AQs raisen in UTG+2?!?! (Einfach mal laut Gedacht)

    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Moinsen,

      habe das zwar schon bei fiftyfifty gestellt, da bin ich aber auch schon auf die vorletzte Seite gerutscht, also noch einmal so der Versuch.

      In seiner First Raise Tabelle steht in UTG+2 AQs. Ich persönlich finde das in früher Position zu loose.

      Contra Raise
      1) ich muss auf ein raise folden, außer der Tisch maniac raist (Falsch?)
      2) Ich bin meistens am Flop oop.

      Pro Raise:
      Man wird von den Top 2,5% der Hände dominiert und das keiner so eine Hand nach uns hat liegt bei ca. 83% (~=0,975^7[Habe gerade keine Idee wie ich das mit bedingter Wahrscheinlichkeit mache]). Das bedeutet, ca. jedes fünfte mal ist man dominiert.

      Eine kleine Rechnung:
      Angenommen, man wird nicht gecallt sondern nur geraist oder der Gegner foldet. Nehme mal zusätzlich an, der Gegner kennt unsere Range und ballert nur eben mit den Top 2,5%, dann bekommt man:
      In 83% kassiert man die Blinds. In 17% muss man folden.
      =>0,83*3BB+0,17*(-4BB)=2,49-0,68=1,81
      Nun erweitert man das Spiel und sagt, der Gegner darf callen. Da er nur unsere Range kennt, kann er mit einem Call nichts gewinnen bzw. er verliert, wenn er vorne liegt nur Equity. Das bedeutet für mich, ich gewinne an Equity.

      Fazit: Die Hand hat durchaus potetial, sollte aber nur von Postflop sicheren spielern gespielt werden und außer von sehr loosen Raisern Preflop gefoldet werden!?!?!

      Versteckte Fragen:
      1) Raist ihr nun in UTG+2 AQs?
      2) Wenn ja, foldet ihr nach einem Raise, außer der Gegner ist zu loose?
      3) Habe ich mich irgendwo verrechnet?
  • 14 Antworten
    • xJimJimx
      xJimJimx
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.566
      1) Ja
      2) nein
      3) keine ahnung

      ist vllt auch noch Limit und plattform abhänging. zB auf NL50 Ttian hab ich sogar AQo als UTG profitabel geraised.

      das OOP sehe ich auch nicht als so tragisch an, denn entweder das board eigent sich für ne conti bet/villan foldet oft auf eine, oder halt nicht.
      imo macht diese eine position auch noch nicht so dramatisch viel aus, dass man strikt erst ab MP AQ raisen kann. je nach tisch muss man natürlich wieder unterscheiden, aber im durschnitt ist AQs bestimmt stark genug für UTG+2
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von xJimJimx
      ..
      2) nein
      .....
      Also spielste Raise/Push bzw. Call? Habe eher die Erfahrung (NL100@Stars), dass ein Raise aus UTG respektiert wird und mit AK und QQ drübergebügelt wird. Hatte ich nur gute Gegner :D ?
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Ach, habe eine versteckte Frage vergessen
      4) Macht ein Bigstack automatisch einen Fehler, wenn er gegen einen SSStrategen Preflop nur callt? Er bekommt nicht die implied Odds, die er benötigt, ist ansonsten dominiert oder verliert mit seiner Hand an Equity, wenn er trappt
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Ich hab gerade meine Kontaktlinsen an daher hab ich noch nicht alles gelesen lol, aber ich raise AQ auch in UTG2 und das ist bei mir auf kA 80k Hände auch im + xD .

      Was ist denn so schlimm daran wenn man gegen ne 3-bet folden muss?? Wenn ich meine Range da erweitere bekomme ich auch viel mehr Payout für meine stärkeren Hände xD
    • primorac
      primorac
      Black
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 12.414
      Hi SirThomse, du hast natürlich recht wenn du sagst dass ein BBS immer einen Fehler macht wenn er preflop callt. Allerdings, wenn du schon von perfekten Gegnern ausgehst dann folden diese auch QQ und AK gegen unser Raise. Denn selbst wenn sie wissen dass wir JJ+,AQs+,AKo raisen haben sie weder mit QQ noch mit AK 50% Equity. Daher können sie trotzdem nur mit KK+ raisen was eben nur 0,905% der Handrange ausmacht. Daher kassieren wir in 93,8% der Fälle die 1,5BB und verlieren in 6,2% der Fälle 4BB. Daher sollte es schon noch okay sein. :)
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von primorac
      Hi SirThomse, du hast natürlich recht wenn du sagst dass ein BBS immer einen Fehler macht wenn er preflop callt. Allerdings, wenn du schon von perfekten Gegnern ausgehst dann folden diese auch QQ und AK gegen unser Raise. Denn selbst wenn sie wissen dass wir JJ+,AQs+,AKo raisen haben sie weder mit QQ noch mit AK 50% Equity. Daher können sie trotzdem nur mit KK+ raisen was eben nur 0,905% der Handrange ausmacht. Daher kassieren wir in 93,8% der Fälle die 1,5BB und verlieren in 6,2% der Fälle 4BB. Daher sollte es schon noch okay sein. :)
      Habe mich auch langsam mit dieser Ansicht angefreudet. Stelle mir eben die Frage nach den Grenzen der spielbaren Hände pro Position. Aber mit den oberen Argumenten sollte man eigentlich (theoretisch) auch aus UTG mit AQs raisen, oder? Sollte man das Limitabhängig machen? Entweder bis zu einem limit, da man sowieso mit allem gecallt wird oder erst ab einem Limit, da man dadurch seine Hand verschleiert oder wegen beiden Gründen auf allen Limits?
    • Grinzold
      Grinzold
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 268
      Ich raise AQs eigentlich immer aus UTG+2. Gegen schlechte Gegner ist es sowieso EV+ und gegen gute ist es wegen Deception unbedingt notwendig mehr zu raisen als nur die absoluten Premiumhände.
      Auch AQo kann man gut aus UTG+2 spielen, find ich.

