3 mal hintereinander HU am River verloren...

    • Raist66
      Raist66
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 127
      Ich hab erstmal genug fürs erste. Hab vorhin 3 Hands hintereinander HU gegen den selben Gegner am River verloren. Den einzigen Fehler, den ich bei mir sehe, ist der Bet am River bei der dritten Hand - da dachte ich einfach, dass das nicht jedesmal passieren kann. Und zu allem ßberfluss sagt der nachher noch zu mir, dass ich nur bluffen würde. Der hat noch nicht mal erkannt, wieviel Glück der da hatte. Naja, jetzt kann ich wieder stundenlang spielen um meine verlorenen BBs wieder reinzuholen. Ist euch sowas auch schonmal passiert?



      Party Poker 0.15/0.30 Hold'em (10 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is UTG+2 with A, J.
      UTG calls, 1 fold, Hero raises, 7 folds, UTG calls.

      Flop: (5.46 SB) 6, 8, 9 (2 players)
      UTG checks, Hero bets, UTG calls.

      Turn: (3.73 BB) A (2 players)
      UTG checks, Hero bets, UTG calls.

      River: (5.73 BB) 7 (2 players)
      UTG bets, Hero calls.

      Final Pot: 7.73 BB

      Results below:
      UTG has 5c Jh (straight, nine high).
      Hero has As Js (one pair, aces).
      Outcome: UTG wins 7.73 BB.


      Party Poker 0.15/0.30 Hold'em (10 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is UTG+1 with K, K.
      1 fold, Hero raises, 7 folds, BB calls.

      Flop: (4.46 SB) 3, 7, J (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB calls.

      Turn: (3.23 BB) 5 (2 players)
      BB checks, Hero bets, BB calls.

      River: (5.23 BB) Q (2 players)
      BB bets, Hero raises, BB calls.

      Final Pot: 9.23 BB

      Results below:
      BB has 7s Qh (two pair, queens and sevens).
      Hero has Kc Ks (one pair, kings).
      Outcome: BB wins 9.23 BB.


      Party Poker 0.15/0.30 Hold'em (10 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

      Preflop: Hero is UTG with Q, K.
      Hero raises, 7 folds, SB calls, 1 fold.

      Flop: (5 SB) 6, T, 7 (2 players)
      SB checks, Hero bets, SB calls.

      Turn: (3.50 BB) K (2 players)
      SB checks, Hero bets, SB raises, Hero 3-bets, SB calls.

      River: (9.50 BB) 8 (2 players)
      SB checks, Hero bets, SB raises, Hero calls.

      Final Pot: 13.50 BB

      Results below:
      SB has 8c Kc (two pair, kings and eights).
      Hero has Qd Kd (one pair, kings).
      Outcome: SB wins 13.50 BB.
  • 7 Antworten
    • bobbel
      bobbel
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 2.472
      Ich denke du hast richtig gespielt (bis auf deine Bet am River in der 3. Hand, hast du ja aber schon erkannt).

      Dein Gegner würde ich einfach eine typische Calling Station nennen.

      1)

      Er hatte am Flop nen OESD und callt den nur. (passive play). Am River trifft er dann seine Straight, das ist einfach Pech für dich. Hätte ich genauso gespielt.

      2)

      Eigentlich gut, aber am River hätte ich nur gecallt und nicht geraist, da ja in der ersten Hand zu erkennen war, dass er ne Calling Station ist, und da er dich runter callt, hätte ich wahrscheinlich nur gecallt. Du hast wahrscheinlich aber gedacht, er hat nur die Queen getroffen, oder?

      3)

      Am Turn hätte ich ihn nur runtergecallt, einfach um zu wissen, was er hat, vielleicht hat er ja irgendein komisches TwoPair getroffen.
    • Raist66
      Raist66
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 127
      2)

      Eigentlich gut, aber am River hätte ich nur gecallt und nicht geraist, da ja in der ersten Hand zu erkennen war, dass er ne Calling Station ist, und da er dich runter callt, hätte ich wahrscheinlich nur gecallt. Du hast wahrscheinlich aber gedacht, er hat nur die Queen getroffen, oder?


