Steals und Resteals

    • skelo
      skelo
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 1.387
      Hallo,

      ich steal im Moment hauptsächlich nach Stats der Gegner (Fold SB und BB to Bet). Allerdings fühle ich mich nicht so richtig wohl damit.

      Wie stealt ihr denn genau?

      Resteals mache ich nach dem Chart von Fifty-Fifty. Allerdings komme ich kaum in eine solche Situtation und daher sind meine Wert noch viel zu hoch.

      Wäre interessant zu wissen, wie ihr das mit den Resteals macht?

      Danke für eure Ideen.

      Skelo
  • 17 Antworten
    • rowd
      rowd
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2007 Beiträge: 384
      der resteal-teil vom fiffty/fiffty chart ist ja auch zu tight angelegt,
      da gibts ja schon optimierte werte, steht alles im thread.

      wenn ich steal/resteal achte ich nicht nur auf die beiden werte,
      sondern auch z.b. auf das verhältniss PFR zu ATS, den WTS, fold to flop bet etc.
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 4.005
      Resteals muss ich mich nochmal etwas mehr damit beschäftigen denke da kann ich noch ein bisschen looser werden.
      Bei Steals mach ich das nur nach Fold to SB/BB Werten der Gegner. Meine Hand ist mir dabei total egal. Ist glaub ich in dem Steal und Resteal Artikel ganz gut erklärt, dass deine Hand total egal ist.
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Du musst dir überlegen: was callt er was foldet er und dann gilt einfach:

      ev call + ev fold ==> Gesamt EV


      Das ist eigtl das Geheimnis und du musst halt versuchen die Gegner auf eine Range zu setzen. Ansonsten ist der 5050 Chart ein Ansatz ;)
    • Pokerboydd
      Pokerboydd
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 1.813
      Kannst du da noch bissl zu sagen? Ich komm einfach nich so richtig auf nen gescheiten Nenner.
      Angenommen ich sitze im BB, Villain am BU stealt, der SB foldet. Villian hat einen ATS (im BU, dank Holdemmanager, also keine Anpassung nötig) von 22, ich halte A9s.

      Gegen eine Range von 22% hab ich ca. 50% Equity, heißt EV = +/-0 wenn er meinen Push immer callt. Da er aber nicht immer callt, gewinne ich hin und wieder 4,5BB (BB+SB+angenommener 3BB steal).
      Oft hat er aber auch ein Monster, dann verliere ich 18BB.

      Problem beim Rechnen: ich müsste wissen, womit er mich callt, was kann man da als Richtwert nehmen? 1/3 ATS?
    • karlo123
      karlo123
      Black
      Dabei seit: 25.06.2005 Beiträge: 10.193
      Das abschätzen der range des gegners ist das geheimnis im pokern ;) je nach gegner halt aber das lässt sich halt nur sehr schwer sagen :( sammle deine erfarhungen. aber wie immer: je looser desto mehr callt er halt ;)
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      Original von rowd
      der resteal-teil vom fiffty/fiffty chart ist ja auch zu tight angelegt,
      da gibts ja schon optimierte werte, steht alles im thread.
      auf welcher seite- finde nix ?
    • augustus
      augustus
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 406
      Original von greyboy
      Original von rowd
      der resteal-teil vom fiffty/fiffty chart ist ja auch zu tight angelegt,
      da gibts ja schon optimierte werte, steht alles im thread.
      auf welcher seite- finde nix ?
      ...SSS-Advanced-Chart von ...5050

      ab Seite 10
    • zeegro
      zeegro
      Black
      Dabei seit: 28.10.2006 Beiträge: 7.980
      habt ihr auch irgendwie das Gefühl, dass ihr als SSSler mehr Resteals bekommt?!
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Hab im 50/50 Chart mal folgende Tabelle gepostet:



      Original von Pokerboydd
      ....

      Gegen eine Range von 22% hab ich ca. 50% Equity, heißt EV = +/-0 wenn er meinen Push immer callt. Da er aber nicht immer callt, gewinne ich hin und wieder 4,5BB (BB+SB+angenommener 3BB steal).

      Oft hat er aber auch ein Monster, dann verliere ich 18BB.
      Monster sind nicht unverwundbar. ;)
    • UmbertoGecko
      UmbertoGecko
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 210
      @igel: wär interessant, deine tabelle... wenn sie gehen würde :D
    • igel2006
      igel2006
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 3.255
      Klappt sie technisch nicht (Darstellungsfehler) oder spielerisch nicht (Rechenfehler)? ;) Also ist auf imageshack sollte klappen ^^
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      also ich seh sie ;)
    • greyboy
      greyboy
      Black
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 3.052
      Original von Barkeeper
      also ich seh sie ;)
      Jetzt ... ;)
    • UmbertoGecko
      UmbertoGecko
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 210
      rein technisch war das prolem, nun geht sie... ;)
    • aaltvater
      aaltvater
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 766
      Original von Pokerboydd
      Kannst du da noch bissl zu sagen? Ich komm einfach nich so richtig auf nen gescheiten Nenner.
      Angenommen ich sitze im BB, Villain am BU stealt, der SB foldet. Villian hat einen ATS (im BU, dank Holdemmanager, also keine Anpassung nötig) von 22, ich halte A9s.