      Stats sind natürlich von Vorteil, damit man gegen Reraises von tighten Gegnern folden und Postflop besser weiterspielen kann.
    • re283
      re283
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 773
      ab welchem Limit kann/sollte man das machen? Ist es auch schon auf NL25 praktikabel oder sollte man es erst ab höheren Limits machen? wenn ja ab welchen?
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Das solltest du für dich entscheiden. Ist eben die Frage, ob du jeden kleinen Equityvorteil nutzen willst.
      Pro: Auf den unteren Limits wirst du von noch mehr Händen ausbezahlt, die du domierst
      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
    • re283
      re283
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 773
      Original von SirThomse

      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
      Sry bin noch nicht so lange Gold, oder stehe auf dem Schlauch, aber was soll daran schlecht sein? allso contra? Selbst wenn ich KK+ alls minraise aus UTG tarne macht sich auf NL25 da keiner was draus! oder habe ich verschleiern falsch interpretiert *verwirrtbin*

      thx für antworten und sry für die dumme fragen!
    • Jarostrategy
      Jarostrategy
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 5.603
      Original von SirThomse

      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
      Stimmt aber net mehr auf höheren Limits
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von Jarostrategy
      Original von SirThomse

      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
      Stimmt aber net mehr auf höheren Limits
      Jup, er hat aber von NL25 geredet

      @re283: Es gibt keine dummen Fragen ;) Ich habe das als Pro und Contra für bzw. gegen einen raise mit AQ aus utg gesehen. Für mich ist ein raise mit AQ nicht unbedingt schööön, da ich auf ein raise eigentlich folden muss. Wenn ich aber nur die besten Hände spiele, merken dass meine mitspieler und deswegen pack ich doch AQ dazu, damit sie nicht wissen, ob ich ein Monster halte. Das meinte ich mit verschleiern. Ich hoffe das war deine Frage und ich habe sie beantwortet. Ansonsten weiter fragen
    • re283
      re283
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2007 Beiträge: 773
      Original von SirThomse
      Original von Jarostrategy
      Original von SirThomse

      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
      Stimmt aber net mehr auf höheren Limits
      Jup, er hat aber von NL25 geredet

      @re283: Es gibt keine dummen Fragen ;) Ich habe das als Pro und Contra für bzw. gegen einen raise mit AQ aus utg gesehen. Für mich ist ein raise mit AQ nicht unbedingt schööön, da ich auf ein raise eigentlich folden muss. Wenn ich aber nur die besten Hände spiele, merken dass meine mitspieler und deswegen pack ich doch AQ dazu, damit sie nicht wissen, ob ich ein Monster halte. Das meinte ich mit verschleiern. Ich hoffe das war deine Frage und ich habe sie beantwortet. Ansonsten weiter fragen
      jop danke jetzt ist es mir klar! Werde das mit AQ mal testen! Entweder ich bekomme öfter die Bllinds, oder evtl. mehr Caller bei meinen starken Händen aus UTG! soweit richtig???
      Auf ein Reraise folden? ich meine von einem anderen SSS spieler auf jeden Fall, aber sonst? bei Rereise verhalten nach Standart?

      Thx für die Antwort!
    • SirThomse
      SirThomse
      Bronze
      Dabei seit: 22.06.2006 Beiträge: 1.830
      Original von re283
      Original von SirThomse
      Original von Jarostrategy
      Original von SirThomse

      Contra: Du brauchst nicht aus früher Position deine Händeverschleiern, da sowieso nicht so viele auf deine Hände achten.
      Stimmt aber net mehr auf höheren Limits
      Jup, er hat aber von NL25 geredet

      @re283: Es gibt keine dummen Fragen ;) Ich habe das als Pro und Contra für bzw. gegen einen raise mit AQ aus utg gesehen. Für mich ist ein raise mit AQ nicht unbedingt schööön, da ich auf ein raise eigentlich folden muss. Wenn ich aber nur die besten Hände spiele, merken dass meine mitspieler und deswegen pack ich doch AQ dazu, damit sie nicht wissen, ob ich ein Monster halte. Das meinte ich mit verschleiern. Ich hoffe das war deine Frage und ich habe sie beantwortet. Ansonsten weiter fragen
      jop danke jetzt ist es mir klar! Werde das mit AQ mal testen! Entweder ich bekomme öfter die Bllinds, oder evtl. mehr Caller bei meinen starken Händen aus UTG! soweit richtig???
      Auf ein Reraise folden? ich meine von einem anderen SSS spieler auf jeden Fall, aber sonst? bei Rereise verhalten nach Standart?

      Thx für die Antwort!
      Entweder nach Standard, oder du passt dich dem Gegner an mittels 5050-Chart oder du versuchst mittels den gegnerischen Werten und Pokerstove deine Equity zu bestimmen und selber dir Gedanken zu machen. Anregungen gibt es in dem Thread von fiftyfifty