Problem mit den Pot Odds

    • Frisko696
      Frisko696
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 19
      Moin erstmal,
      irgendwie scheint meine Suchfunktion zu klemmen, zumindest find ich momentan nichts darüber. Ich hab mir gerade die Bronze-Artikel freigespielt und versuch gerade mit den Pot Odds ins Reine zu kommen. Ich glaub ich mach da gerade einen Denkfehler irgendwo, vielleicht kann mir mal jemand von euch helfen.

      Also, ich halte mich mal an den Wortlaut des Artikels.
      Dort steht, dass meine Odds nach dem Flop einen Straight zu treffen 5:1 betragen. Soweit klar.
      Die Pot Odds bei einem gegnerischen Einsatz von 2 $ mit Potgröße von 10 $ liegen bei 6:1. (12$ möglicher Gewinn: 2$ Einsatz) das ist auch klar.

      Jetzt steht da:
      "Sind die Pot Odds günstiger als die Odds einer unfertigen Hand, macht man langfristig Gewinn. Sind sie schlechter, macht man langfristig Verlust."

      Soweit so logisch. Inwieweit ist jetzt 6:1 günstiger als 5:1 ?? Ich dachte, je niedriger die erste Zahl, desto besser für mich!? Laut meiner Denkweise sind die Pot Odds doch jetzt ungünstiger als die Odds?

      In der Quizfrage zu dem Thema heisst es dann:
      "FRAGE 8: Der Pot beträgt $2.00. Ein Gegner setzt am Flop $1.00. Du hast $1.00, müsstest also, um weiterzuspielen, All-In gehen. Du hast einen Flushdraw. Kannst du den Einsatz profitabel mitgehen?
      a) ja
      b) nein "

      Also. Meine Pot Odds sind 3$ möglicher Gewinn : 1$ Einsatz, also 3:1. Oder?
      Meine Odds zum Flush sind bei 9 Outs vom Flop zum Turn 4:1. Also zahl ich das Ganze! Aber hier sind doch die Odds schlechter als die Pot Odds?

      D.h. hier hab 3:1 gegenüber 4:1. Hä?

      Ich bin verwirrt. Bitte nicht lachen.... :-)
  • 3 Antworten
    • PimpMySpeed
      PimpMySpeed
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 2.932
      [quote]Original von Frisko696
      Soweit so logisch. Inwieweit ist jetzt 6:1 günstiger als 5:1 ?? Ich dachte, je niedriger die erste Zahl, desto besser für mich!? Laut meiner Denkweise sind die Pot Odds doch jetzt ungünstiger als die Odds?
      [/QUOTE]

      Wenn du 6:1 bekommst, musst du, wie in deinem Beispiel erwähnt, nur 2 Dollar in einen 12 Dollar Pot zahlen um die nächste Karte zu sehen. Bei 5:1 müsstest du 2,40$ zahlen für die nächste Karte. Also zahlst du mehr. Die Pot-Odds werden günstiger, wenn du für weniger Einsatz mehr gewinnen kannst.

      Original von Frisko696
      In der Quizfrage zu dem Thema heisst es dann:
      "FRAGE 8: Der Pot beträgt $2.00. Ein Gegner setzt am Flop $1.00. Du hast $1.00, müsstest also, um weiterzuspielen, All-In gehen. Du hast einen Flushdraw. Kannst du den Einsatz profitabel mitgehen?
      a) ja
      b) nein "

      Also. Meine Pot Odds sind 3$ möglicher Gewinn : 1$ Einsatz, also 3:1. Oder?
      Meine Odds zum Flush sind bei 9 Outs vom Flop zum Turn 4:1. Also zahl ich das Ganze! Aber hier sind doch die Odds schlechter als die Pot Odds?

      D.h. hier hab 3:1 gegenüber 4:1. Hä?
      Du bekommst Potodds von 3:1. Soweit richtig. Du musst allerdings bedenken, dass du am Flop All In gehst, wenn du die 1$ callst. Mit den 9 Outs für die 2 Karten bis zum River bekommst du grob Odds von 1:2 (is bisschen schlechter, aber spielt hier keine Rolle) bei Pot-Odds von 1:3. Dü könntest hier also auch profitabel höhere Bets callen. Daher ist der Call profitabel.
    • Frisko696
      Frisko696
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2008 Beiträge: 19
      Ja wunderbar, vielen Dank!
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      fein pimpmyspeed :)