video ist echt mit stil ein MEISTERWERK auch ich sage DANKE Onkel Hotte
    • LordesQ
      LordesQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.107
      Bezieht sich aber leider nur auf A high Hände :(
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Original von LordesQ
      Bezieht sich aber leider nur auf A high Hände :(
      Weake Madehands adaptest du entsprechend. Und starke Madehands spielst du eh 4 Value.
    • tuncay100488
      tuncay100488
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2007 Beiträge: 1.030
      jo solche videos sollten mal öffter kommen!
      ist echt geil das video von onkelhotte
    • LordesQ
      LordesQ
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.107
      Original von Berliner1982
      Original von LordesQ
      Bezieht sich aber leider nur auf A high Hände :(
      Weake Madehands adaptest du entsprechend. Und starke Madehands spielst du eh 4 Value.
      Mh, das ist schon klar. Manchmal ist aber die Frage, was mit ner K-high Hand auf Axx Board, oder was mit (schwachen) Draws tun.
    • Alph0r
      Alph0r
      Black
      Dabei seit: 09.05.2007 Beiträge: 5.149
      Wenn er immer donkt, dann hat man mit K high genug SD Value und mit schwachen Draws oft genug FE. Aber solche extremen Gegner gibt es selten, man sollte imo das Risiko eingehen und auch mal bluffen, oder einen etwas looseren Calldown machen, alleine um zu sehen, wie er reagiert. Wenn man gute Redas hat, wird das ganze schon viel einfacher. Ansonsten ist deine Frage etwas zu allgemein gestellt. Wenn er zB aus UTG raised, würde ich ein K high auf einem Ace high Board eher folden, als nach SB open Complete. Zudem hängt es auch davon ab, welche andere Mdehand er haben kann und wieviele Outs man dagegen hat, mit KQ kann man auf einem ATx Board noch bis zu 10 Outs haben. mit K9 auf einem AQx Board hat man weniger.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      call flop call turn raise river
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Original von Hansomat
      Habe gestern mit einem Spieler am Tisch gesessen, der jedesmal :evil: wenn ich preflop geraist habe, am Flop in mich reingedonkt hat (meistens HU). Wie spiele ich am besten gegen solche Donkeys? Im Schnitt müßte ich doch meißtens vorne liegen, wenn er immer durchballert und ich durchcalle (falls ich Flop nicht treffe), auch wenn ich dann mit A-high zum Showdown gehe!?

      Danke,

      Hansomat
      Wenn dein Gegenr IMMER JEDE Street durchballern würde, bräuchstes du weniger als 50% EQ.

      Nehmen wir am FLop einen 4,5 SB pot. Postglop gehen pro Spieler 2,5BB = 5BB in den Pot, final Pot ist dann 7,25 BB. Du bezahlst 2,5 BB fü dn Calldown und benötigst folglich nur 2,5/7,25 = 34,5% Equity für nen Calldown gegen nen Betroboter. Darum sind viele Calldowns auch so profitabel.

      Und nochmal danke zum netten Feedback. A high sind dabei gerade die meist spannenden Hände, wo man harte Entscheidungen hat. Wenn du nichts hast, dann foldest du halt den Flop direkt oder spielst nach Odds und Outs weiter. Bei A high spielst du aber in der Regel SD-bound, wenn du den Flop nur callst. Genau deswegen auch made Hands call flop, raise turn spielen, weil du a) diene Calls am flop balanced und b) ihin weiter bluffen lassen willst. Delayed Riverraise ist gegen solche gegner mit TP und besser eine gute option.

      Das Video wird auch bald passend in die Strategiesektion eingebettet, muss mir da noch was gutes einfallen lassen, wie man das am besten macht.