warum eigl überhaupt callen?

    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      hallo,

      also meine SH stats sind ca 18/16, d.h. ich raise im verhältnis zu viel, aber ich sehe auch einfach oft keinen sinn in calls. diese beschränken sich bei mir auf implied odds hände in mw pots oder vielleicht noch auf PP gegen utg ansonsten ist man mit ner 3bet oder nem fold doch einfach besser bedient oder?
  • 28 Antworten
    • Gulliver1985
      Gulliver1985
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 3.469
      genauso siehts aus. In mwp kannst gut mal auf Grund der guten Odds callen. Mit Pockets je nach Gegner und Position auch. Auf höheren Limits ip vllt auch mal mit suited connector coldcallen, aber nur zum balancen.

      Sicherlich gibt es auch situationen wo man mit Händen wie AJo profitabel coldcallen kann, aber diese sind sehr selten und man macht sicher kein Fehler damit solche Hände zu folden, bis man sich absolut sicher ist das die Situation gut ist.
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Mit 18 VPIP solltest du gar nicht viel weniger als 16% raisen.
      Kommt aber auch drauf an, wie gut du postflop bist. Je besser die postflop skills, desto mehr kannst du das spiel dahin verlagern, dh preflop auch mal nur callen, anstatt 3bet or fold zu spielen.
      Ob generell in verschiedenen Situationen eine 3-Bet oder der Call besser ist, lässt sich allgemein nicht sagen. Kommt immer auf den Gegner, die Spieler hinter dir, History, Image etc an.
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      ok, danke.

      d.h, wenn ich mir "skill" zutraue eher mal ne hand coldcallen als 3betten/folden und halt sowieso je nach gegner verschieden und auch sowieso mal mixen nehme ich an ;)

      edit: ok, AJ, KQ, zt AT kann man schon mal coldcallen, am schönsten natürlich IP im blindbattle und BU vs CO. aber weil man halt oft vorne liegt und initiative toll ist, kann man sie natürlich auch 3betten - je nach dem wie man lustig ist denke ich.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Hände wie KQ oder AJ, vor allem wenn sie suited sind, kann man durchaus eher mal callen als 3-betten. Dazu wie erwähnt die calls auf Set value sowie mit drawing hands in Multiwaypötten. Viel mehr callen wir ja auch eigentlich nicht.
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      man kann fast alle Hände die man 3betten kann auch cold callen. Man muss postflop dann aber auch in regelmäßigen Abständen profitable moves machen und nicht nur auf gute Hände warten. Das macht es mit vielen Händen deutlich schwerer als einfach zu 3betten+ contibet
    • Acidbrain
      Acidbrain
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 5.956
      wer zuviel 3bettet verschenkt value.

      Bsp: CO raist fi auf 3.5 BB du 3bettest auf 10.5 BB -> blinds folden, CO foldet- 5 BB eingesackt.

      Call auf BU + outplay postflop-> 5 BB+ value auf flop, turn und river
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Gegen Aggro Stealer, die z. B. über 40 ATS haben, jedoch nen Call PFR-Wert von z. B. unter 5 %, ist es profitabel oft zu 3-betten, weil die sehr oft folden.

      Werden die 3-bets eher gecallt, calle ich lieber und move post-flop, weil die Gegner dort sehr viel schlechter sind, und man keinen riesen pot spielen muss, daher mehr Möglichkeiten zum Moven hat.

      Habe ca. so 30/23, fahre damit sehr gut, die Gegner wollen oft nicht mit mir spielen.
      Und es macht extrem viel fun lieber in kleineren pötten rumzuwuseln, weil man dort sehr viel besser die Spielweisen der Gegner kennenlernen kann.
    • Analyst
      Analyst
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 498
      Ich mache es genau umgekehrt. Wenn der Gegner loose raist, aber tight callt, gehe ich mit Händen wie AJ und KQ nur mit, weil sie die Stealing-Range des Gegners dominieren, andersherum aber von seiner Calling-Range dominiert sind (dafür kann man mehr semi-bluff-reraisen mit SCs und kleinen PPs wg. hoher Fold-Equity und guter Playability im Falle eines gegnerischen Calls).

      Werden meine 3-Bets oft gecallt, reraise ich wiederum mehr Hände for value, da ich nun auch Villains Calling-Range dominiere.
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.461
      Kannst du da ein paar Zahlen nennen, bei welchen Gegnern du genau was machst?

      Bei manchen Gegnern kann man sicherlich AK und Monster profitabel flatcall/check/raise spielen..