      Ja, genau das habe ich gedacht. Dachte immernoch ich hätte Overpair und er höchstens 2 Queens.
    • bobbel
      bobbel
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 2.472
      Original von Raist66
      2)

      Eigentlich gut, aber am River hätte ich nur gecallt und nicht geraist, da ja in der ersten Hand zu erkennen war, dass er ne Calling Station ist, und da er dich runter callt, hätte ich wahrscheinlich nur gecallt. Du hast wahrscheinlich aber gedacht, er hat nur die Queen getroffen, oder?


      Ja, genau das habe ich gedacht. Dachte immernoch ich hätte Overpair und er höchstens 2 Queens.
      Dann war dein Raise wohl richtig. Aber ich habe in letzter Zeit öfters mitbekommen, dass man bei Calling-Stations ganz schön aufpassen muss. Sieht man ja an deinen Beispiel-Händen. Deswegen spiele ich da mit viel Bedacht, und hätte ihn wohl trotzdem nur gecallt.
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Original von bobbel1)

      Er hatte am Flop nen OESD und callt den nur. (passive play). Am River trifft er dann seine Straight, das ist einfach Pech für dich. Hätte ich genauso gespielt.
      Nein, er hatte nur Gutshot Straight. Folglich hätte der Gegner folden müssen, wenn er gut wäre ;) .
    • Kofi
      Kofi
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2006 Beiträge: 2.324
      Original von Raist66
      Ja, genau das habe ich gedacht. Dachte immernoch ich hätte Overpair und er höchstens 2 Queens.
      Aber irgendwie sollte man dem Gegner auch nicht zu wenig zutrauen, dann kann man auch nicht reinfallen. Ich denke dass er spätestens am Turn gefoldet hätte wenn er GAR NICHTS gehabt hätte. ich glaube, sooo leicht callt es sich auch nicht, wenn man nicht mal nen Low Pair hat.
    • ErikNick
      ErikNick
      Bronze
      Dabei seit: 10.07.2006 Beiträge: 5.921
      och ... ich erlebe sowas dauernd. Da gibt es Leute, die einfach auf ihr Glück und den Durchschnitt vertrauen, die stehen sogar dazu. Da wird einfach alles gecallt, solange das Glück mitspielt. Die spielen dabei vorsätzlich den Umstand aus, dass sie so nicht mehr zu lesen sind. Da stehst du dann da mit deinen AJo und nix getroffen, du bettest, der callt ... checkst du bettet er sofort. Zieh das drei Mal durch und verliere, dann gibst du nach und nach immer schneller auf und das rechnet sich für den Typ. Sobald so einer mehrmals hintereinander abgezogen wurde verzieht er sich meistens, aber bis dahin kann er einem das Leben echt sauer machen. Ich habe da zB nur noch Tophände gespielt, AA, KK und so, kein AK mehr und JJ/TT habe ich auch gelassen. Ergebnis: verloren. Klar könnte man da durchdrehen. Man sagt sich die ganze Zeit, dass das nicht ewig klappen kann, werde ihn schon am Arsch kriegen - und wenn es dann soweit ist, haut er sofort ab. Tja, in der Tat muss man sich sowas genau angucken. Aber die meisten Callingstations sind willige Schlachtopfer, muss man auch mal sehen.
    • Raist66
      Raist66
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 127
      Hast schon recht. Eigentlich müsste er irgendwann mal dafür bezahlen. Aber dass das gleich bei 3 Händen direkt hintereinander so kommen muss, hat mich aufgeregt. Und wenn ich erst daran denke, wie lange es dauert das Geld wieder reinzuholen... Tagsüber ist unter der Woche auf 0.15/0.30 immer alles sehr tight. Da ist nur 50%-60% ne raked Hand, hab ich so das Gefühl, obwohl das nur 3,5BB braucht. Da bleibe ich dann meistens so +/- 0 , je nach Glück und Leuten am Tisch. Naja, sollte kein whine werden. Muss ich halt noch mehr lernen und versuchen besser zu werden.