Ich wei? nicht mehr weiter... auf und Ab

    • M4rco333
      M4rco333
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 439
      So ich muss nun mal hier einen Thread eröffnen denn ich weiß so langsam nicht mehr was ich machen soll.

      Ich spiele seit nun 4 Wochen 0.5/1 $ SH und es geht immer nur rauf und runter.
      Besuche 3-4x wöchentlich Coaching und die Fortgeschrittenen Artikel hab ich auch durch.
      Vieleicht könnt ihr ja aus meinen PT Stats was raus lesen.
      Am Anfang muss ich gestehen das ic oft on Tilt gegen Maniacs war doch das hab ich abgestellt.

      Graph:




      Das sieht ja gut aus aber ich befürchte wieder einen downswing :(

      Stats von meinen letzten 10k Händen:



  • 10 Antworten
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      Aus dem Stegreif fällt mir mal auf das dein WTS zu hoch ist mit 40 der sollte so bei 35 liegen. Dein fold SB to steal sollte glaub ich so bei 80 liegen. Deine Flop aggression ist denk ich deutlich zu hoch und dein won at Showdown ist zu niedrig der muss über 50% sein.

      Das würd ich jetzt mal so sagen.

      Gruß

      Sascha
    • DocMacke
      DocMacke
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 323
      Dein WTS ist in der Tat zu hoch. Das kann aber natürlich auch an einer überdurchschnittlichen Trefferquote am Flop liegen. da ja "nur" 10K Hände zu Grunde liegen.

      Wenn ein WTS zu hoch ist, hat das zwangsläufig zur Folge das der WSD niedriger wird. Dazu eine sehr hohe Aggression lässt die Vermutung bei mir aufkommen, das du so einige Hände überspielst und/oder deine Hände, die du Preflop geraised hast, zulange durchbringen willst, also nicht rechtzeitig genug foldest.

      Spontan fallen mir dafür 2 Gründe ein:

      1) Man geht vermutlich zuwenig darauf ein, gegen welche und wieviele Spielertypen man ab dem Flop spielt. Mein bisheriges Verständnis dazu ist, das die gleiche Hand sich eben völlig anders "richtig" spielt, wenn mehr/weniger oder andere Spielertypen die Gegner sind.
      Ein Bsp.:
      Es ist halt gegen 4+ Leute in EP meistens zum Scheitern verurteilt seine Overcards zu betten, da man fast immer auf einer Drawing Hand sitzt mit satten (im Optimalfall!) 6 Outs.

      2) Man gibt seine 2nd-Best oder schlechtere Hände zu spät auf, bzw. versucht mit hoher Aggression z.B. seine AK-Starthand durchzubringen. Es ist schon schwierig genug Leute die auch nur irgendwas (getroffen) haben, zum Folden zu bringen. Haben diese nun erst einmal gesehen, das du ohne Treffer AK durchbettest/-raised bis zum Ende, dann fällt ihnen der Call mit Bottom-/Underpair noch viel einfacher als so schon.

      Just my 2 Cents, was weiß ich schon :tongue:
    • SiMoNsayZpkR
      SiMoNsayZpkR
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 1.108
      mhm, schon sehr swingiger graph
      probier doch mal tighter zu spielen
      schau dir meinen graph an, 63k hände für 100$
      da könnt ich auch mit zahnbürsten klos putzen gehen und würde mehr verdienen.
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      ich habe gestern in 240 spielen ca. 60 BB verloren. zur gleichen zeit hat an einem tisch einer mit über 70 vpip in etwa 80 spielen seine stack verdoppelt. der ist nahezu immer mitgegangen und hat jedes bottompair selbst bei vier overcards am board durchgespielt und gewonnen.

      so kann's gehen. also kopf hoch, dein geld ist nicht verloren, es hat nur ein anderer... :D
    • dusterl
      dusterl
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 2.090
      Original von marc4
      ich habe gestern in 240 spielen ca. 60 BB verloren. zur gleichen zeit hat an einem tisch einer mit über 70 vpip in etwa 80 spielen seine stack verdoppelt. der ist nahezu immer mitgegangen und hat jedes bottompair selbst bei vier overcards am board durchgespielt und gewonnen.

      so kann's gehen. also kopf hoch, dein geld ist nicht verloren, es hat nur ein anderer... :D
      Das sagt aber auch einiges über die Fähigkeiten der anderen Spieler am Tisch aus, wenn sie dauernd mit nichts auf der Hand mitgehen.
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      soweit ich mich jetzt erinnere, war das so:
      die beiden waren am flop HU - der eine trifft sein bottompair-66, setzt und wird gecallt. am turn setzt er nochmal und wird geraist. am river setzt der raiser gleich nochmal. das board war ungefähr Q 9 6 J 7. bottompair 66 gewinnt gegen AKo.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von dusterl
      [Das sagt aber auch einiges über die Fähigkeiten der anderen Spieler am Tisch aus, wenn sie dauernd mit nichts auf der Hand mitgehen.
      wieso sie hatten doch was.
      witzig ist immer wenn einer denkt er habe AK und trifft nix (hat also nichts im gegensatz zu dem der dann mit seinem pair gewinnt wo du sagst mit nichts auf der hand mitgehen) aber immer schön betten da lache ich mich tot wenn ich dann mit meinem paar 4er gewinne.
      er hat richtig gelesen das du mit nichts (AK im beispiel) wie ein wilder bettest!!!
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      ähm, das beispiel betrifft aber gar nicht dusterl! :D

      es betrifft auch nicht mich, ich war schon preflop aus der hand.
      aber schön, wenn du mit 4er-pairs gewinn machst. :D

      das ganze wird jetzt etwas OT. schliesslich ist das der 'sorgenthread' von m4rco333.
    • M4rco333
      M4rco333
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 439
      @DocMace: in der Tat kann ich mich von manchen Händen nicht los reißen :)

      Aber nach dem Post spiel ich etwas tigher und es sieht aus als ob ich nächste woche im Limit aufsteige :)
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      na geht doch ;)