      Gegen eine Range von 22% hab ich ca. 50% Equity, heißt EV = +/-0 wenn er meinen Push immer callt. Da er aber nicht immer callt, gewinne ich hin und wieder 4,5BB (BB+SB+angenommener 3BB steal).
      Oft hat er aber auch ein Monster, dann verliere ich 18BB.

      Problem beim Rechnen: ich müsste wissen, womit er mich callt, was kann man da als Richtwert nehmen? 1/3 ATS?
      ich würde mir das einfach mal durchrechnen:

      du hast es ja schon mit 100% call gesagt da hast du dann ne null entscheidung wobei wir beide rake verlieren und es deshalb minus ev ist.

      ich hoffe ich hab nun keinen denk fehler und versuch das mal für nen paar andere beispiele im schnelldurchgang vorzurechnen, nl200:

      22 ats unsere hand a9s calling range 10% (77+,A9s+,KTs+,QTs+,AJo+,KQo )
      54% 4,5bb
      46% -4,70bb 39,21% equity
      0,26bb plus ((54*4,5-46*4,7)/100)

      22 ats a9s cr 8,6% (88+,ATs+,KTs+,AJo+,KQo)
      60,9% 4,5bb
      39,1% -6,35bb 35% equity
      gewinn 0,26bb

      22 ats a9s cr 6,4 % 99+,ATs+,KQs,AQo+,KQo
      71% 4,5bb
      29% -6,18bb 35,41% equity
      gewinn 1,4bb

      22 ats a9s cr 4,7% (TT+,AQs+,AQo+)
      78,63% 4,5bb
      21,36% -8,58bb 29,28% equity
      gewinn 1,69bb

      das sollte eigentlich zeigen, um so tighter er uns called, umso größer ist unser gewinn. Deshalb kann man, mit dem restealen auch looser werden und ggfalls sich foldequity mit einrechnen, wer fehler findet soll bescheid sagen, da ich doch gut müde bin.

      Sollte er ne calling range von über 10% haben, kann es glaube ich auf manchen limits, durch den rake knapp minus ev werden. Ich denke da so an nl50, dafür bin ich aber nu wirklich zu müde. Schön ist noch zu sehn das 4bb steals nochmal deutlich unprofitabler für den herren werden:

      22 ats a9s cr 8,6% (88+,ATs+,KTs+,AJo+,KQo)
      60,9% 5,5bb
      39,1% -5,12bb 35% equity
      gewinn 1,33bb

      das heisst wenn der gegner 4bb stealt, können wir wohl deutlich aufloosen. Bei 2,5bb sollten wir dementsprechend tighter werden, die wichtigste komponente in dem ganzen, ist aber eigentlich unsere eigene stacksize. Meine rechnung hier war für 20bb und darunter wird es deutlich profitabler, darüber deutlich unprofitabler. Stacksize gehört eigentlich in jede resteal überlegung mit rein. Ich find den thread noch sehr gut http://www.pokerstrategy.com/forum/thread.php?threadid=15184&hilightuser=126340

      fakt ist aber abschliessend: Stealt er 22% ist ein resteal mit a9s (max20bb)auf lange sicht immer plus ev, es gibt keine calling range die minus ev ist.
    • aaltvater
      aaltvater
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2007 Beiträge: 766
      ok ist nen fehler drin ich ändere gleich mal die zahlen gebt mir 5 minuten die werte beim call passen nicht ich muss den rake abziehn. ich habs jetzt mal gefixt hab den verlust wenn er called 20-39*equity genommen müsste passen 40,5bb sind im pot 1,5bb rake.
    • Arcanis23
      Arcanis23
      Bronze
      Dabei seit: 13.07.2007 Beiträge: 1.011
      Ich denk mal, eines der Hauptprobleme dürfte aber sowohl die Ausgangs-, als auch die Callingrange seien.
      Brotsalat hat das in dem Video gut erklärt, dass man nicht einfach wenn der Gegner 22% ATS hat, 22 in Equilator eingibt, da diese 22 bei unterschiedlichen Gegnern unterschiedliche Hände ausmachen.
      Die Besten 4-6 % aller Hände sind noch recht klar, aber dann wird es schwieriger. SCs oder kleine PPs, Kxs oder Baby Aces?
      Die Callingrange von Villian ist das entscheidende, neben der Foldequity, und ich bin der Meinung, das Ganze kann man nicht einfach in irgendeine Formel packen, da man (1) ne riesen Samplesize braucht, (2) Villian nicht statisch spielt, und Dein spiel addepten kann, und deshalb (3) die History eine wichtige Rolle spielt.