      Was machst du, wenn du gegen 20 % ATs 22/18, mit AJ, KQo mit Top-Pair, wie spielst du es? Wie balanced du da was?
    • RealBESS
      RealBESS
      Gold
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 442
      falscher acc.
    • RealBESS
      RealBESS
      Gold
      Dabei seit: 10.08.2007 Beiträge: 442
      jo, das forum merkt sich wohl die IP oder irgendwas aus dem Cookie und schert sich nix um meine xte anmeldung/abmeldung:

      dieser post ist von Njeng verfasst:

      @analyst:
      sehe keinen sinn darin aufgrund guter playability equity zu vernachlässigen. geb mir schon eine postflop edge, aber wenn ich immer als 2:3 underdog starte, dann ist das einfach für den kanal. die gute playability von SC wird zwar immer wieder erwähnt, ist aber oft gar nicht gegeben. oft ist es schwierig mit second pair bis zum Allin zu gehen. genau das muss man aber manchmal machen, denn wer auf die situation flopped straight gegen 2pair wartet, der wird suited connectors nie profitabel spielen können. die FE rechtfertigt bei squeezes einiges, und auch IP hat man einen hammervorteil im 3bet pot. gute gegner werden sich aber relativ schnell auf deine 3bet frequency einstellen (und schlechte gegner werden sich einen dreck darum scheren), deshalb ist es imo nicht sonderlich sinnvoll fast ausschließlich mit den tricky und drawing hands zu reraisen und mit den händen mit besserer equity nur zu callen.
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      warum überhaupt callen? evtl weil man gegen die openingrange vorne ist bzw gute equity hat und gegen die call-3bet/4bet range becshissen dran ist ;)
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ich mache es eigentlich wie Analyst - und Playability ist manchmal wichtiger als Equity.

      @Njeng:
      Du 3-bettest ja nicht nur mit tricky/drawing Haenden, sondern auch mit Monstern wie QQ+ und AQ+ - die SC's dienen eben gerade dazu, diese zu balancen.

      Haende wie AJ und KQ wuerde ich niemals 3-betten - offsuit folde ich die sogar und calle nur ab und zu mit den suited-Varianten. Klar ist man gegen die openraising-Range vorne, aber wenn die 3-Bet gecallt wird trifft man entweder nichts am Flop oder man ist dominated.

      Jack
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      Original von jackoneill
      Ich mache es eigentlich wie Analyst - und Playability ist manchmal wichtiger als Equity.

      @Njeng:
      Du 3-bettest ja nicht nur mit tricky/drawing Haenden, sondern auch mit Monstern wie QQ+ und AQ+ - die SC's dienen eben gerade dazu, diese zu balancen.

      Haende wie AJ und KQ wuerde ich niemals 3-betten - offsuit folde ich die sogar und calle nur ab und zu mit den suited-Varianten. Klar ist man gegen die openraising-Range vorne, aber wenn die 3-Bet gecallt wird trifft man entweder nichts am Flop oder man ist dominated.

      Jack

      caught teh nit :p
    • nervermore
      nervermore
      Black
      Dabei seit: 13.01.2007 Beiträge: 9.471
      Ist einfach ne Stilfrage... man kann sowohl 28/18 als auch 22/20 profitabel spielen
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von nervermore
      Ist einfach ne Stilfrage... man kann sowohl 28/18 als auch 22/20 profitabel spielen
      ...und auch 18/15 oder 15/11, zumindest auf den nicht ganz so hohen Limits.
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      auf pty haut 14/12 auf NL400 noch hin denk ich
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      Original von TreterPeter
      hallo,

      also meine SH stats sind ca 18/16, d.h. ich raise im verhältnis zu viel, aber ich sehe auch einfach oft keinen sinn in calls. diese beschränken sich bei mir auf implied odds hände in mw pots oder vielleicht noch auf PP gegen utg ansonsten ist man mit ner 3bet oder nem fold doch einfach besser bedient oder?
      sind doch gute stats ab nl400 spielen fast alle raise oder fold so wie in fl...

      bist halt ein bischen tight aber sonst ok
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      muss man glaube ich auch echt gegen die gegner balancen. gegen meine lieblingsgegner (call any 3bet - fold any flop) macht es natürlich sinn zu 3 betten. andere lassen sich gerne rausfloaten oder gehen mit marginalen händen viel zu weit, da kann man auch einfach callen und moven bzw auf gute hände warten. sehe da noch ein leak von mir mich genauer auf meine gegner einzustellen.
    • 1
    • 2