heads up call down

    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      ich hatte gerade eine sehr informative Diskusion im irc über das Thema call down im Heads up. Da fiel mir deutlich auf, dass ich zwar der Meinung bin, dass bei Händen die man sonst folden würde zwar fast immer call down richtig ist, ich aber keinerlei Argumente hatte, weshalb die Diskusion meinerseits etwas schwach war. Darum wollte ich fragen, ob die mathematischeren User mal eine ordentliche Begründung dazu verfassen, oder gar die Gegenthese belegen könnten!

      thx im Vorraus
      :spade:
      shol
  • 12 Antworten
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      naja sagen wir du spielst .5/1
      der pot ist 13$ ... du bist heads-up
      dein gegner bettet du callst, das heißt du hast pot-odds von 1:14 - somit musst du nur in einem von 14 fällen den pot holen, damit du deinen break-even point hast ... jedes weitere mal wo du den pot holst ist dein gewinn
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von sholvar
      ich hatte gerade eine sehr informative Diskusion im irc über das Thema call down im Heads up. Da fiel mir deutlich auf, dass ich zwar der Meinung bin, dass bei Händen die man sonst folden würde zwar fast immer call down richtig ist, ich aber keinerlei Argumente hatte, weshalb die Diskusion meinerseits etwas schwach war. Darum wollte ich fragen, ob die mathematischeren User mal eine ordentliche Begründung dazu verfassen, oder gar die Gegenthese belegen könnten!

      thx im Vorraus
      :spade:
      shol


      In Hold'em Poker for Advanced Players im Shorthanded Chapter steht das sehr gut erläutert.
    • dompy
      dompy
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 615
      So mein erster Post hier :>

      Original von g3nius
      naja sagen wir du spielst .5/1
      der pot ist 13$ ... du bist heads-up
      dein gegner bettet du callst, das heißt du hast pot-odds von 1:14 - somit musst du nur in einem von 14 fällen den pot holen, damit du deinen break-even point hast ... jedes weitere mal wo du den pot holst ist dein gewinn


      einleuchtend. :-)
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      hm. soweit so gut, und wenn man bei einem pot von Small + Big Blind (einen davon selbst bezahlt) HU is?

      @Korn: war das jetzt nen Buchverweis? sry, aber ich hab keine Pokerbücher und kann daher nich viel mit Buchtips gewinnen :(
    • gImLi
      gImLi
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 726
      Original von g3nius
      naja sagen wir du spielst .5/1
      der pot ist 13$ ... du bist heads-up
      dein gegner bettet du callst, das heißt du hast pot-odds von 1:14 - somit musst du nur in einem von 14 fällen den pot holen, damit du deinen break-even point hast ... jedes weitere mal wo du den pot holst ist dein gewinn

      und was hat das ganze mit heads up zu tun?
      die pot odds von 1:14 hättest du auch bei 9 gegenspielern.

      zur frage:
      betrachte einfach mal folgende pre-flop situation:
      du hälst TT. ein spieler ist in diesem moment nur besser als du, wenn er JJ, QQ, KK oder AA hält.
      die wahrscheinlichkeit dafür, dass man eine dieser hände gedealt bekommt ist:
      4* 6/1225 = ~1,96%

      wenn du also 8 gegnger hast, beträgt die wahrscheinlichkeit, dass mindestens 1 gegner besser ist als du:
      8 * 4 * 6/1225 = ~15,67%.

      Spielst du hingegen gegen einen einzigen gegnger, so ist er eben nur in ca 1,96% der fälle besser als du.

      Gruß,
      gimli

      edit: ist jetzt natürlich alles leicht vereinfacht, weil ja noch 5 karten auf den tisch kommen. aber im prinzip gilt da dann ähnliches.
      du schaust dir an, was du hälst und was dein gegner halten muss um besser zu sein als du.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      @ Shol:

      Die Chance mit zwei Karten am Flop ein Pair zu haben ist nur etwa 30%. D.h. im heads-up haben in den meisten Fällen weder du noch dein Gegner auch nur ein Pair.

      Mit einer normalen 'Top Pair oder Fold' Spielweise kommst du im heads-up also nicht weiter. Bottom Pair ist i.d.R schon eine gute Hand.

      Das gleiche gilt auch für Starthände. Spielst du an vollen Tischen etwa 18% so musst du im Heads-up eher 55% der Starthände spielen.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      gibts denn sowas wie ein preflop chart für HU? oder einen leitfaden, worauf man achten sollte?
    • soLidas
      soLidas
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 914
      In meinem HU-Leitfaden steht: Spiele kein HU ;)
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      @gimli
      dass die pot odds die gleichen sind wenn du 9 gegner hast stimmt, jedoch sinkt deine chance, wie du ja selbst schon gezeigt hat auch stark, den pot zu holen

      ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass der pot für einen calldown eine gewisse größe haben sollte ... - bei einem sehr kleinen pot wird sich ein calldown wohl nicht wirklich lohnen ...
    • Xblood
      Xblood
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 1.007
      @sholvar es war ein Buchverweis.
      Wenn du das Buch nicht hast ist das nicht schlimm.
      Kann dir bei Bedarf mein E-book ausleihen ^^


      mfg
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von OnkelHotte
      gibts denn sowas wie ein preflop chart für HU? oder einen leitfaden, worauf man achten sollte?


      Heads-Up ist logischerweise extrem gegnerabhängig.
      Sagen wir du hast einen Gegner der über 50% der Starthände in der BB gegen Raise foldet. Dann solltest du mit jeder Hand raisen. Hast du deinen Gegner der niemals in der BB foldet solltest du in etwa 55% deiner Hände in der SB spielen und mit etwa 25% dieser Hände Raisen.
      Sprich du solltest mindestens die Top 55% deiner Hände spielen.

      Die kannst du dir selbst zusammenrechnen: Jedes Pocket Pair ist 0,45%, jede Offsuit Hand 0,9% und jede suited Hand 0,3%.

      In dieser Tabelle findest du dir relative Stärke der Hände auch für Heads-Up:

      http://gocee.com/poker/HE_Value.htm
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Original von soLidas
      In meinem HU-Leitfaden steht: Spiele kein HU ;)


      Ein sehr guter Leitfaden. Lasst die Finger von Heads-up bist ihr Theory of Poker und Hold'em Poker for Advanced Players auswendig könnt.